Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 24 Minuten
  • Nikkei 225

    27.773,50
    -452,58 (-1,60%)
     
  • Dow Jones 30

    34.395,01
    -194,76 (-0,56%)
     
  • BTC-EUR

    16.148,30
    -314,26 (-1,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    402,40
    -3,75 (-0,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.482,45
    +14,45 (+0,13%)
     
  • S&P 500

    4.076,57
    -3,54 (-0,09%)
     

INDEX-MONITOR: JPMorgan erwartet Abrdn und Weir Group zurück im 'Footsie'

LONDON (dpa-AFX) -Im wichtigsten britischen Index, dem FTSE 100 GB0001383545, könnten im Dezember zwei Wechsel bevorstehen. Analyst Pankaj Gupta von der US-Bank JPMorgan erwartet die Rückkehr des Pumpenherstellers Weir Group GB0009465807 und der Investmentgesellschaft Abrdn GB00BF8Q6K64, wie er in einer Studie vom Montag schreibt. Während die Weir Group im Herbst vergangenen Jahres den "Footsie" hatte verlassen müssen, war Abrdn erst im September dieses Jahres herausgenommen worden.

Ausscheiden dürften für die beiden britischen Unternehmen laut Gupta neben dem erst im September aufgestiegenen Öl- und Gasunternehmen Harbour Energy GB00BMBVGQ36 der Tierarzneimittel-Hersteller Dechra Pharmaceuticals GB0009633180. Dieser war im Dezember 2021 in das Börsenbarometer aufgenommen worden.

Etwaige Änderungen wird der Index-Anbieter FTSE Russell voraussichtlich am Mittwoch, 30. November, nach Handelsschluss bekannt geben. In Kraft treten sämtliche Änderungen am Montag, 19. Dezember.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (etwa physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.