Deutsche Märkte geschlossen

Impfstoff: Valneva-Aktie, Biontech-Aktie, Novavax-Aktie und Moderna-Aktie mit News

·Lesedauer: 3 Min.
Biotech: Forscher mit Reaganzgläsern Corona-Impfstoff
Biotech: Forscher mit Reaganzgläsern Corona-Impfstoff

Valneva (WKN: A0MVJZ)-Aktien haben in den letzten Wochen eine Achterbahnfahrt vollzogen. Nachdem die britische Regierung im September 2021 völlig überraschend ihren Kaufvertrag mit dem französischen Impfstoff-Entwickler kündigte, verlor sie zunächst fast die Hälfte ihres Wertes, um ihn im Oktober 2021 mit einer Positivmeldung annährend wieder auszugleichen. Der Todimpfstoff schnitt in der entscheidenden Zulassungsstudie im Vergleich zu AstraZeneca (WKN: 886455) wirkungsvoller ab und rief weniger Nebenwirkungen hervor.

Valneva sammelt neue Gelder ein

Valneva hat über eine Kapitalerhöhung und die Ausgabe von 5.175.000 Aktien und ADS insgesamt 88 Mio. Euro eingenommen. Die Forschung und der Produktionsaufbau sind teuer und das Unternehmen erzielt zudem bisher nur Verluste. Jetzt hofft es, dass sein Impfstoff weiterhin überzeugt und die Zulassung erreicht.

Biontech erhält Impfstoff-Notfallzulassung für Kinder

Biontech (WKN: A2PSR2) hat für seinen COVID-19-Impfstoff in den USA eine Notfallzulassung für Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren erhalten. Zuvor konnte das Unternehmen in einer Studie eine Wirksamkeit von 90,7 % und ein günstiges Sicherheitsprofil belegen.

Biontech ist derzeit der einzige Hersteller, dessen Impfstoff für diese Altersgruppe in den USA zugelassen ist. „Die heutige Notfallzulassung wird durch klinische Daten gestützt, die ein günstiges Sicherheitsprofil und eine hohe Impfstoffwirksamkeit bei Kindern zeigen, was sein Potenzial unterstreicht, den aktuellen Bedarf zu decken“, so Biontechs CEO Dr. Ugur Sahin.

Biontech rechnet auch bald in Europa und weiteren Regionen mit einer Notfallzulassung für Fünf- bis Elfjährige.

Novavax mit erster Impfstoff-Zulassung

Novavax (WKN: A2PKMZ) hat in Indonesien die erste Notfallzulassung für seinen proteinbasierten Impfstoff erhalten. Er wird in Indien vom weltgrößten Impfstoffhersteller Serum Institut of India unter dem Namen Covovax produziert.

„Dies ist auch die weltweit erste behördliche Zulassung eines proteinbasierten COVID-19-Impfstoffs auf der Grundlage von klinischen Phase-III-Daten, die die Wirksamkeit und ein günstiges Sicherheitsprofil belegen. Dies ist ein Meilenstein für Novavax und unseren Partner, das Serum Institute of India, und es ist die erste von vielen Zulassungen, die Novavax in den kommenden Wochen und Monaten für unseren Impfstoff weltweit erwartet“, so Novavax’ CEO Stanley C. Erck.

Moderna und Metagenomi kooperieren

Moderna (WKN: A2N9D9) hat zur Entwicklung von Gen-Editing-Therapeutika mit Metagenomi eine Kooperation geschlossen. Zusammen möchten sie CRISP- und weitere Genbearbeitungssysteme mit Modernas mRNA- und LNP-Technologien kombinieren. Ziel sind In-vivo-Gen-Editing-Therapeutika für eine Reihe von genetischen Krankheiten.

Die Forschung wird von Moderna über eine Vorabzahlung, eine Beteiligung und mögliche Meilensteinzahlungen finanziert. „Die Entdeckungsplattform und das Fachwissen werden Moderna Genomics’ laufende Bemühungen um die Entwicklung innovativer In-vivo-Gen-Editing-Therapien erweitern, um einen erheblichen medizinischen Bedarf zu decken. Diese Zusammenarbeit ist ein weiterer Meilenstein auf unserem Weg, transformative, auf Genom-Editing basierende Medikamente zu entwickeln“, so Moderna Genomics’ wissenschaftlicher Leiter Dr. Eric Huang.

Der Artikel Impfstoff: Valneva-Aktie, Biontech-Aktie, Novavax-Aktie und Moderna-Aktie mit News ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Moderna.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.