Deutsche Märkte geschlossen

ING-Gewinn sinkt überraschend deutlich - Aktienrückkauf

AMSTERDAM (dpa-AFX) -Eine stark gestiegene Risikovorsorge für Kreditausfälle hat der niederländischen Großbank ING NL0011821202 im dritten Quartal einen kräftigen Gewinnrückgang eingebrockt. Der Überschuss sei im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent auf 979 Millionen Euro gefallen, teilte die im Eurozonen-Auswahlindex EuroStoxx 50 EU0009658145 notierte Bank am Donnerstag in Amsterdam mit. Damit fiel das Ergebnis deutlich schlechter aus, als Experten erwartet hatten. Grund für den starken Gewinnrückgang ist die Risikovorsorge von 403 Millionen Euro - mehr als zehnmal so viel wie vor einem Jahr.

Auf der Ertragsseite fiel der Zinsüberschuss enttäuschend aus. Dieser ging trotz der inzwischen wieder deutlich höheren Zinsen leicht zurück. Dies ist aber auf zwei Sonderfaktoren wie neue Vorschriften zum Schutz von Hypothekenschuldner in Polen sowie ein Bilanzierungseffekt zurückzuführen. Ohne diese wäre der Zinsüberschuss gestiegen. Positive Nachrichten gab es von der Kapitalseite. Dank der hohen Kapitalquote kann die Bank eigene Anteile für 1,5 Milliarden Euro zurückkaufen.