Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 19 Minuten

Hotels auf Mallorca hoffen auf gute erste Saison ohne Corona-Regeln

PALMA (dpa-AFX) - Die Tourismusbranche auf der bei Deutschen beliebten Ferieninsel Mallorca blickt dieses Jahr wieder optimistischer in die Zukunft. Nach zwei schlechten Corona-Jahren rechnen manche Hotelmanager auf der Mittelmeerinsel sogar schon damit, dass die Nachfrage das Angebot übersteigen könnte. "Wir sehen einen sehr positiven Buchungstrend für dieses Jahr. Die Menschen haben Lust, wieder rauszugehen, und wer dieses Jahr verreisen will, sollte nicht zu lange mit dem Buchen warten", sagte Finn Ackermann, Vertriebsdirektor der Hotelkette Iberostar in Mallorca, der Deutschen Presse-Agentur. Über Ostern waren die Hotels schon wieder zu etwa 85 Prozent ausgelastet, wie der Hotelierverband FEHM der spanischen Urlaubsinsel mitteilte.

Auch FEHM-Präsidentin María Frontera rechnet mit einer guten Sommersaison. Die Menschen hätten wieder Lust aufs Reisen, sagte sie dem Radiosender Onda Cero. Aber die Lage sei noch nicht wieder so wie 2019, dem letzten Jahr vor der Pandemie. Nach Angaben von FEHM nähmen die langfristigen Reservierungen dieses Jahr zwar wieder zu, aber es gebe immer noch mehr Last-Minute-Touristen als vor der Pandemie.

Beschränkungen wegen Corona gibt es in Spanien so gut wie keine mehr. Nur in Bussen und Bahnen sowie Krankenhäusern und Altenheimen gilt noch eine allgemeine Maskenpflicht. Entsprechend haben auch die Hotels abgerüstet. "Wir hatten zu Pandemiezeiten mehr als 300 Maßnahmen zum Schutz von Mitarbeitern und Kunden eingeführt, davon haben wir jetzt natürlich einige zurückgefahren, viele bleiben aber auch für den Kunden unbemerkt im Hintergrund bestehen", sagte Ackermann.

Die Preise für Hotels auf Mallorca seien trotz der höheren Inflation vorerst stabil, weil sie mit den Reiseveranstaltern schon vor längerer Zeit ausgehandelt worden seien, sagte Ackermann. Die Gäste würden aber dieses Jahr eher teurere Hotels und höherwertige Kategorien bevorzugen, was zu "besseren" Preisen für die Betreiber führe, sagte der Hotelmanager. Diesen Trend sieht auch die FEHM.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.