Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden
  • Nikkei 225

    30.183,96
    -56,10 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    34.299,99
    -569,38 (-1,63%)
     
  • BTC-EUR

    35.630,32
    -1.574,70 (-4,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.033,22
    -23,93 (-2,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.546,68
    -423,29 (-2,83%)
     
  • S&P 500

    4.352,63
    -90,48 (-2,04%)
     

Wird die Inflation weiter ansteigen?

·Lesedauer: 4 Min.
Broker schlägt Hände vor rotem Chart über den Kopf Börsencrash schlechte Performance Crash Evergrande

Mit der Zeit steigen die Preise für Waren. Wenn das hier und da passiert, können wir unsere Ausgaben anpassen und es mit einem Achselzucken abtun. Wenn es aber in der gesamten Wirtschaft passiert, sind die Auswirkungen auf deine persönlichen Finanzen viel gravierender.

Wenn man mehr Geld braucht, um die gleichen Dinge zu kaufen, sinkt der Wert deines Geldes. Vor fünfzig Jahren war 1 US-Dollar mehr wert als heute, da du damit mehr kaufen konntest, als die Preise viel niedriger waren.

Inflation ist der wirtschaftliche Begriff für den Anstieg der Preise im Laufe der Zeit. Die Inflationsraten werden im Allgemeinen als Kostensteigerung im Jahresvergleich betrachtet. Zum Beispiel würde eine Inflationsrate von 1 % bedeuten, dass etwas, das letztes Jahr 100 US-Dollar gekostet hat, dieses Jahr 101 US-Dollar kostet.

Idealerweise würde die Inflation bei 2 % liegen. Historisch gesehen lag sie in den letzten Jahrzehnten bei 3 %. Im Moment liegt die Inflationsrate bei 5 % – mehr als das Doppelte der idealen Rate.

Inflation wird von mehreren Faktoren bedingt

Während Inflation ein normaler Teil der meisten Wirtschaftssysteme ist, ist unsere aktuell hohe Inflationsrate ein beunruhigendes Zeichen. Aber für viele Wirtschaftsbeobachter ist sie kein unerwartetes Ergebnis der Ereignisse der letzten Jahre.

Viele der Probleme, die für den Inflationsanstieg verantwortlich gemacht werden, sind direkt auf die Pandemie zurückzuführen. Zum Beispiel haben Lieferkettenprobleme aller Art jede Industrie beeinflusst. Alles, von Autos bis hin zu Hähnchenflügeln, ist aufgrund von Handelsunterbrechungen, Produktionsverzögerungen und anderen logistischen Problemen knapp geworden.

Kombiniere diese Engpässe mit einer erhöhten Nachfrage, da die geimpften Verbraucher wieder in die Welt hinausgehen, und du hast ein klassisches Angebot-Nachfrage-Problem aus dem Lehrbuch der Wirtschaftswissenschaften.

In einigen Branchen gibt es auch einen großen Mangel an Arbeitskräften. Hier in den USA müssen sich die Unternehmen der Gastronomie und des Einzelhandels endlich mit der Notwendigkeit abfinden, die Löhne zu erhöhen, auch ohne eine bundesweite Mindestlohnerhöhung – die Arbeiter treffen die Entscheidung für sie. Da es unwahrscheinlich ist, dass die CEOs und Aktionäre auf ihre Rekordgewinne verzichten werden, werden die Kunden diese Kosten schultern müssen. Die Erhöhung der Löhne erhöht im Allgemeinen die Kaufkraft, was bedeutet, dass die langfristigen Auswirkungen der Inflation oft begrenzt sind.

Und natürlich gibt es auch den Einfluss der Fed – der Federal Reserve – die dafür verantwortlich ist, die Inflationsrate im Auge zu behalten. Im Moment unternimmt die Fed keine direkten Maßnahmen, um die hohe Inflationsrate zu bekämpfen, was bedeutet, dass sie weiter steigen könnte.

Die Fed behauptet, dass die aktuellen Raten „vorübergehend“ sind

Das wirft die Frage auf, warum die Fed nichts unternimmt? Wenn die Inflationsrate von 5 % weiterhin unangefochten bleibt – oder, schlimmer noch, ansteigt – könnte es für die Verbraucher, die nach 18 Monaten der Schließungen und Entlassungen bereits zu kämpfen haben, sehr eng werden.

Kurz gesagt, die Fed glaubt nicht, dass die aktuellen Inflationsprobleme ein langfristiges Problem sind. Stattdessen hat die Fed behauptet, dass der aktuelle Inflationsschub „vorübergehend“ ist, ein vager Begriff, der impliziert, dass die Inflationsrate irgendwann wieder in die Nähe des Normalniveaus kommen sollte. Natürlich könnte dies ohne eine klare Definition bedeuten, dass die Inflation in ein paar Monaten – oder im nächsten Jahr – zurückkehren wird.

Das Juni-Protokoll der Fed, das Anfang letzter Woche veröffentlicht wurde, hat ein wenig mehr Klarheit geschaffen und zeigt, dass der allgemeine Konsens der Fed ist, dass die aktuellen Inflationsraten nicht zu lange bis 2022 anhalten sollten. Dennoch gibt es unter den Fed-Mitgliedern einige Meinungsverschiedenheiten, wobei einige die Position vertreten, dass die höheren Raten bis weit ins nächste Jahr reichen könnten.

Was kannst du tun?

Insgesamt kann der typische Verbraucher nur wenig tun, um sich vor Inflation zu schützen. Hoffentlich wird sich der aktuelle Anstieg bald legen, aber sei darauf vorbereitet, dass die Preise für viele Waren zumindest für die nächsten Monate auf einem hohen Niveau bleiben werden.

Wenn du kannst, stelle sicher, dass du einen soliden Notfallfonds hast, um eventuelle Defizite in deinem monatlichen Budget zu decken. Du solltest auch alle größeren Käufe überdenken, besonders in den hyperinflationierten Auto- und Wohnungsmärkten, bis die aktuellen Versorgungsprobleme gelöst sind.

Der Artikel Wird die Inflation weiter ansteigen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Ally ist ein Werbepartner von The Ascent, einem Unternehmen von The Motley Fool. JPMorgan Chase ist ein Werbepartner von The Ascent, einem Unternehmen von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Brittney Myers auf Englisch verfasst und am 15.08.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.