Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.735,07
    +56,88 (+0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.894,86
    +17,09 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.087,38
    +90,99 (+0,23%)
     
  • Gold

    2.091,60
    +36,90 (+1,80%)
     
  • EUR/USD

    1,0839
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.078,99
    +223,50 (+0,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    79,81
    +1,55 (+1,98%)
     
  • MDAX

    26.120,64
    +295,99 (+1,15%)
     
  • TecDAX

    3.429,24
    +40,91 (+1,21%)
     
  • SDAX

    13.857,04
    +84,65 (+0,61%)
     
  • Nikkei 225

    39.910,82
    +744,63 (+1,90%)
     
  • FTSE 100

    7.682,50
    +52,48 (+0,69%)
     
  • CAC 40

    7.934,17
    +6,74 (+0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.274,94
    +183,02 (+1,14%)
     

IFF und HKMA veranstalten in Hongkong die erste hochrangige Konferenz über Multilateralismus und Globalisierung

HONGKONG, 8. Mai 2023 /PRNewswire/ -- Das International Finance Forum (IFF) veranstaltete am Freitag gemeinsam mit der Hong Kong Monetary Authority (HKMA) und der Hong Kong Academy of Finance eine große Konferenz über Multilateralismus und Globalisierung, da die Welt mit zunehmenden Risiken im Finanzsektor und Fragmentierung konfrontiert ist. Im Rahmen der globalen Konferenz zum 20-jährigen Bestehen des IFFs wurden politische Würdenträger, Finanzbehörden, Wissenschaftler und Führungskräfte aus dem Finanzsektor zu zwei Sitzungen eingeladen, um Themen wie die Verbesserung der globalen Zusammenarbeit, die Währungspolitik sowie die Herausforderungen und Chancen für Hongkong und die Greater Bay Area in einer Zeit des strategischen Wettbewerbs zu erörtern. Das IFF hat während der Konferenz zudem sein Zentrum in Hongkong eröffnet.

Der Chief Executive der Sonderverwaltungsregion Hongkong (HKSAR) John Lee Ka-chiu, der IFF Mitvorsitzende und Vorsitzende des Rates der Präsidenten der UN-Generalversammlung Han Seung-soo und der Finanzminister der HKSAR Paul Chan Mo-po sprachen auf der Konferenz.

Im Rahmen ihrer Aufgabe, die globale Kommunikation zu stärken, befasste sich die erste IFF-Konferenz in Hongkong erfolgreich mit wichtigen globalen Themen wie geopolitischen Spannungen, der globalen Schuldenkrise, der Inflation, dem Risiko der Fragmentierung und der einzigartigen Positionierung Hongkongs als führendes Finanzzentrum sowie den Chancen für die Greater Bay Area. Die Redner und Podiumsteilnehmer waren sich über die Bedeutung der globalen Zusammenarbeit und des Multilateralismus für die Lösung globaler Probleme einig. Die Konferenz rief auch dazu auf, den Status Hongkongs als globales Finanzzentrum und als globales Offshore RMB-Geschäftszentrum zu stärken.

In der ersten Podiumsdiskussion des Nachmittags sprach Han gemeinsam mit Professor Harold James von der Princeton University, dem IFF-Vorstandsmitglied und ehemaligen neuseeländischen Premierminister Jenny Shipley und Antony Leung, IFF-Vizepräsident und CEO der Nan Fung Group, über Multilateralismus und Globalisierung vor dem Hintergrund der zunehmenden Risiken einer Fragmentierung.

Lai Zhihong, stellvertretender Bürgermeister der Stadtverwaltung Guangzhou, hielt die Einführungsrede zur zweiten Podiumsdiskussion über ,,Aussichten und Rollen Asiens, Hongkong und der Greater Bay Area". Der Chief Executive der Hong Kong Monetary Authority Eddie Yue Wai-man, IFF-Vorstandsmitglied und Li Tong, CEO und Executive President der Bank of China International sowie Song Min, Mitglied des Akademischen Ausschusses des IFFs tauschten sich darüber aus, wie Hongkong auf die globalen Herausforderungen reagieren und seine Rolle als führendes globales Finanzzentrum ausbauen kann und wie die Greater Bay Area zum Finanz- und Digitalzentrum der Region werden soll. Die Podiumsdiskussion wurde von IFF-Vizepräsident Lin Jianhai moderiert.

In seinen einleitenden Bemerkungen erklärte Han, Multilateralismus und Globalisierung seien das Rückgrat von Frieden und Wohlstand während der Nachkriegszeit. ,,Wir befinden uns heute jedoch an einem kritischen Punkt in der Geschichte der Menschheit, an dem der Trend zum Multilateralismus und zur Globalisierung rapide nachlässt."

In einer aufgezeichneten und an die Konferenz adressierten Rede merkte der Chief Executive der SAR Hongkong John Lee an, dass Multilateralismus und Globalisierung Teil der DNA Hongkongs seien und der Erfolg Hongkongs auf ,,Vielseitigkeit und Widerstandsfähigkeit" beruhe.

,,Als führendes internationales Finanzzentrum und unersetzliches Bindeglied zwischen dem Festland und dem Rest der Welt ist Hongkong der ideale Standort, um die Aufgabe des IFFs, den internationalen Dialog und die multilaterale Zusammenarbeit im Finanzbereich zu fördern, voranzutreiben," sagte Lee.

In seiner Eröffnungsrede zur Konferenz betonte Finanzminister Paul Chan, dass die Weltwirtschaft durch hohe Zinssätze und anhaltende Inflation gefährdet sei und dass die Welt daher unbedingt zusammenarbeiten müsse.

,,In einer Zeit, in der die Welt rasante Veränderungen erlebt, braucht die Welt eine integrativere und widerstandsfähigere Entwicklung, von der die Menschen profitieren können. Aus diesem Grund engagiert sich unser Land für eine hochrangige Öffnung in beide Richtungen und praktiziert echten Multilateralismus," so Chan.

,,Hongkong ist fest entschlossen, den Freihandel zu fördern, Handelsschranken abzubauen und den freien Fluss von Waren, Kapital und Menschen zu gewährleisten."

Vizebürgermeister Lai wies darauf hin, dass Guangzhou bei der Förderung des gegenseitigen Zugangs zu den Finanzmärkten in der Greater Bay Area eng mit Hongkong und Macao zusammengearbeitet hat. Er betonte, wie wichtig es sei, die finanzielle Zusammenarbeit zwischen Guangzhou und Hongkong zu stärken, um die globale finanzielle Rolle der Greater Bay Area zu fördern.

Paul Chan hob die Stärken Hongkongs im Bereich der grünen Finanzwirtschaft und sein Engagement für eine weltweite grüne Entwicklung hervor. ,,Da die Welt auf dem Weg zur Carbon-Neutralität voranschreitet und ESG-Prioritäten setzt, kann Hongkong im Bereich Green Finance viel bieten," so Chan. „Im vergangenen Jahr haben die in Hongkong ausgegebenen bzw. beantragten Green Debts 80 Milliarden USD überschritten. Was die Höhe der ausgegebenen internationalen grünen Anleihen betrifft, so sind wir In Asien die Nummer 1."

IFF-Vizepräsident Lin erklärte: ,,Asien wird in diesem Jahr voraussichtlich rund 70 % zum weltweiten Wachstum beitragen, China über 30 %, wobei die Wiedereröffnung Chinas das Wachstum in der gesamten Region ankurbeln wird, wie der jüngste regionale Wirtschaftsausblick des IWFs nahelegt. Als führendes Finanzzentrum ist Hongkong in einer einzigartigen Position, um das Festland mit dem Rest der Welt zu verbinden und so den Wohlstand in China und im übrigen Asien weiter zu steigern."

Redaktionelle Hinweise:

Informationen zum International Finance Forum (IFF)

Das Internationale Finanzforum (IFF) ist eine unabhängige, gemeinnützige, nichtstaatliche internationale Organisation, die im Oktober 2003 von führenden Vertretern des Finanzsektors aus mehr als 20 Ländern und Regionen gegründet wurde, darunter China, die Vereinigten Staaten, die Europäische Union, Schwellenländer und führende Vertreter internationaler Organisationen wie den Vereinten Nationen, der Weltbank und dem Internationalen Währungsfonds (IWF). Das IFF ist eine seit langem bestehende, hochrangige Plattform für Dialog, Kommunikation und multilaterale Zusammenarbeit und wurde in den Status der F20 (Finance 20) erhoben.

Informationen zur Hong Kong Monetary Authority (HKMA)

Die HKMA ist ein integraler Bestandteil der Regierung der Sonderverwaltungsregion Hongkong (HKSAR). In ihrer täglichen Arbeit agiert die HKMA mit einem hohen Maß an Autonomie im Rahmen der einschlägigen gesetzlichen Befugnisse, die der Währungsbehörde übertragen oder an sie delegiert wurden. Die Autonomie wird durch ein hohes Maß an Rechenschaftspflicht und Transparenz ergänzt.

Als zentrale Bankinstitution Hongkongs hat sich die HKMA zu hohen Standards der Unternehmensführung verpflichtet, da sie davon überzeugt ist, dass eine gute Unternehmensführung von entscheidender Bedeutung ist, um das Vertrauen der Öffentlichkeit in die HKMA bei der Erfüllung ihres gesetzlichen Auftrags zu erhalten und zu schützen. Um dieser Verpflichtung nachzukommen, verfügt die HKMA über eine klar definierte Führungsstruktur mit einem hohen Maß an Rechenschaftspflicht; sie führt robuste Kontrollen durch, um Risiken zu steuern und sicherzustellen, dass das Verhalten der Mitarbeiter auf allen Ebenen und die täglichen Abläufe mit den festgelegten Standards übereinstimmen; sie verfolgt eine Politik der Transparenz und Zugänglichkeit und pflegt enge Kontakte zu den Interessengruppen.

Informationen zur Hong Kong Academy of Finance (AoF):

Die Finanzbranche ist zunehmend globalisiert und technologieorientiert. Die traditionellen Grenzen zwischen den verschiedenen Sektoren innerhalb der Finanzindustrie und zwischen der Finanz- und Nicht-Finanzindustrie verschwimmen zunehmend. Die Fähigkeit, unseren professionellen Talentepool durch die Förderung der globalen und interdisziplinären Perspektiven unserer Talente zu erweitern und unsere Fähigkeit zur angewandten Forschung zu stärken, ist entscheidend für die Erhaltung der Position Hongkongs als führendes internationales Finanzzentrum. Die AoF wurde ins Leben gerufen, um unsere Soft Power in diesen Bereichen nachhaltig zu stärken.

Die AoF wurde in enger Zusammenarbeit mit der Hong Kong Monetary Authority, der Securities and Futures Commission, der Insurance Authority und der Mandatory Provident Fund Schemes Authority eingerichtet. Die AoF vereint die Stärken der Wissenschaft, der Industrie, der Fachleute und der Regulierungsbehörden, um die finanzielle Führung auszubauen und die Zusammenarbeit in der Forschung zu fördern. Der Auftrag der AoF besteht darin, als Kompetenzzentrum für die Entwicklung von Führungskräften im Finanzbereich und als Wissenssammlung für monetäre und finanzielle Forschung, einschließlich angewandter Forschung, zu dienen.

Fotos:
https://mma.prnewswire.com/media/2071082/image.jpg

https://mma.prnewswire.com/media/2071084/image2.jpg

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/iff-und-hkma-veranstalten-in-hongkong-die-erste-hochrangige-konferenz-uber-multilateralismus-und-globalisierung-301817971.html