Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.100,38
    -584,99 (-1,97%)
     
  • Dow Jones 30

    33.821,30
    -256,33 (-0,75%)
     
  • BTC-EUR

    47.060,49
    +368,18 (+0,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.290,57
    +56,16 (+4,55%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.786,27
    -128,50 (-0,92%)
     
  • S&P 500

    4.134,94
    -28,32 (-0,68%)
     

Hunde von Lady Gaga bei Überfall in Hollywood gestohlen

·Lesedauer: 1 Min.
Lady Gaga hat enges Verhältnis zu ihren Hunden

Bei einem bewaffneten Überfall in Hollywood sind Medienberichten zufolge zwei Hunde von Lady Gaga gestohlen worden. Ein Angestellter sei mit den Tieren des Popstars in Los Angeles unterwegs gewesen, berichteten die Medien am Donnerstag. Unbekannte hätten auf ihn geschossen und ihn verletzt. Der Angreifer habe die beiden Französischen Bulldoggen an sich genommen und sei mit ihnen in einem Auto geflohen.

Die Polizei bestätigte - ohne Namen zu nennen - einen bewaffneten Überfall, bei dem am Mittwochabend zwei Hunde gestohlen wurden. Laut Bericht der Promi-Website TMZ handelte es sich bei den Tieren um Lady Gagas Bulldoggen Koji und Gustav. Die Sängerin habe 500.000 Dollar Belohnung für die Rückgabe der Hunde ausgelobt - "ohne Fragen zu stellen".

Ein dritter Hund - Asia - wurde am Ort des Überfalls aufgefunden und später einem anderen Mitarbeiter von Lady Gaga übergeben. Die Sängerin und Schauspielerin, die immer wieder die Wichtigkeit ihrer Hunde in ihrem Leben betont, befand sich Berichten zufolge weit weg vom Ort des Überfalls: Sie dreht demnach derzeit in Rom für den Film "Gucci" von Ridley Scott. Darin spielt sie die Ex-Frau des berühmten Mode-Designers, die vor Gericht schuldig gesprochen wurde, seine Ermordung in Auftrag gegeben zu haben.

jes/bfi