Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 28 Minuten
  • DAX

    15.263,11
    -209,59 (-1,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.108,02
    -71,13 (-1,70%)
     
  • Dow Jones 30

    34.639,79
    +617,75 (+1,82%)
     
  • Gold

    1.771,30
    +8,60 (+0,49%)
     
  • EUR/USD

    1,1297
    -0,0009 (-0,08%)
     
  • BTC-EUR

    50.333,15
    -387,01 (-0,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.449,44
    +10,56 (+0,73%)
     
  • Öl (Brent)

    67,87
    +1,37 (+2,06%)
     
  • MDAX

    33.774,43
    -555,07 (-1,62%)
     
  • TecDAX

    3.773,22
    -103,30 (-2,66%)
     
  • SDAX

    16.230,63
    -325,77 (-1,97%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.129,21
    0,00 (0,00%)
     
  • CAC 40

    6.795,75
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.381,32
    +127,27 (+0,83%)
     

HPS Home Power Solutions baut Vertriebs-Partnernetzwerk weiter aus

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: HPS Home Power Solutions GmbH / Schlagwort(e): Expansion
08.11.2021 / 14:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Pressemitteilung

HPS Home Power Solutions baut Vertriebs-Partnernetzwerk weiter aus

Berlin, 8. November 2021 - Das Vertriebs-Partnernetzwerk von HPS Home Power Solutions (HPS), Anbieter von picea, dem weltweit ersten Ganzjahres-Stromspeicher auf Basis von grünem Wasserstoff, wächst. In den letzten Monaten konnte HPS viele neue Partner gewinnen. Allein Ende Oktober nahmen an einer dreitägigen Partnerschulung 50 Unternehmen teil. "Um die wachsende Nachfrage nach picea zu decken, bauen wir unser Netzwerk mit qualifizierten Vertriebspartnern vor Ort für unsere Kunden stetig aus", erklärt Zeyad Abul-Ella, Mitgründer und Geschäftsführer von HPS.

HPS verfolgt systematisch den Aufbau eines skalierbaren Produktgeschäftes. Nach der Auslagerung der Fertigung an den Partner Zollner ist der Aufbau des Partnergeschäftes zur Skalierung des Vertriebes ein wesentliches Ziel der Unternehmensentwicklung. Die Kombination aus externer Fertigung und externen Vertriebspartnern ermöglicht HPS eine schlanke Unternehmensstruktur mit einem Fokus auf die Kernkompetenzen in der Technologieentwicklung. Die Markt- und Technologieführerschaft im Bereich der saisonalen Energiespeicherung mit grünem Wasserstoff im Gebäudesektor wird weiter ausgebaut.

Zu den Partnern für den Vertrieb gehören Architekten und Energieberater. Aber auch Solarteur-, Elektriker- und Heizungsbetriebe sind Teil des Netzwerkes. So wie das Unternehmen Hasenkamp mit rund 100 Mitarbeitern: "Als Gesellschafter und einer der ersten Vertriebspartner von HPS haben wir das einzigartige, wasserstoffbasierte Speichersystem picea im Angebot. Damit ermöglichen wir unseren Kunden eine nachhaltige und CO2-freie Energieerzeugung sowie Unabhängigkeit von steigenden Strompreisen", so Firmeninhaber und mehrfacher Handwerksmeister Heinz Hasenkamp vom Traditionsunternehmen Hasenkamp Sanitär-Heizung-Klima aus Bochum.

Und Markus Hörmann, Firmeninhaber und Gründer von Hörmann Solartechnik aus Zusmarshausen bei Augsburg ergänzt: "Mit Begeisterung für regenerative Energien sind wir seit mehr als 20 Jahren Vorreiter für so manchen Trend in der Branche. Wir freuen uns, als Teil des Partnernetzwerks von HPS, den ersten Langzeitspeicher für Sonnenstrom auf Basis von grünem Wasserstoff anbieten zu können. Kompliment an das HPS-Team für die umfangreiche und professionelle Schulung. In den drei Tagen haben wir einen tiefen Einblick in die Materie erhalten und alle Fragen wurden beantwortet."

Das Partnernetzwerk ist weiter im Aufbau. Die nächsten Partnerschulungen sind für Januar 2022 geplant. "Wir freuen uns sehr über die starke Nachfrage und die erfolgreiche Vertriebspartnerschulung. Dank der nachhaltigen Partnerschaften mit etablierten Experten und Unternehmen können wir den Markt schnellstmöglich bei gleichzeitig höchster Qualität erschließen", so HPS-Geschäftsführer Abul-Ella. "Unser Ziel ist es, möglichst viele Gebäude in Deutschland mit einer picea auszustatten. Es gibt also noch viel zu tun. Gerne begrüßen wir daher neue Interessenten für eine Vertriebspartnerschaft."

Über picea

picea ist der weltweit erste Stromspeicher auf Wasserstoff-Basis für Ein- und Zweifamilienhäuser. Die an sonnenreichen Tagen erzielten Überschüsse einer Photovoltaik-Anlage werden als grüner Wasserstoff gespeichert und in der dunklen Jahreszeit in Form von Strom und Wärme wieder zur Verfügung gestellt. So erreicht picea ganzjährig eine CO2-freie Strom-Vollversorgung und verringert zudem die Heizkosten. Pro Jahr vermeidet ein picea-System ca. drei Tonnen CO2 und bindet so eine CO2-Menge wie 130 Fichten. picea hat mehrere renommierte Preise gewonnen, zuletzt den Handelsblatt Energy Award 2020 und den Smarter E Award 2021.

Über HPS Home Power Solutions GmbH

HPS entwickelt und produziert integrierte Systeme zur Speicherung und Nutzung von Sonnenenergie für Ein- und Zweifamilienhäuser. Das Berliner Unternehmen wurde 2014 von Zeyad Abul-Ella und Dr. Henrik Colell gegründet und steht für Sicherheit, Unabhängigkeit und Nachhaltigkeit in der dezentralen Stromversorgung. Das weltweit erste HPS-System picea ist Stromspeicher, Heizungsunterstützung und Wohnraumbelüftung in einem kompakten Produkt. Für weitere Informationen besuchen Sie: www.homepowersolutions.de

Anfragen an die HPS Home Power Solutions GmbH

Nils Boenigk (Public Affairs & Public Relations)
Tel.: +49 30 235914-704
Email: nbo@homepowersolutions.de

Kontakt Medienanfragen:

MC Services AG
Raimund Gabriel
Tel.: +49 89 210 288 0
Email: homepowersolutions@mc-services.eu


08.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.