Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.786,29
    -93,04 (-0,67%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.636,44
    -48,84 (-1,33%)
     
  • Dow Jones 30

    30.932,37
    -469,64 (-1,50%)
     
  • Gold

    1.733,00
    -42,40 (-2,39%)
     
  • EUR/USD

    1,2088
    -0,0099 (-0,81%)
     
  • BTC-EUR

    37.186,42
    -2.510,62 (-6,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    912,88
    -20,25 (-2,17%)
     
  • Öl (Brent)

    61,66
    -1,87 (-2,94%)
     
  • MDAX

    31.270,86
    -370,00 (-1,17%)
     
  • TecDAX

    3.346,40
    -21,82 (-0,65%)
     
  • SDAX

    15.109,96
    -157,04 (-1,03%)
     
  • Nikkei 225

    28.966,01
    -1.202,26 (-3,99%)
     
  • FTSE 100

    6.483,43
    -168,53 (-2,53%)
     
  • CAC 40

    5.703,22
    -80,67 (-1,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.192,35
    +72,92 (+0,56%)
     

IG Metall begrüßt Daimler-Pläne für Aufspaltung - aber offene Fragen

·Lesedauer: 1 Min.

STUTTGART (dpa-AFX) - Die Gewerkschaft IG Metall hat die Pläne des Auto- und Lastwagenbauers Daimler <DE0007100000> grundsätzlich begrüßt, die Truck-Sparte abzuspalten und an die Börse zu bringen. "Es kann so zusätzlich investiert werden, um Unternehmen und Arbeitsplätze zukunftsfähig zu machen", sagte Roman Zitzelsberger, IG-Metall-Bezirksleiter in Baden-Württemberg der "Stuttgarter Zeitung" (Freitag). Es gebe aber noch viele offene Fragen, die im weiteren Prozess geklärt werden müssten.

Auch der Chef des Daimler-Gesamtbetriebsrats, Michael Brecht, hatte bereits erklärt, dass er die Aufspaltung für den richtigen Weg hält. "Die Ängste unserer Mitarbeiter, dass die Firma auf dem Kapitalmarkt geschluckt wird, sind unbegründet", hatte Brecht gesagt. Daimler plant, das Geschäft in zwei unabhängige Unternehmen aufzuteilen - Mercedes-Benz für Autos und Vans, Daimler Truck für Lastwagen und Busse.