Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,68 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.844,00
    +20,00 (+1,10%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    41.115,02
    -95,08 (-0,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,51
    +1,69 (+2,65%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,99 (+2,32%)
     

Imperial Brands im Value-Check: Jetzt zu günstig, um die Aktie zu ignorieren?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Philip Morris Dividenden

Die Aktie von Imperial Brands (WKN: 903000) verfügt unternehmensorientiert und im Tabakmarkt grundsätzlich über eine attraktive Wettbewerbsposition. Mit starken und bekannten Marken wie West, Gauloises, Davidoff oder auch John Players Special sind viele der Produkte Tabakkennern ein Begriff. Das könnte für starke Umsätze im Zigarettengeschäft sorgen.

Wer als Foolisher Investor jetzt auf der Suche nach günstigen Value-Aktien ist, könnte daher durchaus über Imperial Brands stolpern. Aber ist die Aktie jetzt zu preiswert, um sie zu ignorieren? Lass uns einen Blick auf die fundamentale Bewertung und das Chance-Risiko-Verhältnis hinter der Aktie riskieren.

Imperial Brands: Zu günstig …?

Eines können wir jedenfalls definitiv sagen: Die Aktie von Imperial Brands ist zugegebenermaßen überaus günstig. Der aktuelle Aktienkurs liegt gegenwärtig bei 15,83 Pfund Sterling, im Zeitraum von ca. einem Jahr treten die Anteilsscheine damit auf der Stelle. Über einen Zeitraum von fünf Jahren liegt die Aktie knapp über 60 % im Minus. Ein Discount könnte daher vorhanden sein.

Dem Aktienkurs von Imperial Brands steht dabei ein 2020er-Gewinn je Aktie in Höhe von 1,58 Pfund Sterling gegenüber. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis beläuft sich entsprechend auf einen Wert von ca. 10, das könnte vergleichsweise preiswert sein. Zudem zahlt das Management der Tabak-Aktie gegenwärtig eine Dividende in Höhe von 1,377 Pfund Sterling an die Investoren aus. Ein Wert, der gemessen am aktuellen Aktienkurs einer Dividendenrendite von 8,69 % entspricht. Das könnte ebenfalls auf eine Unterbewertung bei der Aktie hindeuten.

Value as its best könnte die Aktie von Imperial Brands trotzdem nicht sein. Der Buchwert je Aktie liegt derzeit bei 4,77 Pfund Sterling, das Kurs-Buchwert-Verhältnis entsprechend bei knapp über 3. Viel Substanz ist daher nicht da, aber immerhin ein überaus profitables Geschäftsmodell, das mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 0,5 abgerundet wird, zu einem attraktiven Preis. Ja, vielleicht ist die Aktie von Imperial Brands daher ein wenig zu günstig.

… auch, um sie zu ignorieren?

Die Foolishe, unternehmensorientierte Frage ist jedoch, ob das Gesamtpaket zu günstig ist, um es zu ignorieren. Das wiederum ist eine schwierigere Frage. Sowohl Chancen als auch Risiken sind nämlich weiterhin hoch. Neben einem klaren Turnaround-Potenzial aufgrund des preiswerten Bewertungsmaßes könnte es jedoch das Risiko eines schrumpfenden Geschäfts geben.

Imperial Brands sieht sich, wie viele andere Tabakakteure, einer potenziell sinkenden Nachfrage gegenüber. Die Gesundheitspolitik möchte den Konsum von Tabakprodukten einschränken, mit höheren Preisen sollte das zunächst geschehen. Sowie auch mit einem Verbot von Menthol-Zigaretten. Es scheint jedoch, als würde zukünftig die nächste Stufe gezündet.

Die EU möchte mit einem geringeren Angebot und weiterhin steigenden Preisen die Raucherquote auf unter 5 % drücken. Das zeigt: Der Markt könnte mittel- bis langfristig deutlich kleiner werden. Ob das zügig gelingen wird, ist die entscheidende Frage. Falls man als Foolisher Investor überzeugt ist, dass der Tabak- und Zigarettenbranche noch einige solide Jahre bevorstehen, könnte Imperial Brands jetzt wirklich zu günstig sein, um die Aktie zu ignorieren.

Der Artikel Imperial Brands im Value-Check: Jetzt zu günstig, um die Aktie zu ignorieren? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021