Blogs auf Yahoo Finanzen:

IG-Metall-Chef Huber will härteren Kurs in Aufsichtsräten

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
IGG.L615,500,00
TKA.DE19,620,35
FSTC0,00420,0000
VLKAY52,621+1,351
SIE.TI96,42+1,02

München (dapd). Nach dem Skandal um die Rolle von IG (London: IGG.L - Nachrichten) -Metall-Vorstand Bertin Eichler im Aufsichtsrat von ThyssenKrupp (Xetra: 750000 - Nachrichten) hat Gewerkschaftschef Berthold Huber eine härtere Gangart der Metaller in Kontrollgremien von Konzernen angekündigt. "Arbeitnehmervertreter in Aufsichtsräten müssen den Mut finden, auch mal etwas nicht mitzutragen", sagte Huber am Wochenende der "Süddeutschen Zeitung". Es könne nicht sein, dass sich Gewerkschafter in den Aufsichtsräten im Zweifel auf die Seite der Firmenvorstände stellten.

Huber verlangte von den Arbeitnehmervertretern, sich wieder stärker auf ihre Rolle als Gewerkschafter zu besinnen. "Wir brauchen Leute, die die Werte der Arbeitnehmer in den Kontrollgremien vertreten", erklärte der IG-Metall-Chef. Huber sitzt selber in Aufsichtsräten von Großkonzernen wie Volkswagen (Other OTC: VLKAY - Nachrichten) und Siemens (TLO: SIE.TI - Nachrichten) . Er musste sich im vergangenen Jahr Kritik daran gefallen lassen, dass er in dieser Position Managergehälter in Rekordhöhe mitgetragen hatte.

Eichler hatte im Januar eingeräumt, als IG-Metall-Vertreter im Aufsichtsrat von ThyssenKrupp auf Kosten des verlustreichen Stahlkonzerns mehrere Male erster Klasse geflogen zu sein, um dort geschäftliche Aktivitäten mit einem Touristenprogramm zu verbinden. Zwar sind solche Reisen nicht verboten. Doch hatten sie eine Debatte über die zu große Nähe von Kapitalvertretern und Gewerkschaftern in Aufsichtsräten ausgelöst.

Eichler hatte aus Konsequenz aus dem Skandal seinen Rückzug aus dem ThyssenKrupp-Aufsichtsrat angekündigt. Er will dem Konzern zudem die Differenz von First (Other OTC: FSTC - Nachrichten) -Class- zu Business-Class-Flügen aus eigener Tasche erstatten.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

  • Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung
    Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung

    Google und Facebook erhöhen im Wettlauf um die globale Internet-Versorgung das Tempo: Google kauft den Drohnen-Hersteller Titan Aerospace, an dem zuvor auch Facebook interessiert gewesen sein soll. Ein Preis wurde am Montag nicht genannt.

  • Alibaba-Beteiligung treibt Yahoo an
    Alibaba-Beteiligung treibt Yahoo an

    Die Beteiligung am chinesischen Börsenkandidaten Alibaba erweist sich einmal mehr als Glücksfall für Yahoo.

  • «Heartbleed»-Lücke noch nicht überall geschlossen
    «Heartbleed»-Lücke noch nicht überall geschlossen

    Einige Internetdienste haben die gravierende Sicherheitslücke «Heartbleed» auch nach einer Woche noch nicht geschlossen.

  • Springer-Chef Döpfner: «Wir haben Angst vor Google»
    Springer-Chef Döpfner: «Wir haben Angst vor Google»

    Der Vorstandsvorsitzende von Axel Springer, Mathias Döpfner, sieht die wachsende Macht des Internet-Konzerns Google mit Sorge.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »