Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.433,62
    -211,09 (-0,79%)
     
  • Dow Jones 30

    29.638,64
    -271,73 (-0,91%)
     
  • BTC-EUR

    16.309,15
    +95,79 (+0,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    382,09
    +17,50 (+4,80%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.198,74
    -7,11 (-0,06%)
     
  • S&P 500

    3.621,63
    -16,72 (-0,46%)
     

IG Metall will Volumen von bis zu vier Prozent

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT/BERLIN (dpa-AFX) - In der Tarifrunde für rund 3,8 Millionen Beschäftigte in der deutschen Metall- und Elektroindustrie will die IG Metall ein Volumen von bis zu 4 Prozent fordern. Das Geld könne auch zum Teillohnausgleich genutzt werden bei einer auf vier Tage verkürzten Arbeitswoche, sagte der Erste Vorsitzende Jörg Hofmann am Montag in Frankfurt nach einer Sitzung des Gewerkschaftsvorstands.

Die Empfehlung ist noch nicht die endgültige Forderung. Diese wird am 17. November in den regionalen Tarifkommissionen und noch einmal neun Tage später (26.11.) vom Vorstand abschließend beschlossen. Erste Verhandlungen mit den Arbeitgebern soll es Mitte Dezember geben. Warnstreiks sind nach Ablauf der Friedenspflichten vom 1. März an möglich.