Deutsche Märkte schließen in 50 Minuten
  • DAX

    15.735,74
    +43,61 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.158,66
    +13,76 (+0,33%)
     
  • Dow Jones 30

    34.966,51
    +173,84 (+0,50%)
     
  • Gold

    1.804,60
    -9,90 (-0,55%)
     
  • EUR/USD

    1,1848
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    32.464,55
    -662,17 (-2,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    966,07
    -9,82 (-1,01%)
     
  • Öl (Brent)

    68,40
    +0,25 (+0,37%)
     
  • MDAX

    35.638,70
    +153,15 (+0,43%)
     
  • TecDAX

    3.807,13
    +45,25 (+1,20%)
     
  • SDAX

    16.640,65
    +32,06 (+0,19%)
     
  • Nikkei 225

    27.728,12
    +144,04 (+0,52%)
     
  • FTSE 100

    7.111,48
    -12,38 (-0,17%)
     
  • CAC 40

    6.780,32
    +34,09 (+0,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.842,82
    +62,29 (+0,42%)
     

Indien meldet niedrigsten Tageswert bei neuen Corona-Fällen seit März

·Lesedauer: 1 Min.

NEU DELHI (dpa-AFX) - In Indien ist die Zahl der binnen eines Tages erfassten Corona-Neuinfektionen auf den niedrigsten Stand seit mehr als drei Monaten gefallen. Am Dienstag meldeten die Behörden mit 34 703 neuen Fällen rund 2860 weniger als in der Vorwoche, wie aus Daten des Gesundheitsministeriums hervorging. Zuletzt gab es am 16. März mit knapp 29 000 Neuinfektionen einen niedrigeren Tageswert. Auf dem Höhepunkt seiner zweiten Corona-Welle verzeichnete das südasiatische Land Anfang Mai zeitweise täglich mehr als 400 000 neue Fälle.

Auch die Zahl der binnen eines Tages gemeldeten Toten mit einer bestätigten Infektion ging im Vergleich zur Vorwoche von 907 auf 553 zurück. Etliche Experten gehen aber davon aus, dass die Dunkelziffer in dem zweitbevölkerungsreichsten Land der Welt sehr hoch ist. Insgesamt stieg in dem Land mit mehr als 1,3 Milliarden Einwohnern die Zahl der gemeldeten Infektionen auf mehr als 30,6 Millionen. Mehr als 403 000 Menschen starben bislang in Verbindung mit dem Virus.

Derzeit versucht Indien, seine Impfkampagne auszuweiten - auch weil einige Experten vor einer möglichen dritten Welle warnen. Bislang sind aber erst rund fünf Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.