Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.883,24
    -148,36 (-0,93%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.272,19
    -43,71 (-1,01%)
     
  • Dow Jones 30

    35.911,81
    -201,79 (-0,56%)
     
  • Gold

    1.817,30
    -4,10 (-0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,1416
    -0,0044 (-0,39%)
     
  • BTC-EUR

    37.728,50
    -507,79 (-1,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.037,76
    +12,03 (+1,17%)
     
  • Öl (Brent)

    84,27
    +2,15 (+2,62%)
     
  • MDAX

    34.518,61
    -274,59 (-0,79%)
     
  • TecDAX

    3.532,97
    -60,23 (-1,68%)
     
  • SDAX

    15.821,06
    -209,54 (-1,31%)
     
  • Nikkei 225

    28.124,28
    -364,82 (-1,28%)
     
  • FTSE 100

    7.542,95
    -20,90 (-0,28%)
     
  • CAC 40

    7.143,00
    -58,14 (-0,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.893,75
    +86,95 (+0,59%)
     

Ifo-Umfrage: Lieferprobleme im Einzelhandel haben sich nochmals verschärft

·Lesedauer: 1 Min.
Fußgängerzone in Essen (AFP/Ina FASSBENDER)

Die Lieferprobleme im Einzelhandel haben sich laut einer Umfrage des Ifo-Instituts nochmals deutlich verschärft. Vier von fünf Einzelhändlern (81,6 Prozent) klagten im Dezember, dass nicht alle bestellten Waren geliefert werden können, wie das Ifo am Mittwoch mitteilte. Im November waren es 77,8 Prozent gewesen.

"Der Einzelhandel wird gerade doppelt belastet", erklärte der Leiter der Ifo-Umfragen, Klaus Wohlrabe. "Händler können nicht alle Produkte anbieten. Und Kunden sind angesichts der hohen Inzidenzen zurückhaltend beim Einkaufen."

Besonders schwierig ist die Situation laut Umfrage im Handel mit elektronischen Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik. Dort berichteten fast alle Händler von Lieferproblemen. Ähnlich sieht es demnach bei den Baumärkten aus. Im Spielzeugwareneinzelhandel dagegen habe sich die Lage "ein wenig entspannt", so das Ifo. Trotzdem berichten dort noch 77 Prozent der Händler von ausbleibenden Lieferungen.

ilo/pw

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.