Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    28.255,62
    -2.508,99 (-8,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

Impfanreize in den USA: Ohio verlost eine Million Dollar an Geimpfte

·Lesedauer: 2 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Im US-Bundesstaat Ohio kann eine Corona-Impfung künftig mit einer Million US-Dollar (830 000 Euro) belohnt werden - man muss dafür allerdings bei einer Impflotterie gewinnen. Alle Bürger, die mindestens ihre erste Impfung erhalten haben, können gewinnen, wie der Gouverneur des Bundesstaats, Mike DeWine, über Twitter erklärte. Die erste Auslosung solle am Mittwoch 26. Mai stattfinden, genauso in den vier Folgewochen. "Der Gewinner an jedem Mittwoch wird eine Million Dollar bekommen", schrieb er.

Viele Bundesstaaten und Kommunen in den USA haben bereits Anreize ausgelobt, damit sich möglichst viele Bürger gegen Corona impfen lassen. Zu den Anreizen gehören zum Beispiel Anleihen über 100 US-Dollar für bestimmte Altersgruppen, freier Eintritt in Museen sowie Freigetränke oder Snacks. Auch viele Arbeitgeber bieten Mitarbeitern Anreize, um sich impfen zu lassen. Der am Mittwoch (Ortszeit) von Ohio ausgelobte Lotteriegewinn für eine Impfung wäre aber wohl mit Abstand die bislang größte Belohnung.

Der Gouverneur sagte, er rechne damit, dass ihn manche für "verrückt" erklären würden oder ihm Verschwendung von Staatsgeldern vorwerfen würden. "Aber wirklich, die einzige Verschwendung in diesem Stadium der Pandemie - in dem die Impfungen einfach erhältlich sind für alle, die wollen - ist ein Tod wegen Covid-19", schrieb DeWine. Ohio hat knapp 12 Millionen Einwohner. Rund 42 Prozent der Bevölkerung, oder 4,9 Millionen Menschen, haben bislang mindestens die erste Impfung erhalten, wie aus Daten der Behörden hervorgeht. Damit liegt der Staat nur knapp unter der landesweiten Quote von gut 46 Prozent.

DeWine warb nachdrücklich für die Impfungen, um eine Rückkehr zur Normalität zu ermöglichen. "Wir haben jetzt eine starke Waffe, die das Virus mit fast 100 prozentiger Wirksamkeit schlägt", sagte er. "Jeder hat jetzt Kontrolle über seine eigene Gesundheit, sein eigenes Schicksal", sagte er. DeWine kündigte an, dass Ohio ab 2. Juni fast alle wegen der Pandemie erlassenen Beschränkungen aufheben wird. Dazu gehören Kapazitätseinschränkungen für Restaurants und die Anordnung zum Tragen von Masken, wie die Gesundheitsbehörde mitteilte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.