Deutsche Märkte geschlossen

Mein idiotensicherer Plan für Investitionen in Aktien im Jahr 2022

·Lesedauer: 3 Min.
Investor denkt nach Strafzinsen Aktien
Investor denkt nach Strafzinsen Aktien

Ein neues Jahr steht vor der Tür. Für viele Anleger ist es ein idealer Zeitpunkt, um über ihre Investitionsziele nachzudenken, das Portfolio zu überprüfen und darüber nachzudenken, was die nächsten großen Themen sein könnten und welche Aktien sich gut entwickeln könnten. Ich für meinen Teil habe all dies getan, und so werde ich im Jahr 2022 in Aktien investieren.

Investieren in Aktien

Zu Beginn des Jahres 2022 gibt es für Anleger vielleicht mehr Ungewissheiten als sonst. Wir mussten uns zum Beispiel schon lange keine Sorgen mehr über Inflation oder Zinserhöhungen machen. Probleme mit der Lieferkette sind ein relativ neues Phänomen. Die immer wiederkehrenden Sorgen um die chinesische Wirtschaft und insbesondere den Zustand des chinesischen Immobilienmarktes sind nicht gerade hilfreich. Doch all diese Probleme könnten in den kommenden Monaten genauso gut in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.

Langfristig orientierten Anlegern geht es darum, einen kühlen Kopf zu bewahren. Ich werde mein Bestes geben, dies zu tun. Als langfristiger Investor möchte ich versuchen, so weit es meine Fähigkeiten und meine Zeit erlauben, das Verhalten erfolgreicher Investoren wie Nick Train, Terry Smith und Warren Buffett zu kopieren. Sie alle investieren in verschiedene Unternehmen und haben leicht unterschiedliche Investitionsstile und Methoden. Was sie jedoch verbindet, ist ihre Überzeugung, ihre Fähigkeit, auch in schwierigen Zeiten durchzuhalten, und ihr überragender Erfolg in der Vergangenheit.

Meiner Meinung nach liegt das daran, dass sie langfristige Investoren sind. Wenn ich also in diesem Jahr über Investitionen in Aktien nachdenke, werde ich darauf achten, dass jedes neue Unternehmen, das ich kaufe, auch in fünf Jahren noch ein gutes Unternehmen sein muss. Das ist für mich ein einfacher Lackmustest. Wenn ich mich nicht davon überzeugen kann, dass ein Unternehmen in fünf Jahren größer und besser sein wird, dann werde ich 2022 nicht kaufen.

Welche Unternehmen könnten bis 2027 besser sein?

Nachdem ich mein Portfolio durchgesehen habe, bin ich zuversichtlich, dass alle meine Positionen diesen Test bestehen. Eines der Unternehmen, von dem ich jedoch am meisten überzeugt bin, ist Diageo (WKN:851247).

Mein Kollege Harshil Patel nannte das Unternehmen seine beste britische Aktie für 2022. Das liegt zum Teil daran, dass es sich um eine defensive Aktie handelt, so dass man davon ausgehen kann, dass sich ihre Aktien selbst bei einem Rückgang des Marktes überdurchschnittlich gut entwickeln werden. Das Unternehmen sollte aber auch in der Lage sein, weiter zu wachsen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Diageo davon ausgeht, dass in diesem Jahrzehnt 550 Mio. zusätzliche Verbraucher volljährig werden. Das sind eine Menge potenzieller neuer Kunden für seine Getränke.

Ich bin sehr zuversichtlich, dass Diageo bis 2027 größer und besser sein wird. Das Management hat einen Plan, um zu wachsen. Auf dem Kapitalmarkttag im November legte CEO Ivan Menezes neue mittelfristige Prognosen vor. Für die Geschäftsjahre 2022/23, 2023/24 und 2024/25 wurde ein jährliches organisches Umsatzwachstum von 5 % bis 7 % prognostiziert, verglichen mit 4 % bis 6 % von 2017 bis 2019.

Dieses Wachstum ist in meinen Augen sehr gut zu erreichen. Zusammen mit einem steigenden Betriebsergebnis könnte Diageo meiner Meinung nach von 2022 bis 2027 gut abschneiden. Für mich ist es eine Top-Aktie.

Das große Risiko ist, dass die Aktie mit einem KGV von 34 nicht billig ist. Das Management muss also Umsatz und Gewinn steigern, sonst könnte sich der Aktienkurs unterdurchschnittlich entwickeln.

Der Artikel Mein idiotensicherer Plan für Investitionen in Aktien im Jahr 2022 ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Andy Ross auf Englisch verfasst und am 30.12.2021 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hat Diageo empfohlen. Die Ansichten über die in diesem Artikel erwähnten Unternehmen sind die des Autors und können daher von den offiziellen Empfehlungen abweichen, die wir in unseren Abonnementdiensten wie Share Advisor, Hidden Winners und Pro geben. Wir bei The Motley Fool sind der Meinung, dass wir durch die Berücksichtigung einer Vielzahl von Erkenntnissen bessere Investoren werden.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.