Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 20 Minuten
  • Nikkei 225

    29.375,94
    +214,14 (+0,73%)
     
  • Dow Jones 30

    34.393,75
    -85,85 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    33.380,50
    +1.125,16 (+3,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.010,65
    +41,81 (+4,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.174,14
    +104,72 (+0,74%)
     
  • S&P 500

    4.255,15
    +7,71 (+0,18%)
     

Illegale Aktivitäten: IRS & DOJ haben Binance im Visier

·Lesedauer: 2 Min.

Binance, einer der größten Krypto-Börsen, wird von IRS und DOJ untersucht. Die staatlichen Stellen suchen nach Informationen zu illegalen Aktivitäten auf der Krypto-Plattform.

Gemäß einem Bloomberg-Bericht untersuchen derzeit das US-Justizministerium (DOJ) und der Internal Revenue Service (IRS) Binance Holdings. Ziel ist es, die illegalen Aktivitäten zu untersuchen, die angeblich auf dem unregulierten Kryptomarkt und seiner größten Börse ein Zuhause gefunden haben.

Laut einer anonymen Quelle beginnen die Behörden nun Binance genau zu untersuchen. Die von Changpeng Zhao geführte Börse dominiert seit ihrer Eröffnung im Jahr 2017 den aktuellen Markt für Krypto-Börsen. In einer offiziellen Erklärung sagte die Sprecherin von Binance, Jessica Jung:

„Wir nehmen unsere rechtlichen Verpflichtungen sehr ernst und arbeiten auf kollaborative Weise mit Aufsichtsbehörden und Strafverfolgungsbehörden zusammen. […] Wir haben hart daran gearbeitet, ein solides Compliance-Programm zu entwickeln, das Grundsätze und Instrumente zur Bekämpfung der Geldwäsche enthält, wie von Finanzinstituten zur Erkennung und Bekämpfung verdächtiger Aktivitäten vorgeschrieben.“

Binance: Ein Bild von BeInCrypto.com
Binance: Ein Bild von BeInCrypto.com

Steuerhinterziehung über Kryptowährungen

Kürzlich kam eine Blockchain-Forensikfirma, Chainalysis, in Zusammenarbeit mit US-Bundesbehörden zu dem Schluss, dass mehr Mittel im Zusammenhang mit kriminellen Aktivitäten über Binance flossen als jede andere einzelne Börse. Die Behörden befürchten nun, dass via illegaler Transaktionen auch Steuerhinterziehung abläuft. Zu den US-Beamten, die an der Untersuchung beteiligt sind, gehören Staatsanwälte der Abteilung für Bankintegrität des DOJ. Des Weiteren wirken auch Anwälte der US-Staatsanwaltschaft mit. Die Einzelheiten dessen, was diese Beamten untersuchen, sind noch nicht bekannt.

Dies ist nicht das erste Mal, dass Behörden Binance unter die Lupe nehmen. Binance hatte in Europa regulatorische Problemen in Bezug auf das Angebot von Aktien.

Zum jetzigen Zeitpunkt haben weder das DOJ noch das IRS offizielle Aussagen zu diesem Thema veröffentlicht.

Der Beitrag Illegale Aktivitäten: IRS & DOJ haben Binance im Visier erschien zuerst auf BeInCrypto.