Blogs auf Yahoo Finanzen:

INDUS kaufen

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
INH.DE32,950,73

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Dr. Georg Kanders, Analyst vom Bankhaus Lampe, bewertet die INDUS Holding (Xetra: 620010 - Nachrichten) -Aktie (ISIN DE0006200108/ WKN 620010) weiterhin mit dem Votum "kaufen".

Die Zahlen des dritten Quartals hätten ein gemischtes Bild geboten. Erfreulich sei die Umsatzentwicklung gewesen, die gegenüber Q2 noch mit einer Steigerung aufgewartet habe. Das EBIT habe den Analystenerwartungen entsprochen, doch sei die Belastung aus Zinsen, Steuern und Minderheiten jeweils höher gewesen als prognostiziert, sodass das Nettoergebnis leicht unter den Analystenschätzungen gelegen habe.

Bei der Betrachtung der Segmente habe sich ebenfalls ein gemischtes Bild ergeben. Hier hätten vor allem der Baubereich, aber auch die Medizin- und Gesundheitstechnik und der Maschinenbau mit besser als erwarteten Bereichsergebnissen aufgewartet. Die Entwicklung sei jedoch durch einen starken Rückgang im Metallsegment konterkariert worden. Hier hätten sich hohe Anlaufverluste in einer neu errichteten Fertigungseinheit niedergeschlagen, die die entsprechende Beteiligungsgesellschaft in die roten Zahlen gedrückt haben dürfte und wesentlich zum Einbruch der EBIT-Marge des Segments beigetragen habe (6,6% in Q3 vs. 10,4% in Q2).

INDUS habe die Prognosen für das laufende Jahr bestätigt (EBIT über 100 Mio. Euro und Umsatz über 1 Mrd. Euro). Die Analysten würden erwarten, dass INDUS ein EBIT von 102,7 Mio. Euro erreichen sollte, hätten bislang jedoch mit einem etwas deutlicheren Übertreffen der Zielmarke gerechnet. In ihren bisherigen Schätzungen hätten die Analysten wesentlich auf den Metallbereich gesetzt, der 2011 den größten Ergebnisbeitrag beigesteuert habe.

Für den Baubereich sei für Q4 von der üblichen saisonalen Abschwächung auszugehen und zudem sei im Schlussquartal auch mit Impairments zu rechnen (BHLe: 4 Mio. Euro). Da sich gegenüber 2011 somit ein geringerer Gewinn ergebe, würden die Analysten nicht mehr mit einer Erhöhung der Dividende für das laufende Geschäftsjahr rechnen. Dies sollte sich aber 2013 ändern.

Die Analysten würden aber davon ausgehen, dass die Probleme im Metallbereich bis Jahresende gelöst würden und hätten daher ihre EBIT-Prognose 2013 unverändert gelassen. Jedoch ergebe sich aufgrund des Ansatzes leicht höherer Steuern (36% statt bislang 34%), Zinsaufwendungen und Minderheiten ein geringfügig niedrigeres Nettoergebnis. Für 2014 hätten sie aufgrund der positiven Umsatzentwicklung die Schätzung für das EBIT sogar leicht erhöht.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe bekräftigen ihre Kaufempfehlung für die INDUS Holding-Aktie und bestätigen das Kursziel von 24 Euro, da sie die längerfristigen Schätzungen kaum verändert haben und sich das Zinsniveau weiter abgesenkt hat. INDUS verfüge mit 38 Mittelstandsunternehmen über eine gute Diversifizierung in verschiedensten Branchen, sei in der Refinanzierung solide aufgestellt und habe mit einem Barbestand von über 120 Mio. Euro auch hinreichend Mittel für externes Wachstum. Die Dividendenrendite liege bei 5% und die Analysten würden nicht nur das gegenwärtige Niveau gut abgesichert, sondern Potenzial für steigende Ausschüttungen sehen. (Analyse vom 04.12.2012) (04.12.2012/ac/a/nw)

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65
    «Der Professor»: Joachim Sauer wird 65

    Angela Merkel steigt aus der Limousine, schreitet sogleich die Stufen des Weißen Hauses empor und hält plötzlich inne.

  • U-Boot-Suche nach MH 370 klappt erstmals
    U-Boot-Suche nach MH 370 klappt erstmals dpa - Do., 17. Apr 2014 13:06 MESZ
    U-Boot-Suche nach MH 370 klappt erstmals

    Die U-Boot-Suche nach dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flugzeug ist endlich richtig im Gange: Beim dritten Versuch klappte der Einsatz wie vorgesehen.

  • In USA angeklagter Dotcom bekommt Autos zurück
    In USA angeklagter Dotcom bekommt Autos zurück dpa - Do., 17. Apr 2014 11:00 MESZ
    In USA angeklagter Dotcom bekommt Autos zurück

    Der in den USA angeklagte deutschstämmige Internet-Unternehmer Kim Dotcom soll seine in Neuseeland beschlagnahmten Vermögenswerte zurückbekommen.

  • Verkehrsexperte: Flughafen BER wohl noch später fertig
    Verkehrsexperte: Flughafen BER wohl noch später fertig

    Für den unvollendeten Hauptstadtflughafen ist jetzt sogar ein Eröffnungstermin nach dem Jahr 2017 im Gespräch.

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »