Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 12 Minuten

INDEX-FLASH: Etwas deutlicher im Minus nach Meldungen zur Gasversorgung

FRANKFURT/PARIS (dpa-AFX) - Die Problematik der Gasversorgung in Deutschland haben am Montag im späten Handel dem Dax <DE0008469008> wieder Punkte gekostet. Der russische Gaskonzern Gazprom <US3682872078> senkt die Lieferungen durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 weiter. Von diesem Mittwoch an werden noch 20 Prozent oder 33 Millionen Kubikmeter Gas täglich durch die wichtigste Versorgungsleitung nach Deutschland fließen, teilte das Unternehmen nun mit. Grund sei die Reparatur einer weiteren Turbine, hieß es.

Der deutsche Leitindex, der am Montag seine anfänglichen Verluste zwischenzeitlich wettgemacht hatte, büßte zuletzt 0,55 Prozent auf 13 181 Zähler ein, befand sich damit aber noch etwas über seinem im frühen Handel erreichten Tagestief. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> notierte nach vorübergehenden Gewinnen prozentual kaum verändert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.