Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.283,92
    -467,70 (-1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    35.135,94
    +236,60 (+0,68%)
     
  • BTC-EUR

    51.497,24
    +2.389,75 (+4,87%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.455,84
    +26,91 (+1,88%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.782,83
    +291,18 (+1,88%)
     
  • S&P 500

    4.655,27
    +60,65 (+1,32%)
     

Homann Holzwerkstoffe GmbH erhält Ratingupgrade auf BB „stabil'

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: HOMANN HOLZWERKSTOFFE GmbH / Schlagwort(e): Rating
02.11.2021 / 16:08
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Homann Holzwerkstoffe GmbH erhält Ratingupgrade auf BB "stabil"

München, 2. November 2021 - Die Homann Holzwerkstoffe GmbH, einer der führenden europäischen Anbieter von dünnen, veredelten Holzfaserplatten für die Möbel-, Türen- und Beschichtungsindustrie, erhielt von der Creditreform Ratingagentur in ihrem jährlichen Ratingupdate ein Upgrade der Ratingnote von BB- "stabil" auf BB "stabil". Dies entspricht einer Verbesserung um einen Notch.

Die Analysten betonten die vergleichsweise gute, allgemeine Stabilität der Gesellschaft in Zeiten eines pandemiebedingt herausfordernden Umfelds. Hervorgehoben wird das stabile Niveau des Gesamtergebnisses der Finanzkennzahlen in 2020 sowie die erwartete Verbesserung der Ergebnis- und Innenfinanzierungskraft in 2021. Zwar rechnet die auf mittelständische Unternehmen spezialisierte Ratingagentur mit einer Ausweitung der absoluten Verschuldung in 2021 und 2022 und einer temporären Verringerung der Ergebnisqualität durch die entstehenden Anlaufkosten der Produktion in Litauen, andererseits wird auf die Außenfinanzierungsfähigkeit sowie die sehr gute Liquiditätslage der Homann Holzwerkstoffe GmbH verwiesen. Auch die frühzeitige Refinanzierung der in 2022 fälligen Unternehmensanleihe wurde positiv bewertet.

Diese Aspekte sowie eine trotz gestiegener Materialkosten verbesserte Marge, eine Reduktion der Kundenkonzentration, ein solider Auftragsbestand und eine weiterhin deutliche Auslastung der Produktionskapazitäten haben die Creditreform-Analysten dazu veranlasst, das Rating der Gesellschaft anzuheben.

Über Homann Holzwerkstoffe

Die Homann Holzwerkstoffe GmbH mit Hauptsitz in München ist ein führender Hersteller von dünnen, hochveredelten, mitteldichten und hochdichten Holzfaserplatten (MDF/HDF). Mit den Produktionswerken in Deutschland in Losheim am See sowie an den polnischen Standorten Karlino und Krosno/Oder beliefert die Gesellschaft die Möbel-, Türen- und Beschichtungsindustrie weltweit mit Schwerpunkt auf die europäischen Märkte. Das traditionsreiche Familienunternehmen ist seit 2012 am Kapitalmarkt etabliert und mit der Unternehmensanleihe 2021/2026 (ISIN: DE000A3H2V19, WKN: A3H2V1) an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Tragen Sie sich in unseren Investorenverteiler ein unter: https://www.homann-holzwerkstoffe.de/investor-relations/ir-kontakt/

Presse/Investor Relations:
IR.on AG
Anna-Lena Mayer, Martin Grünter
T +49 221 9140 970
homann@ir-on.com

Kontakt:
Homann Holzwerkstoffe GmbH
Sandra Jux
T +49 (0)89 99 88 69 0
sj@homanit.org


02.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

HOMANN HOLZWERKSTOFFE GmbH

Adalbert-Stifter-Straße 39a

81925 München

Deutschland

Telefon:

089 99 88 69-0

Fax:

089 99 88 69-21

E-Mail:

tk@homanit.org

ISIN:

DE000A3H2V19

WKN:

A3H2V1

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1245537


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.