Deutsche Märkte geschlossen

Imperial Brands vs. Altria: Diese Dividendenaktie glüht noch immer!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Wer als Einkommensinvestor hohe, stete Dividenden abgreifen wollte, war eigentlich bei Zigarettenaktien bei einer verlässlichen Adresse. Das Geschäftsmodell ist zwar bereits seit vielen Jahren nicht besonders angesehen, der Zaster mit Laster allerdings schon.

Seit einigen Quartalen machen sich allerdings Sorgen bei den etablierten Herstellern breit. Immer mehr Regionen gehen schließlich gegen Tabak- und andere Rauchwaren vor und schrecken auch vor anderen Mitteln als Preiserhöhungen nicht zurück. Ein Umstand, der hier zu reichlich Verunsicherung geführt hat.

Nichtsdestoweniger sind davon viele solcher Dividendenaktien operativ noch weitgehend unberührt. Werfen wir im Folgenden daher einen Blick auf die zwei Aktien von Imperial Brands (WKN: 903000) und Altria (WKN: 200417) und überlegen einmal, wo die attraktivere Zigarettendividendenaktie schlummern könnte.

Die Dividendenrendite

Zuerst riskieren wir einen Blick auf die aktuelle Dividendenrendite, die unsere beiden heutigen Kontrahenten zu bieten haben. Imperial Brands wird in diesem Jahr eine Gesamtdividende in Höhe von 2,0657 Pfund Sterling an die Investoren ausschütten. Ein Betrag, der bei einem derzeitigen Kursniveau von 17,12 Pfund Sterling (02.12.2019, maßgeblich für alle Kurse) einer grundsätzlich attraktiven Dividendenrendite in Höhe von 12,06 % entsprechen würde. Wow!

Altria kommt hingegen derzeit auf quartalsweise Ausschüttungen in Höhe von 0,84 US-Dollar, die bei einem derzeitigen Kursniveau von 50,60 US-Dollar einer Dividendenrendite in Höhe von 6,64 % pro Jahr entsprechen würde. Auch wenn beide Werte daher hoch und beeindruckend sind, geht dieser Punkt eindeutig an Imperial Brands. Allerdings könnte dieser Wert natürlich auch ein Warnzeichen sein. Mal sehen, was die weiteren Blickwinkel daher offenbaren werden.

Konstanz und Wachstum

Weiter geht es an dieser Stelle mit der Konstanz und dem Wachstum, die diese beiden Ausschütter an den Tag legen. Um hierbei zunächst kurz bei den US-Amerikanern von Altria zu bleiben: Hier existieren definitiv bemerkenswerte historische Eckdaten.

Seit dem Jahre 1928 schüttet Altria inzwischen eine Dividende an die Investoren aus, in lediglich neun Jahren feiern die Ausschüttungen hier daher ihren 100. Geburtstag. Zusätzlich zu dieser bemerkenswerten grundsätzlichen Historie kommt der US-Konzern auf einen Lauf von 50 Jahren stets angehobener Ausschüttungen. Genau genommen wurden sogar 54-mal innerhalb dieses Zeitraumes die Ausschüttungen angehoben. Altria ist somit inzwischen ein echter Dividendenaristokrat.

Imperial Brands kann mit dieser Historie formal gesehen zwar noch nicht mithalten. Dafür hat der britische Zigarettenhersteller seit vielen, vielen Jahren die eigene Dividende ebenfalls zumindest konstant gehalten und bereits erhöht. Zuletzt waren hier sogar Dividendenerhöhungen von 10 % pro Jahr eine Regelmäßigkeit, die in den letzten Jahren zu einem bemerkenswerten Wachstum bei den Ausschüttungen geführt hat. Alleine in den vergangenen sieben Jahren hat sich das Dividendenniveau je Aktie fast verdoppelt.

Nichtsdestoweniger möchte Imperial Brands nun mit seiner bemerkenswerten Dividendenpolitik brechen und etwas flexibler bei den Ausschüttungen werden. Auch ein Grund, weshalb dieser Punkt für mich an Altria geht, wobei die seit inzwischen 50 Jahren währende Beständigkeit mit jährlichen Erhöhungen definitiv ein weiteres Attraktivitätsmerkmal ist.

Das aktuelle Ausschüttungsverhältnis

Entscheidend für den heutigen Gesamtsieg dürfte daher das aktuelle Ausschüttungsverhältnis sein und bei Imperial Brands könnte diese Kennzahl offenbaren, weshalb das Management mit seiner bisherigen Dividendenhistorie bricht. Im vergangenen Geschäftsjahr 2018 kam der britische Zigarettenproduzent auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 1,44 Pfund Sterling. Die derzeitige Dividende ist somit nicht nachhaltig und wird teilweise aus der Substanz bezahlt.

Altria hingegen konnte für 2018 einen Gewinn je Aktie in Höhe von 3,69 US-Dollar verzeichnen, wodurch die derzeitige Dividendenhöhe von 3,36 US-Dollar gerade eben mit einem Ausschüttungsverhältnis von 91 % gedeckt wird. Damit geht dieser Punkt jedoch an die US-Amerikaner, die hier definitiv über die nachhaltigere Dividende verfügen.

Der heutige Sieger heißt …

… unterm Strich daher Altria. Die Dividendenhistorie der US-Amerikaner ist definitiv beeindruckender und auch das Ausschüttungsverhältnis ist hier zwar derzeit hoch, allerdings noch immer nachhaltig.

Imperial Brands kann zwar mit einer interessanten zweistelligen Dividendenrendite aufwarten, dafür allerdings auch mit einem Bruch mit seiner bisherigen Dividendenpolitik sowie einem nicht mehr nachhaltigen Ausschüttungsverhältnis.

Sollten bei Imperial Brands jedoch weiterhin stabile Ausschüttungen lauern, könnte diese Aktie durchaus ihre Reize besitzen. Allerdings sollten Investoren hier besser vorsichtig sein und in Anbetracht der Probleme der Zigarettenindustrie weiterhin bedächtig agieren.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019