Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 47 Minuten
  • DAX

    15.209,07
    -394,81 (-2,53%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.114,43
    -115,13 (-2,72%)
     
  • Dow Jones 30

    34.265,37
    -450,03 (-1,30%)
     
  • Gold

    1.842,80
    +11,00 (+0,60%)
     
  • EUR/USD

    1,1306
    -0,0049 (-0,43%)
     
  • BTC-EUR

    29.545,87
    -2.379,88 (-7,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    759,41
    +516,73 (+212,93%)
     
  • Öl (Brent)

    84,18
    -0,96 (-1,13%)
     
  • MDAX

    32.470,14
    -1.172,22 (-3,48%)
     
  • TecDAX

    3.392,77
    -111,54 (-3,18%)
     
  • SDAX

    14.587,06
    -776,49 (-5,05%)
     
  • Nikkei 225

    27.588,37
    +66,11 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    7.374,07
    -120,06 (-1,60%)
     
  • CAC 40

    6.893,05
    -175,54 (-2,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.768,92
    -385,08 (-2,72%)
     

INDEX-MONITOR: Drei deutsche Firmen verlassen den Stoxx Europe 600

·Lesedauer: 1 Min.

ZUG (dpa-AFX) - Drei deutsche Unternehmen sind nun aus dem breit gefassten Stoxx Europe 600 <EU0009658202> herausgeflogen. Von diesem Montag an werden das Software-Unternehmen Teamviewer <DE000A2YN900>, die Immobiliengesellschaft Grand City Properties <LU0775917882> sowie der Online-Händler für Haustiefbedarf Zooplus <DE0005111702> nicht mehr dort zu finden sein.

Der Abstieg von Teamviewer folgt auf den starken Kursverfall der vergangenen Monate, nachdem das Unternehmen seine hochgesteckten Wachstumsambitionen deutlich zusammengestutzt hatte. An Zooplus hatten jüngst die Finanzinvestoren EQT und H&F die Mehrheit übernommen. Sie wollen nun die verblieben Minderheitsaktionäre abfinden und das Unternehmen dann von der Börse nehmen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.