Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 24 Minute
  • DAX

    15.347,82
    +148,14 (+0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.997,61
    +45,16 (+1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    34.292,75
    +271,30 (+0,80%)
     
  • Gold

    1.840,10
    +16,10 (+0,88%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    41.827,04
    -186,63 (-0,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.413,53
    +54,97 (+4,05%)
     
  • Öl (Brent)

    65,20
    +1,38 (+2,16%)
     
  • MDAX

    31.909,30
    +213,73 (+0,67%)
     
  • TecDAX

    3.296,51
    +11,93 (+0,36%)
     
  • SDAX

    15.533,51
    +80,42 (+0,52%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.024,93
    +61,60 (+0,88%)
     
  • CAC 40

    6.367,28
    +78,95 (+1,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.289,39
    +164,40 (+1,25%)
     

IGP Advantag AG: Nach vorläufigen Zahlen wurden 2020 Konzernumsätze von 37,8 Mio. EUR erzielt

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: IGP Advantag AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Vorläufiges Ergebnis
14.04.2021 / 11:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News


IGP Advantag AG: Nach vorläufigen Zahlen wurden 2020 Konzernumsätze von 37,8 Mio. EUR erzielt

Berlin, 14.04.2021. Die IGP Advantag AG (WKN A1EWVR / ISIN DE000A1EWVR2) ist im Geschäftsjahr 2020 aus einem Reverse Take-over der Advantag AG mit den über mehr als zwei Jahrzehnten erprobten Aktivitäten der IGP-Gruppe entstanden. Nach noch vorläufigen Zahlen wurden im erstmals zum 31.12.2020 gebildeten Konzernabschluss im Geschäftsjahr 2020 Umsatzerlöse in Höhe von 37,8 Mio. EUR erwirtschaftet.

Mit dem Zusammenschluss ist ein bereits etablierter Spezialist für baunahe Dienstleistungen an der Börse entstanden, der sein Leistungsportfolio weiter ausbaut, um so mit einer verlängerten Wertschöpfungskette die bereits sehr positiven Margen spürbar auszuweiten.

Der Konzernumsatz wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr durch die IGP Ingenieur AG dominiert, welche Erlöse in Höhe von insgesamt 24,5 Mio. EUR erzielte. Die IGP Projekt GmbH steuerte 6,3 Mio. EUR bei und die Advantag Services GmbH weitere 6,2 Mio. EUR.

"Wir freuen uns über den sehr soliden Geschäftsverlauf im Jahr 2020. Der Zusammenschluss mit der Advantag AG war eine spannende Herausforderung. Diese haben wir ebenso erfolgreich umgesetzt wie die gezielte Positionierung in zukunftsträchtigen Marktsegmenten. So konnten wir vor kurzem mit der Beauftragung zur Entwicklung eines zweiten greenovation campus in Essen nach zuvor Berlin punkten und den Großauftrag zum Bau eines Gesundheitszentrums in Steinfurt vermelden. Solche großen, aber auch viele weitere kleinere Projekte, werden sich in diesem und den kommenden Jahren sehr positiv auf unser Wachstum auswirken", so Stefan Gräf, Vorstand der IGP Advantag AG.

Über die IGP Advantag AG:

Die in Berlin ansässige IGP Advantag AG (ISIN: DE000A1EWVR2, WKN: A1EWVR), ist ein integrierter Infrastrukturdienstleister mit ausgeprägtem Spezialwissen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der AEC-Industrie (AEC: Architecture, Engineering and Construction). Das Dienstleistungsspektrum reicht von der Klärung planungs- oder baurechtlicher Sondersituationen über die Generalplanung und Projektsteuerung sowie die Durchführung und Bauleitung bis zur Objekt- und Qualitätsüberwachung sowie Inbetriebnahme. 1998 gegründet, verfügt die IGP-Gruppe über langjährige Erfahrung und beschäftigt heute mehr als 350 hochqualifizierte Mitarbeiter.

In einem von vielen kleinen regionalen Nischenanbietern und wenigen großen Immobilien- und Baukonzernen geprägten Markt, vereint die IGP Advantag AG hohe Wertschöpfungstiefe und hohen Dienstleistungsanteil auf einzigartige Weise. Wiederholte Erfolge bei Ausschreibungen für öffentliche Spezialbauten sowie Referenzen aus zahlreichen internationalen Großprojekten sind Beleg für die hervorgehobene Wettbewerbsposition. Mit der eigenen BIM-Software [überbau] verfügt der Konzern zudem über eine umfassende Lösung zur Prozessdigitalisierung, resultierend in überdurchschnittlicher Effizienz und Budgetdisziplin.

Einen Großteil der Gesamtleistung erzielt die IGP Advantag AG mit Auftraggebern im öffentlichen Sektor. Die Schwerpunkte liegen auf Bildungs- und Gesundheitsimmobilien, grünen Büroimmobilien sowie relevanten Infrastrukturprojekten wie Flughäfen, Bahnhöfen oder Logistikstandorten. Entsprechende Gebäude wie Krankenhäuser oder Schulen sind oft sehr energieintensiv, weshalb Nachhaltigkeitsthemen von Green Building bis zum Emissionshandel von hoher Relevanz für die IGP Advantag AG sind. Insgesamt adressiert der Konzern mit seinem Leistungsportfolio besonders stark langfristige Megatrends wie Bildung, Gesundheit, Klimaschutz und Digitalisierung.

Diese Corporate News sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder in der Bundesrepublik Deutschland noch in einem anderen Land ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der IGP Advantag AG dar. Eine die Aktien der Advantag Aktiengesellschaft betreffende Investitionsentscheidung sollte ausschließlich auf der Basis der geprüften Jahresabschlüsse sowie des gebilligten Wertpapierprospektes erfolgen, der unter https://www.igp-advantag.ag/finanzberichte veröffentlicht worden ist.

Kontakt:

IGP Advantag AG
Investor Relations
Friedrichstraße 61
10117 Berlin
Tel.: +49(0)30.204580200
Mail: aktie@igp-advantag.ag


14.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

IGP Advantag AG

Friedrichstraße 61

10117 Berlin

Deutschland

Telefon:

+49 30 204 580 200

Fax:

+49 30 210 15 111

E-Mail:

r.heinzelmann@igp-advantag.ag

Internet:

www.igp-advantag.ag

ISIN:

DE000A1EWVR2

WKN:

A1EWVR

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt), Frankfurt

EQS News ID:

1184710


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this