Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 32 Minuten
  • DAX

    18.184,12
    -70,06 (-0,38%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.913,66
    -34,07 (-0,69%)
     
  • Dow Jones 30

    39.134,76
    +299,90 (+0,77%)
     
  • Gold

    2.379,70
    +10,70 (+0,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0693
    -0,0014 (-0,1283%)
     
  • BTC-EUR

    59.593,89
    -1.873,67 (-3,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.343,66
    -16,66 (-1,22%)
     
  • Öl (Brent)

    81,06
    -0,23 (-0,28%)
     
  • MDAX

    25.479,50
    -236,26 (-0,92%)
     
  • TecDAX

    3.287,67
    -23,75 (-0,72%)
     
  • SDAX

    14.549,91
    -49,65 (-0,34%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.246,64
    -25,82 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    7.633,30
    -38,04 (-0,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.721,59
    -140,64 (-0,79%)
     

Impfstoffhersteller Biontech legt Quartalszahlen vor

MAINZ (dpa-AFX) -Der Impfstoffhersteller Biontech US09075V1026 sieht 2023 als eine Art Übergangsjahr. So hatten es die Mainzer bei der Vorstellung der Geschäftszahlen für 2022 Ende März beschrieben. Nach einem weiteren Milliardengewinn dank des Corona-Vakzins im vergangen Jahr zeigen die Erlöse damit mittlerweile eher nach unten. Auf die Verträge mit Regierungen der vergangenen Jahre dürften nun vor allem kommerzielle Bestellungen folgen.

Im Fokus steht bei Biontech die Entwicklung neuer Produkte, unter anderem von Therapien gegen Krebs. Für Onkologie-Produkte möchte Biontech in diesem und im kommenden Jahr Vertriebsstrukturen aufbauen. Wie das Geschäftsjahr 2023 angelaufen ist, werden die Eckdaten zum ersten Quartal zeigen, die das Unternehmen von Mitbegründer Ugur Sahin an diesem Montag präsentieren will.