Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 21 Minuten

Inflation in den USA bei 7,7 %: Börsen-News sind relativ

Aktien als Schutz vor steigender Inflation
Aktien als Schutz vor steigender Inflation

Die Inflation in den USA liegt bei 7,7 %. Das, was folgte, hat die letzte Woche sehr eindrucksvoll gezeigt: Die globalen Aktienkurse sind stark gestiegen. Insbesondere Tech- und Growth-Aktien setzen zum Turnaround an. Der Rest ist Geschichte. Oder eben noch die Zukunft, eine neue Handelswoche steht zum Zeitpunkt, während ich diese Zeilen schreibe, in den Startlöchern.

Lass uns heute trotzdem einmal über den Auslöser dieser Turnaround-Bewegung nachdenken. Es zeigt mir weiterhin, dass Börsen-News immer relativ sind beziehungsweise in den jeweiligen Kontext ihrer Zeit eingeordnet werden müssen.

Inflation bei 7,7 %: Ein Grund zur Freude?!

Eigentlich ist es wirklich bemerkenswert: Dass die Inflation bei 7,7 % liegt, werten die Investoren als bärenstarke Neuigkeiten. Der Kontext ist natürlich auch, dass die Teuerungsrate in den USA damit zunächst rückläufig ist. Wir näherten uns zuletzt auch über dem großen Teich der Marke von 10 %. Das heißt, dass es deutliche Besserung gegeben hat. Trotzdem ist das nicht alles.

Noch vor einem Jahr wäre eine Inflation von 7,7 % eine ganz andere Schlagzeile wert gewesen. Im November des Jahres 2021 lag die Teuerung in den USA noch bei 6,8 %, im Oktober des gleichen Jahres bei 6,2 %. Ein Wert von 7,7 % hätte damals entsprechend noch Pessimismus geschürt. Auch dahin gehend, dass womöglich steigende Zinsen ein notwendiger Schritt sind.

Heute bewirkt die Rate das genaue Gegenteil. Selbst mit dem Wissen, dass die Zinsen in den USA bereits gestiegen sind. Der Markt preist ein, dass die Zinsen womöglich nicht so stark steigen wie zuletzt befürchtet. Trotzdem ist eine Inflation von 7,7 % weit entfernt von der Normalität oder dem Niveau, das Zentralbanker und Wirtschaftswissenschaftler als stabil werten.

Der Kontext …

Der Kontext ist entscheidend. Aber auch, wie der Markt solche Schlagzeilen wahrnimmt. Dass die Inflation bei 7,7 % liegt, ist weiterhin ein Problem. Doch interpretieren die Investoren es als Teil der Lösung oder einer Besserung. Ob das berechtigt ist oder nicht, können wir im kommenden Monat mit neuen Zahlen beurteilen. Kurzfristig orientiert ist das nicht die Baustelle von uns Fools.

Allerdings dürfen wir eines nicht außer Acht lassen: Was heißen die jeweiligen Börsen-News für uns als Investoren? Für die Unternehmen, in die wir investieren? Wie eigentlich immer gilt, dass wir es aus vielen verschiedenen Perspektiven heraus betrachten können. Es entstehen Chancen, Risiken und eine Menge Grauzonen dazwischen, über die wir nachdenken können.

Der Artikel Inflation in den USA bei 7,7 %: Börsen-News sind relativ ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022