Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.626,71
    -283,41 (-2,04%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.756,06
    -49,16 (-1,29%)
     
  • Dow Jones 30

    33.901,99
    -250,02 (-0,73%)
     
  • Gold

    1.776,00
    -13,70 (-0,77%)
     
  • EUR/USD

    1,0169
    -0,0002 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    22.993,21
    -645,00 (-2,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    554,71
    -18,10 (-3,16%)
     
  • Öl (Brent)

    86,94
    +0,41 (+0,47%)
     
  • MDAX

    27.543,16
    -565,22 (-2,01%)
     
  • TecDAX

    3.134,03
    -43,29 (-1,36%)
     
  • SDAX

    12.907,01
    -300,32 (-2,27%)
     
  • Nikkei 225

    29.222,77
    +353,86 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.515,75
    -20,31 (-0,27%)
     
  • CAC 40

    6.528,32
    -64,26 (-0,97%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.896,99
    -205,56 (-1,57%)
     

Hyundai liefert erste Wasserstoff-Lkw nach Deutschland

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der koreanische Fahrzeughersteller Hyundai <KR7005380001> liefert erste Lastwagen mit Wasserstoffantrieb an deutsche Kunden aus. Insgesamt sollen 27 vom Bund geförderte Fahrzeuge an sieben Unternehmen aus Logistik, Produktion und Handel übergeben werden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Frankfurt mit. Die Fahrzeuge vom Typ "XCIENT Fuel Cell" haben nach Werksangaben eine Reichweite von 400 Kilometern und verfügen jeweils über sieben Wasserstofftanks, über die sie je nach Temperatur in einer Spanne von 8 bis 20 Minuten vollständig betankt werden können.

In einer Brennstoffzelle reagiert Wasserstoff kontrolliert mit Sauerstoff und produziert elektrischen Strom, der die Motoren antreibt. Einzige Emission vor Ort ist Wasserdampf, so dass die Brennstoffzelle insbesondere im Schwerverkehr zur klimafreundlichen Alternative für Dieselantriebe werden könnte. In der Schweiz sind bereits 47 Hyundai-Lastwagen mit Brennstoffzellen unterwegs und sollen bis zum Jahresende mehr als vier Millionen Kilometer zurückgelegt haben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.