Werbung

Horrorflug für Eva Benetatou: Durchgeschüttelt und gerüttelt!

picture alliance / Geisler-Fotopress | Frederic Kern/Geisler-Fotopress

Eva Benetatou (31) hatte sich eigentlich auf eine nette Zeit mit ihrem Sohn George (2) auf Ibiza gefreut. Aber es kam ganz anders und alle, die Flugangst haben, sollten jetzt vielleicht nicht weiterlesen.

“Krasser Flug”

Die ehemalige 'Bachelor'-Kandidatin erzählte auf Instagram, wie der Flieger wegen eines schweren Unwetters gar nicht auf Ibiza landen konnte, sondern über den Balearen-Inseln kreiste, was eine sehr unschöne Erfahrung für alle an Bord war. "Wir sind komplett durchgeschüttelt und gerüttelt worden, einmal hoch an die Decke geknallt", berichtete der Realitystar. "Das Flugzeug flog einfach nur wirr durch die Gegend, gefühlt." Nun könnte man denken, dass die ehemalige Flugbegleiterin Kummer über den Wolken gewohnt sei, aber weit gefehlt: "In meinem ganzen Leben hatte ich noch nie so einen krassen Flug!“ Sie hatte Todesangst, wie fast alle in dem Flugzeug.

Eva Benetatou hatte große Angst um ihren Sohn

WERBUNG

Nun hockte Eva Benetatou aber nicht allein in diesem Horror-Flieger, Söhnchen George war ja nun auch dabei, und das machte die ganze Geschichte noch schlimmer. "Alle haben an ihre Kinder gedacht." Aber irgendwann fand das Flugzeug einen Landeplatz – in Alicante. Der Horror fand damit leider kein Ende, denn die Passagiere mussten noch eine Stunde im überhitzten Flugzeug sitzen, da es keine Busse für sie gab, die sie zum Flughafengebäude bringen konnte. Eva fürchtete um ihren Sohn, "weil der einfach erstickt wäre fast." Als sie dann endlich aus dem Horrorflugzeug aussteigen konnte, ging sie auch schnurstracks zum Schalter und buchte den Heimflug nach Düsseldorf, der zum Glück ein ruhiger war. Eve Benetatou wird sich jetzt wohl immer vorher über das Wetter informieren, wenn sie sich in ein Flugzeug setzt – so eine traumatisierende Flugreise will man nicht noch einmal erleben.

Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Frederic Kern/Geisler-Fotopress