Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 9 Minuten
  • DAX

    13.326,19
    +39,62 (+0,30%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.525,68
    +14,74 (+0,42%)
     
  • Dow Jones 30

    29.872,47
    -173,77 (-0,58%)
     
  • Gold

    1.813,60
    +2,40 (+0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,1929
    +0,0016 (+0,1312%)
     
  • BTC-EUR

    14.297,98
    -114,57 (-0,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    333,22
    -37,29 (-10,06%)
     
  • Öl (Brent)

    45,05
    -0,66 (-1,44%)
     
  • MDAX

    29.198,08
    +51,97 (+0,18%)
     
  • TecDAX

    3.094,30
    +8,82 (+0,29%)
     
  • SDAX

    13.765,35
    +66,47 (+0,49%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.332,83
    -30,10 (-0,47%)
     
  • CAC 40

    5.591,77
    +24,98 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.094,40
    +57,62 (+0,48%)
     

INDEX-FLASH: Dax & Co auf Talfahrt - Anleger scheuen zunehmend das Risiko

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT/PARIS/NEW YORK (dpa-AFX) - Der verdüsterte Blick des Softwarekonzerns SAP <DE0007164600> in die Zukunft hat am Montag die Anleger am deutschen Aktienmarkt und auch europaweit geschockt. Hinzu kommt eine zunehmende Risikoscheu angesichts sprunghaft steigender Corona-Neuinfektionen, die sich auch wieder in den Wirtschafts- und Stimmungsdaten - hierzulande etwa dem Info- Geschäftsklima und in den USA in den Neubauverkäufen - niederschlägt. Auch die Enttäuschung, dass es vor den US-Präsidentschaftswahlen wohl kein weiteres Hilfspaket für die weltgrößte Volkswirtschaft geben wird, hinterlässt aktuell an den Börsen weltweit ihre Spur.

Der Dax <DE0008469008> büßte am Nachmittag 3,65 Prozent auf 12 184,99 Punkte ein und sackte damit auf den tiefsten Stand seit Anfang Juli ab. Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50 <EU0009658145>, sank mit minus 2,90 Prozent auf 3106,21 Punkte auf ein Einmonatstief. In den USA ging es für den Dow Jones Industrial <US2605661048> zugleich um 2,45 Prozent auf 27 640,16 Zähler abwärts. Auch die technologielastigen Nasdaq-Börsen, die sich zunächst noch recht stabil hielten, gaben zuletzt um 1,7 Prozent nach.