Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 10 Minute
  • Nikkei 225

    28.509,52
    +690,19 (+2,48%)
     
  • Dow Jones 30

    33.336,67
    +27,16 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    23.232,55
    -780,70 (-3,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    569,69
    -5,05 (-0,88%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.779,91
    -74,89 (-0,58%)
     
  • S&P 500

    4.207,27
    -2,97 (-0,07%)
     

INDEX-FLASH: Quartalszahlen und Markttechnik befeuern Dax

FRANKFURT/PARIS (dpa-AFX) - Die Risikofreude am Aktienmarkt steigt: Überzeugende Quartalszahlen von Unternehmen trugen am Donnerstag dazu bei, dass der Dax <DE0008469008> zuletzt Gewinne von 1,4 Prozent auf 13 783 Punkte verbuchte. Dem Leitindex hilft nun auch die Charttechnik. Nachdem er jüngst erst die 50-Tage-Linie für den mittelfristigen Trend hinter sich gelassen hatte, testet er nun die 100-Tage-Linie für die etwas längerfristige Kurstendenz.

Zudem schloss der Dax die in seiner Abwärtsbewegung am 10. Juni aufgerissene Kurslücke. Seit dem Anfang Juli markierten Jahrestief bei rund 12 391 Punkten hat das Barometer mittlerweile fast 1400 Punkte beziehungsweise gut elf Prozent aufgeholt. Auch der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> setzte am Donnerstag seinen Aufwärtstrend mit zuletzt plus 1,2 Prozent auf 3778 Punkte fort.

"Mit der immer noch drohenden Energiekrise vor der Tür und jede Menge geopolitischer Unwägbarkeiten ist die Frage allerdings noch nicht entschieden, ob es sich bei der aktuellen Erholung um mehr als nur eine Rally im Bärenmarkt handelt", schrieb der Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar vom Broker Robomarkets.

Auch seien die Kurstreiber für die Börsen gegenwärtig nicht einheitlich, merkte Stratege Jim Reid von der Deutschen Bank an. So hätten zuletzt schwache Wachstumszahlen den Märkten Auftrieb verliehen, weil diese für eine weniger straffe US-Geldpolitik sprächen. Am Vortag sei es anders gewesen. US-Aktien legten wegen guter Konjunkturdaten zu, unbeschadet möglicher Folgen für das Vorgehen der Fed, schrieb der Experte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.