Deutsche Märkte geschlossen

INDEX-MONITOR: Stühlerücken im 'Footsie' erwartet

LONDON (dpa-AFX) - Im FTSE 100 <GB0001383545> ("Footsie") bahnen sich in Kürze wohl vier Wechsel an. Wie die Index-Experten von JPMorgan und Hargreaves Landsdown erwarten, dürften Convatec <GB00BD3VFW73>, ein Spezialist für Wundversorgung, der F&C Investment Trust <GB0003466074> sowie der Einzelhändler Frasers Group <GB00B1QH8P22> in Kürze in den wichtigsten britischen Index aufgenommen werden (wir berichteten).

Zudem dürfte - zumindest vorübergehend - Homeserve <GB00BYYTFB60> dort notiert sein. Wie Susannah Streeter, Analystin bei Hargreaves Lansdown, schrieb, dürfte der sich selbst in der Übernahme befindende Dienstleister im Bereich Haus-Notreparaturen Homeserve Avast <GB00BDD85M81> im "Footsie" ersetzen. Es fehle nur noch die endgültige Genehmigung für die Übernahme des Antivirus-Software-Unternehmens durch den US-Giganten Nortonlifelock <US6687711084>, die am 12. September erteilt werden dürfte.

Homeserve selbst befinde sich allerdings ebenfalls im Übernahmeprozess durch Brookfield Asset Management <CA1125851040>. Die Übernahme dürfte laut Streeter in den kommenden Monaten abgeschlossen werden, wodurch dann das Unternehmen im Footsie ersetzt werden müsse.

Ausscheiden müssen zur regulären Überprüfung des FTSE 100 wohl außer Avast das Pharmaunternehmen Hikma <GB00B0LCW083>, die Investmentgesellschaft ABRDN <GB00BF8Q6K64> <GB00BF8Q6K64> und der Lieferant von Tischlerprodukten für das Baugewerbe, Howden Joinery <GB0005576813>, wie Streeter und ihr Kollege Pankaj Gupta von JPMorgan erwarten.

Etwaige Änderungen wird der Index-Anbieter FTSE Russell voraussichtlich an diesem Mittwoch, 31. August, bekannt geben. In Kraft treten die Änderungen dann ab Montag, 19. September.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (etwa physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.