Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 37 Minuten
  • DAX

    17.863,74
    +97,51 (+0,55%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.950,77
    +33,78 (+0,69%)
     
  • Dow Jones 30

    37.798,97
    +63,86 (+0,17%)
     
  • Gold

    2.404,70
    -3,10 (-0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,0641
    +0,0019 (+0,18%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.198,56
    +251,55 (+0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    84,79
    -0,57 (-0,67%)
     
  • MDAX

    26.021,57
    +47,72 (+0,18%)
     
  • TecDAX

    3.269,37
    -22,85 (-0,69%)
     
  • SDAX

    14.068,22
    +58,93 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    37.961,80
    -509,40 (-1,32%)
     
  • FTSE 100

    7.872,64
    +52,28 (+0,67%)
     
  • CAC 40

    8.033,79
    +101,18 (+1,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.865,25
    -19,77 (-0,12%)
     

Ifo: Geschäftsklima in der Chemieindustrie etwas aufgehellt

MÜNCHEN (dpa-AFX) -Das Geschäftsklima in der deutschen Chemie hat sich im Februar leicht verbessert. Der Ifo-Index für diese Branche stieg von minus 16,1 Punkten im Januar auf minus 15,7 Punkte. "Erstmals seit fast zwei Jahren stieg die Nachfrage nach Chemieerzeugnissen, und es gab mehr Aufträge als im Vormonat", teilte das Ifo-Institut am Dienstag mit. Der Auftragsbestand stieg von minus 40,8 Punkten im Vormonat auf minus 32,6 Punkte. Die Unternehmen bewerteten ihre Geschäftslage im Februar mit minus 15,7 Punkten deutlich weniger schlechter als im Januar. Ihre Geschäftserwartungen für das kommende halbe Jahr fielen allerdings pessimistischer aus: Dieser Teilindex sank um 2 Punkte auf minus 16,3 Punkte.