Blogs auf Yahoo Finanzen:

IG Metall fordert Dieselmotoren-Werk für Bochumer Opel-Standort

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
IGG.L617,00-8,50
GM34,230,25

Essen/Bochum (dapd). Die IG Metall bringt für den gefährdeten Opel-Standort Bochum den Aufbau eines Werks für Dieselmotoren ins Spiel. In den Verhandlungen mit dem Management wolle die Gewerkschaft erreichen, dass Opel weiterhin "hochwertige" Produktionsanlagen betreibe, sagte der NRW-Chef der IG (London: IGG.L - Nachrichten) -Metall, Knut Giesler, den Zeitungen der WAZ-Gruppe.

Konkret geht es um die neue Generation von "Midsize Diesel Engines" für die Dieselflotte der Opel-Mutter General Motors (GM (NYSE: GM - Nachrichten) ). "Damit nähmen wir keinem anderen Werk in Deutschland etwas weg. GM würde mit dem dafür benötigten Geld etwas aufbauen, statt nur abzuwickeln", sagte Giesler. Branchenkennern zufolge böte das Motorenwerk bis zu 500 Beschäftigten Arbeit. Etwa ebenso viele will die Gewerkschaft im Getriebewerk halten. Zusammen mit einem Teilelager könnte die von der IG Metall geforderte vierstellige Zahl an Arbeitsplätzen zusammenkommen.

General Motors plant die Schließung des Bochumer Werks. IG Metall und Opel-Vorstand wollen am kommenden Dienstag ihre Sanierungsgespräche in Bochum fortsetzen.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Sparda Bank in Baden-Württemberg streicht Überziehungszinsen
    Sparda Bank in Baden-Württemberg streicht Überziehungszinsen

    Die Sparda-Bank in Baden-Württemberg schafft im Juli die Zinsen für die Überziehung des Dispokredits ab. «Der Zusatzzins ist nicht mehr zeitgemäß», sagt Sparda-Bank-Chef Martin Hettich der Nachrichtenagentur dpa.

  • Commerzbank-Chef für «Dispo-Nutzungsbremse»
    Commerzbank-Chef für «Dispo-Nutzungsbremse»

    Verbraucher mit einem Girokonto im Minus sollen künftig besser vor einem möglichen Sturz in die Schuldenfalle geschützt werden. Dieses Vorhaben der Bundesregierung erhält nun erstmals Unterstützung eines Topbankers.

  • Keine Chance für Albigs Autofahrer-Sonderabgabe
    Keine Chance für Albigs Autofahrer-Sonderabgabe

    Die von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) vorgeschlagene Sonderabgabe aller Autofahrer zur Reparatur maroder Straßen hat vorerst keine Chance.

  • Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern
    Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern dpa - Mo., 21. Apr 2014 20:29 MESZ
    Albig fordert Sonderabgabe von allen Autofahrern

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig will die deutschen Autofahrer über eine Sonderabgabe für den Unterhalt von Straßen zur Kasse bitten. «Am Ende werden wir in irgendeiner Form alle Nutzer heranziehen müssen», sagte der SPD-Politiker der Zeitung «Die Welt». «Wir müssen den Bürgern dieses Landes klar sagen, …

  • Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege
    Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat seinen vielfach kritisierten Vorschlag einer Straßenreparatur-Abgabe aller Autofahrer mit Zweifeln an den Finanzierungsversprechen der Berliner Koalition begründet.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »