Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 39 Minute

INDEX-FLASH: EuroStoxx im Minus - Spekulationen über Gasversorgung gehen weiter

PARIS (dpa-AFX) - Anleger agieren am Tag vor der dem Ende einer Routinewartung an der Gas-Pipeline Nord Stream 1 recht nervös. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> bewegte sich am Mittwochmorgen noch über weite Strecken knapp im Plus, dann aber kam mit den etwas schwächer erwarteten US-Börsen und Spekulationen über die Gas-Situation etwas mehr Druck auf. Da half auch die konkretere Meldung nicht, dass für Donnerstag Gaslieferungen durch die Pipeline angekündigt sind. Das geht aus vorläufigen Daten des Netzbetreibers Gascade hervor.

So bleibt unklar, wie viel Gas fließen wird. Zudem verwiesen Händler auf Andeutungen der russischen Regierung, den Gashahn nach einer Öffnung auch wieder zudrehen zu können.

Der EuroStoxx gab zuletzt noch um 0,61 Prozent auf 3565,42 Punkte nach. Er stand damit im unteren Drittel seiner Tagesspanne, die von 3546 bis 3605 Punkte reichte. Zeitweise hielt die gute Stimmung vom Vortag, als die Märkte aus Hoffnung über wieder beginnende Gaslieferungen deutlich anzogen, noch an.

Ein Rücksetzer ab dem Mittag wurde aber mit der Mitteilung des russischen Energiekonzerns Gazprom <US3682872078> in Zusammenhang gebracht, wonach offenbar immer noch Dokumente für die an der Pipeline gebrauchte Turbine fehlen und deshalb die Sicherheit des Betriebs infrage stehe.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.