Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 39 Minuten
  • DAX

    12.823,11
    +39,34 (+0,31%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.458,23
    +3,37 (+0,10%)
     
  • Dow Jones 30

    30.775,43
    -253,88 (-0,82%)
     
  • Gold

    1.789,30
    -18,00 (-1,00%)
     
  • EUR/USD

    1,0462
    -0,0021 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    18.329,54
    -20,39 (-0,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    413,32
    -18,15 (-4,21%)
     
  • Öl (Brent)

    107,82
    +2,06 (+1,95%)
     
  • MDAX

    25.876,05
    +52,60 (+0,20%)
     
  • TecDAX

    2.874,98
    -10,64 (-0,37%)
     
  • SDAX

    11.931,89
    +50,70 (+0,43%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.180,30
    +11,02 (+0,15%)
     
  • CAC 40

    5.942,02
    +19,16 (+0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.028,74
    -149,16 (-1,33%)
     

Inmarsat und Honeywell starten den weltweit schnellsten L-Band-Konnektivitätsdienst für die Geschäftsluftfahrt

SwiftJet, das auf dem ELERA-Netz von Inmarsat und einem aktualisierten Honeywell-Terminal basiert, ist bis zu sechsmal schneller als die bestehende L-Band-Lösung von Inmarsat für die Geschäftsluftfahrt

LONDON, May 23, 2022--(BUSINESS WIRE)--Mit der Einführung von SwiftJet, ihrem neuesten Konnektivitätsdienst für die Geschäftsluftfahrt, setzen Inmarsat und Honeywell neue Maßstäbe im Bereich der Satellitenkommunikation. Der Dienst, der in der ersten Hälfte des Jahres 2023 in den kommerziellen Betrieb gehen soll, bietet die bisher höchsten Geschwindigkeiten im L-Band.

Als einer der ersten neuen Dienste, die über das ELERA-Satellitennetz von Inmarsat eingeführt werden, bietet SwiftJet eine nahtlose globale Abdeckung der Flugrouten mit maximalen Geschwindigkeiten von 2,6 Mbit/s, was bis zu sechsmal schneller ist als die bestehende L-Band-Konnektivitätslösung von Inmarsat für die geschäftliche Luftfahrt. Damit können die Passagiere ein sicheres „Büro im Himmel" mit erweiterten Funktionen für Videoanrufe, Webbrowsing, E-Mail, SMS, Cloud-Synchronisierung und Tools für die Zusammenarbeit wie z. B. Microsoft Teams einrichten. Soziale Medien und Videoanwendungen wie TikTok und YouTube, deren Nutzung über L-Band bislang mit Herausforderungen verbunden war, werden ebenfalls verfügbar sein.

Als jüngste Ergänzung zum marktführendem Portfolio an Konnektivitätsdiensten für die Geschäftsluftfahrt von Inmarsat ist SwiftJet dann neben Jet ConneX (JX) und SwiftBroadband (SBB) verfügbar, die bereits in Tausenden von Flugzeugen weltweit aktiviert sind. JX, die beliebteste und am weitesten verbreitete Premium-Hochgeschwindigkeitslösung auf dem Markt, wird von einer globalen Konstellation an Ka-Band-Satelliten unterstützt. Darüber hinaus bietet SBB Geschwindigkeiten von 432 kbit/s über das L-Band unter Verwendung kleinerer Antennen, die sich als Sekundärsystem zu JX oder als primäre Konnektivitätstechnologie für kleinere oder ältere Flugzeuge eignen.

SwiftJet nutzt fortschrittliche Hardware des Inmarsat-Partners Honeywell, die in einer Vielzahl von Flugzeugmodellen eingesetzt werden kann und auch Cockpit- und Sicherheitsdienste unterstützt. Bestehende Kunden des SBB-Dienstes von Inmarsat profitieren von einem natürlichen Upgrade-Pfad, ohne dass extern montierte Flugzeugausrüstung ausgetauscht werden muss, während neue Kunden dieselbe Installationsfreundlichkeit wie bei jedem L-Band-Terminal von Inmarsat genießen. Der Dienst eröffnet außerdem neue Möglichkeiten auf dem Markt für kleinere Flugzeuge, die bisher auf einfache Sprach- oder Textverbindungen beschränkt waren, deren Leistungsfähigkeit den Bedürfnissen moderner Reisender nicht gerecht wird. Der Dienst ist bei Honeywell vorbestellbar, und es werden zusätzliche Anreize im Rahmen einer Aktion für Frühbucher geboten.

Inmarsat führt diesen bahnbrechenden Dienst zu einem für die geschäftliche Luftfahrtbranche kritischen Zeitpunkt ein. Nach den Turbulenzen der letzten zwei Jahre aufgrund der weltweiten Pandemie hat eine kürzlich von Inmarsat and Corporate Jet Investor (CJI) durchgeführte Umfrage ergeben, dass fast 80 % der Befragten weltweit im nächsten Jahr mit mehr Geschäftsflügen rechnen. Darüber hinaus sind beeindruckende 90 % der Meinung, dass Online-Aktivitäten die Zeit der Direktoren in der Luft, aufgeteilt zwischen Geschäft und Freizeit, dominieren werden.

Kai Tang, Head of Business Aviation bei Inmarsat, erklärte: „Inmarsat ist stolz darauf, Dienste zu liefern, die den einzigartigen und hoch dynamischen Anforderungen unserer Kunden entsprechen. Als Marktführer im Bereich der Konnektivität für die geschäftliche Luftfahrt hat Inmarsat seine SwiftJet-Lösung als Reaktion auf das Feedback von Kunden und Partnern entwickelt, die sich ein schnelleres, fortschrittlicheres L-Band-Angebot wünschten. Wir wurden im Wesentlichen darum gebeten, die L-Band-Kapazitäten zu erweitern, ohne dabei die charakteristischen Eigenschaften wie Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit zu beeinträchtigen."

„Ich kann mit Stolz sagen, dass SwiftJet all dies und noch viel mehr bietet, indem es aufregende neue Möglichkeiten in der Flugzeugkabine freisetzt und es den Nutzern ermöglicht, mehr Geräte anzuschließen und schnellere Verbindungsgeschwindigkeiten zu genießen, wann und wo immer sie fliegen. Dies geschieht zu einer Zeit, in der Geschäftsreisen nicht nur wieder das Vor-Pandemie-Niveau erreichen, sondern auch eine noch nie da gewesene Nachfrage nach Konnektivität an Bord verzeichnen."

Adam Sheppard, Director of Aircraft Connectivity bei Honeywell Aerospace, ergänzte: „SwiftJet ist der neuste Schritt in Richtung Konnektivität an Bord. Die Lösung kombiniert die kommerziellen Satellitenkapazitäten von Inmarsat mit dem Know-how von Honeywell im Bereich vernetzter Flugzeuge, um Passagieren in 40.000 Fuß Höhe eine skalierbare Hochgeschwindigkeits-Satellitenkommunikation zu bieten. Mit Inmarsat haben wir einen unkomplizierten Upgrade-Pfad für SwiftBroadband-Kunden geschaffen, der ihnen einen einfachen Zugang zu noch nie da gewesenen Internetgeschwindigkeiten über das L-Band ermöglicht, ohne dass sie die Verkabelung oder die Antennenhardware modifizieren müssen."

Das globale ELERA-Satellitennetz von Inmarsat bietet die weltweit zuverlässigste und flexibelste globale Konnektivität mit voller Redundanz und einzigartiger Ausfallsicherheit unter beliebigen Bedingungen. Die ELERA-Kapazitäten werden durch die Inbetriebnahme von zwei Inmarsat-6-Satelliten, den größten und modernsten kommerziellen Kommunikationssatelliten, die jemals gebaut wurden, weiter verbessert. Beide Satelliten sollen im nächsten Jahr in Betrieb gehen und SwiftJet dann bis in die 2030er Jahre unterstützen, was den langfristigen Wert des Dienstes stärkt. Die L-Band-Kapazität jedes I-6-Satelliten ist wesentlich größer als die der 4. Generation von Inmarsat – sie bietet 50 % mehr Kapazität pro Strahl sowie unbegrenzte Flexibilität bei der Strahlführung.

Die I-6-Satelliten werden auch eine entscheidende Rolle beim weiteren Wachstum des einzigartigen dynamischen ORCHESTRA Mesh-Netzwerks von Inmarsat spielen, das bestehende geosynchrone Satelliten (GEO) mit Satelliten in niedriger Erdumlaufbahn (LEO) und terrestrischen 5G-Satelliten zu einer integrierten, leistungsstarken Lösung zusammenführt, die von keinem bestehenden oder geplanten Angebot der Konkurrenz übertroffen wird.

ENDE

ÜBER INMARSAT

Inmarsat ist ein weltweit führender Anbieter im Bereich der globalen, mobilen Satellitenkommunikation. Das Unternehmen besitzt und betreibt das weltweit vielfältigste Portfolio an Mobilfunk-Satellitennetzen und verfügt über ein mehrschichtiges, globales Frequenzportfolio, das das L-, Ka- und S-Band abdeckt und eine beispiellose Breite und Vielfalt an Lösungen ermöglicht. Das seit langem etablierte, globale Vertriebsnetz von Inmarsat umfasst nicht nur die weltweit führenden Vertriebspartner, sondern auch die eigenen starken Direktvertriebskapazitäten, die einen durchgängigen Kundenservice gewährleisten.

Das Unternehmen verfügt über eine unübertroffene Erfolgsbilanz beim Betrieb der weltweit zuverlässigsten mobilen Satellitentelekommunikationsnetze, die seit mehr als 40 Jahren geschäfts- und erfolgskritische Sicherheits- und Betriebsanwendungen unterstützen. Darüber hinaus agiert das Unternehmen als treibende Kraft für technologische Innovationen im Bereich der mobilen Satellitenkommunikation und sichert seine Führungsposition durch umfangreiche Investitionen sowie ein leistungsfähiges Netzwerk aus Technologie- und Produktionspartnern.

Inmarsat ist in einem breit gefächerten Portfolio von Sektoren tätig und verfügt über die erforderlichen Mittel zur Finanzierung seiner Geschäftsstrategie. Das Unternehmen hält führende Positionen in den Märkten für See-, Regierungs-, Luftfahrt- und Unternehmenssatelliten und erweist sich für seine Kunden auf der ganzen Welt als zuverlässiger, reaktionsschneller und qualitativ hochwertiger Partner.

Folgen Sie uns, um weitere Informationen zu erhalten: Twitter | LinkedIn | Facebook | YouTube | Instagram.

ÜBER HONEYWELL

Die Produkte und Dienstleistungen von Honeywell Aerospace finden sich in praktisch jedem Verkehrs-, Verteidigungs- und Raumfahrtflugzeug. Der Geschäftsbereich Aerospace stellt Flugzeugtriebwerke, Cockpit- und Kabinenelektronik, drahtlose Konnektivitätssysteme, mechanische Komponenten und vieles mehr her. Seine Hardware- und Softwarelösungen sorgen für treibstoffeffizientere Flugzeuge, direktere und pünktlichere Flüge sowie für mehr Sicherheit am Himmel und auf Flughäfen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.honeywell.com , oder folgen Sie uns auf @Honeywell_Aero

Honeywell (www.honeywell.com) ist ein Fortune-100-Technologieunternehmen, das branchenspezifische Lösungen anbietet, darunter Produkte und Dienstleistungen für die Luft- und Raumfahrt, Steuerungstechnologien für Gebäude und Industrie sowie Hochleistungsmaterialien weltweit. Unsere Technologien tragen dazu bei, dass Flugzeuge, Gebäude, Produktionsanlagen, Versorgungsketten und Arbeitnehmer besser vernetzt werden, um unsere Welt intelligenter, sicherer und nachhaltiger zu machen. Weitere Nachrichten und Informationen über Honeywell finden Sie unter www.honeywell.com/newsroom

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220523005085/de/

Contacts

Ansprechpartner für Medienanfragen:

Jonathan Sinnatt/Matthew Knowles
Inmarsat Corporate Communications
Tel.: +44 (0)20 7728 1518/1355
press@inmarsat.com

Robeel Haq
Inmarsat Aviation Head of Communications
+44 (0)20 7728 1352
robeel.haq@inmarsat.com

Juliet Collins-Achong
Honeywell
Tel.: +44 7787 282932
juliet.collins-achong@honeywell.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.