Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 7 Minute
  • DAX

    15.591,63
    +119,07 (+0,77%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.200,60
    +44,87 (+1,08%)
     
  • Dow Jones 30

    35.744,63
    +141,55 (+0,40%)
     
  • Gold

    1.813,30
    +31,40 (+1,76%)
     
  • EUR/USD

    1,1648
    +0,0018 (+0,15%)
     
  • BTC-EUR

    53.120,50
    -2.568,50 (-4,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.470,25
    -32,79 (-2,18%)
     
  • Öl (Brent)

    83,10
    +0,60 (+0,73%)
     
  • MDAX

    34.946,97
    +229,61 (+0,66%)
     
  • TecDAX

    3.807,54
    +27,28 (+0,72%)
     
  • SDAX

    16.929,16
    +54,40 (+0,32%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,27 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.231,01
    +40,71 (+0,57%)
     
  • CAC 40

    6.752,58
    +66,41 (+0,99%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.166,90
    -48,80 (-0,32%)
     

i2c skizziert wichtige Wachstumschancen für Großbritannien und Europa

·Lesedauer: 4 Min.

Die globale Emissions- und Abwicklungsplattform der nächsten Generation sieht günstige Bedingungen in den Segmenten Digital First, Handel, Krypto und Kredit

REDWOOD CITY, Kalifornien (USA), September 23, 2021--(BUSINESS WIRE)--i2c Inc., ein führender Anbieter digitaler Zahlungs- und Bankentechnologie, gab heute bekannt, welche Wachstumschancen das Unternehmen auf dem britischen und europäischen Markt sieht, und stellte Digital First, B2B-Zahlungen für Unternehmen, Kryptowährungen und Kredite als Bereiche mit hoher Nachfrage heraus, in denen das Unternehmen gut positioniert ist, um im Wettbewerb zu bestehen.

„In den letzten 18 Monaten haben wir zunehmende Chancen sowie die Validierung und Akzeptanz unseres Angebots in Initiativen gesehen, bei denen diese Kriterien und die dazugehörigen Anwendungsfälle für die Anforderungen der Kunden eine große Rolle spielen", sagte Jonathan Vaux, General Manager für Großbritannien und die EU bei i2c. Er merkte außerdem an, dass die treibenden Kräfte offenbar eine Kombination aus der fortschreitenden Bankendigitalisierung, einem Anstieg der Zahlungs- und Finanzinnovationen im kommerziellen Bereich, einem verstärkten Wettbewerb zwischen Kryptoakteuren um schnellere Innovationszyklen und Marktexpansion sowie einem breiten Interesse an der Restrukturierung von Krediten als eingebettete Funktionalität sind.

Nach Aussage des Unternehmens zeichnet sich die Plattform durch bestimmte Merkmale aus, die britische und europäische Partner bei der Bewertung bestimmter Anwendungsfälle, wie z. B. Produktspanne und geografische Verteilung, als besonders überzeugend empfinden.

Zu diesen Elementen gehört die Mitgliedschaft von i2c im Fintech Express Programm von Mastercard. Dies ermöglicht es den regionalen Emittenten, die Geschwindigkeit und Sicherheit des globalen Netzwerks von Mastercard zu erschließen.

„In einer Zeit des beschleunigten digitalen Wandels sind die Verbraucher auf der Suche nach digitalen Finanzdienstleistungen. Wir freuen uns, i2c in unserem Fintech Express Programm begrüßen zu dürfen. Dadurch erhalten die Kunden von i2c einen einfachen Zugang zur Mastercard-Plattform, auf der wichtige Produkte und Programme an einem Ort gebündelt sind", sagte Jason Lane, Executive Vice President des Bereichs Market Development für Europa bei Mastercard.

Vaux teilte außerdem mit, dass das derzeitige Innovationstempo und das Wettbewerbsniveau in den Bereichen Digital First, kommerzieller Zahlungsverkehr und Kryptowährungen die Emittenten in vergleichbarer Weise beeinflussen, ob es sich nun um britische oder europäische Mittelstandsbanken handelt, die zur sofortigen Ausgabe übergehen, um Fintechs, die ungedeckte Bedürfnisse im kommerziellen Markt adressieren, oder um Unternehmen, die ihre eigenen modernen Zahlungsverkehrsmöglichkeiten einrichten.

„In Europa sahen wir zunächst eine große Nachfrage von Fintechs wie Neo-Banken, die bereits bestehende Prepaid-Plattformen und -Kapazitäten nutzen möchten, um digitale Angebote lokal und so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen", sagte Vaux. „Mit zunehmender Marktreife sehen wir jedoch eine steigende Nachfrage nach neuen Funktionen, sei es für Kredit-, Lastschrift-, kommerzielle oder Krypto-Zahlungen, einen viel größeren Bedarf an Unterstützung für die globale Expansion und viel höhere Erwartungen an die Konfigurierbarkeit, um maßgeschneiderte Angebote zu unterstützen, die den Bedürfnissen aufstrebender Segmente entsprechen."

Zu den europäischen Partnern von i2c, die die Zahlungslandschaft verändern wollen, gehört das britische Unternehmen EedenBull, ein führendes Fintech-Unternehmen, das sich auf kommerzielle B2B-Zahlungstechnologie spezialisiert hat.

„Die Welt des Zahlungsverkehrs entwickelt sich sehr schnell, insbesondere im kommerziellen Bankensektor. Wir bringen alle zwei Wochen neue Features und Funktionen auf den Markt und haben Partnerschaften mit über 60 Banken weltweit geschlossen", so Nicki Bull Bisgaard, CEO von EedenBull. Er fügt hinzu: „Die Plattform von i2c hat uns die Flexibilität, Zuverlässigkeit und Sicherheit geboten, die wir brauchten, um zu einem wirklich globalen Unternehmen zu expandieren, und sie wird auch weiterhin unseren Einfluss im B2B-Bereich stärken."

Nach Ansicht von i2c werden in der Region, die bei Initiativen wie Open Banking und Fintech eine Vorreiterrolle gespielt hat, die Anforderungen der Kunden und die Erwartungen an ihre Abwicklungspartner immer anspruchsvoller. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen nach eigenen Angaben seine Bündnisse mit globalen Partnern, wie die Fintech-Express-Partnerschaft mit Mastercard, sowie seine lokalen Partnerschaften mit BIN-Sponsoren und Kunden in Großbritannien und Europa weiter intensiviert.

Über i2c Inc.

Das Unternehmen i2c ist ein weltweit tätiger Anbieter von hochgradig konfigurierbaren Zahlungs- und Banking-Lösungen. Über die firmeneigene „Building Block"-Technologie von i2c können Kunden bequem, rasch und kostengünstig ein umfassendes Sortiment von Lösungen für Kredit-, Debit- und Prepaid-Karten, Kredite und anderes erstellen. Auf der Grundlage einer einzigen SaaS-Plattform bietet i2c unvergleichliche Flexibilität, Agilität, Sicherheit und Verlässlichkeit. Das Unternehmen wurde 2001 gegründet und hat seinen Hauptsitz im Silicon Valley. Die Technologie der nächsten Generation von i2c unterstützt Millionen von Benutzern in mehr als 200 Ländern und Hoheitsgebieten sowie in allen Zeitzonen. Weitere Informationen finden Sie auf www.i2cinc.com, und folgen Sie uns unter @i2cinc.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210922006062/de/

Contacts

Heather Clifton
Chief Marketing Officer
media@i2cinc.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.