Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 26 Minuten
  • Nikkei 225

    23.257,73
    -160,78 (-0,69%)
     
  • Dow Jones 30

    26.519,95
    -943,24 (-3,43%)
     
  • BTC-EUR

    11.253,88
    +4,17 (+0,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    261,76
    -10,93 (-4,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.004,87
    -426,48 (-3,73%)
     
  • S&P 500

    3.271,03
    -119,65 (-3,53%)
     

In Schottland wächst die höchste Hecke der Welt

Moritz Piehler
·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.
Die Meikleour Beech Hedge in Schottland ist die höchste und längste Hecke der Welt (Bild: Arterra/Universal Images Group via Getty Images)
Die Meikleour Beech Hedge in Schottland ist die höchste und längste Hecke der Welt (Bild: Arterra/Universal Images Group via Getty Images)

Außerhalb des schottischen Dorfes Meikleour befindet sich ein echtes kleines Weltwunder. Dort erstreckt sich nämlich die Meikleour Beech Hedge, die höchste Hecke der Welt.

Entlang der Landstraße A93, die von Perth nach Blairgowrie führt, türmt sie sich wie eine Mauer in den oft regnerischen schottischen Himmel: Die Meikleour Beech Hedge. Das imposante Gewächs besteht größtenteils aus Rotbuchen, wissenschaftlich Fagus sylvatica genannt. An den höchsten Stellen misst die Hecke gut 30 Meter und ist damit die offiziell höchste Hecke der Welt. Da sie sich auch geschlossen über 530 Meter erstreckt, ist sie gleichzeitig auch die längste Hecke der Welt. So steht es auch im “Guinness Buch der Rekorde”.

Natürlich ist die Hecke, die früher gerne auf Postkarten verewigt wurde, inzwischen ein beliebtes Instagram-Motiv geworden.

Die imposante Hecke hatte schon ein paar Jährchen Zeit, um zu ihrer ganzen Größe heranzuwachsen. Im Jahr 1745, während der Jakobiter-Aufstände, pflanzten Jean Mercer und ihr Mann Robert Murray Nairne die ersten Bäume der Hecke. Laut der Legende recken sich die Rotbuchen deshalb so hoch in den Himmel, weil die Männer, die sie gepflanzt hatten, danach im berüchtigten “Battle of Culloden”, der letzten Schlacht der Jakobiter-Aufstände, getötet wurden.

Heute zieht sie vor allem fotobegeisterte Touristen an. Ob im Frühling, wenn die ersten grünen Spitzen wachsen, oder im Herbst, wenn die Blätter in leuchtenden Farben erstrahlen: Die Perspektiven auf die Hecke bieten stets neue überraschende Motive.

In diesen Youtube-Video ist das gewaltige Ausmaß der Hecke besonders in den Drohnen-Aufnahmen gut zu erkennen.

Alle zehn Jahre muss die Hecke aufwändig mit Hilfe von Kränen gestutzt werden. Vier Baumgärtner arbeiten rund sechs Wochen daran, bis die Hecke fertig bearbeitet ist.

Video: Bock zum Gärtner gemacht - Ziegen machen sich über Hecke her