Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 19 Minuten
  • Nikkei 225

    28.732,86
    +101,41 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,02 (-0,57%)
     
  • BTC-EUR

    27.417,89
    -71,83 (-0,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    678,39
    +1,63 (+0,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    +12,15 (+0,09%)
     
  • S&P 500

    3.841,47
    -11,60 (-0,30%)
     

Hygiene: Dieser Körperteil wird beim Duschen meist vergessen

André Wagner
·Freier Autor
·Lesedauer: 3 Min.

Es ist fast unbeschreiblich, das Gefühl, das man nach einer ausgiebigen Dusche empfindet. Der ganze Körper fühlt sich sauber an und, je nachdem zu welchen Mitteln man außer der Seife noch gegriffen hat, riecht er auch noch verdammt gut. Doch wetten, dass die allermeisten bei der Reinigung eine besondere Stelle des Körpers vergessen haben?

Asian women bathing and she was bathing and washing hair.she is happy
An die Haare denkt beim Duschen jeder, ein bestimmter Körperteil wird jedoch meist vergessen zu säubern. (Symbolbild: Getty Images)

Morgens nach dem Aufstehen oder nach einer schweißtreibenden Work-out-Einheit gibt es wenig, das den Körper so schnell erfrischt wie eine schöne Dusche.

Und während wir unter dem angenehmen Prasseln der Wassertropfen stehen, seifen wir uns gründlich überall ein – naja - fast überall. Denn es gibt eine Stelle an unserem Körper, die wir bei diesem Reinigungsakt in den allermeisten Fällen völlig vergessen: den Bauchnabel.

Sammelbecken für Hunderte von Bakterien

Bauch, Beine, Po und sogar der ohne Bürste schwer erreichbare Rücken wird von uns unter Dusche tüchtig mit Seife eingerieben, doch tatsächlich wird der Bauchnabel dabei meist außer Acht gelassen.

Dabei sollten wir auch diesem kleinen Bereich unseres Körpers bei der Hygiene unsere ungeteilte Aufmerksamkeit schenken, denn der Bauchnabel kann sich sehr schnell zum Sammelbecken für Bakterien entwickeln.

Körperhygiene: Die Zeit unter der Dusche kann deine Stimmung heben

Vor einigen Jahren fanden Forscher bei einer Studie mit 60 Probanden 2.368 verschiedene Bakterien im Bauchnabel vor, 1.458 Arten davon waren bis zu diesem Zeitpunkt noch völlig unbekannt.

Neben zahlreichen Bakterien sind auch sehr oft Fussel im Bauchnabel zu finden. Wie die dorthin kommen, hat Georg Steinhauser, Wissenschaftler beim Atominstitut der Technischen Universität Wien, in einer dreijährigen Studie untersucht. Dabei fand er heraus, dass die schuppige Struktur der Haare, die sich um den Bauchnabel befindet, schuld daran ist. Sie entreißt den Klamotten, die wir tragen, kleine Fasern, und die landen dann am Ende leider in unserem Bauchnabel.

Close-up on 22 years old woman hands framing a heart on her slim stomach around her navel , she is wearing pink panties, high section, France, Nice
Auch dem Bauchnabel sollte man unter der Dusche seine Aufmerksamkeit schenken. (Symbolbild: Getty Images)

Mit Kokosöl gegen die trockene Haut

Um also zu verhindern, dass unser Bauchnabel zu einem unhygienischen Pool aus Bakterien und Fusseln wird, sollte man auch ihm beim Duschen stets Aufmerksamkeit schenken. Um den Nabel sauber zu halten, reichen in der Regel Wasser, eine milde Seife und die Hände. Nach der Dusche sollte man ihn dann gründlich abtrocknen. Wenn das Handtuch aufgrund der Form des Nabels dafür nicht reicht, kann man auch ein Wattestäbchen verwenden.

Trocknet die Haut in und um den Bauchnabel herum schnell aus, hilft etwas Kokosöl nach der Reinigung.

Richtig baden: 5 Tipps für pure Entspannung

Sollte der Bauchnabel einen unangenehmen Duft verströmen oder gerötet sein, könnte es sein, dass er sich entzündet hat. In diesem Fall sollte vorsichtshalber ein Dermatologe aufgesucht werden.

Also, wenn ihr demnächst wieder unter der Dusche steht oder ein entspannendes Vollbad nehmt, widmet euch auch ein wenig eurem Bauchnabel! Er wird es euch danken.

VIDEO: Mann imitiert U-Bahn-Fahrt in der Dusche