Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 51 Minuten
  • Nikkei 225

    27.467,23
    -789,97 (-2,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.028,65
    -339,85 (-0,96%)
     
  • BTC-EUR

    36.762,02
    -821,82 (-2,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    992,24
    -2,50 (-0,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.340,25
    -166,65 (-1,15%)
     
  • S&P 500

    4.532,76
    -44,35 (-0,97%)
     

Hiro Capital feiert den Ritterschlag von Gründungspartner Sir Ian Livingstone in Anerkennung seiner Dienste für die Videospielbranche

·Lesedauer: 3 Min.

LONDON, January 03, 2022--(BUSINESS WIRE)--Heute gibt Hiro Capital mit Stolz bekannt, dass der Gründungspartner Ian Livingstone von Königin Elizabeth II. den Titel Knight Bachelor erhalten hat. Berühmtheit erlangt hat Sir Ian als einer der Gründer von Games Workshop („Warhammer") und Eidos („Lara Croft: Tomb Raider") sowie als Urheber der Spielbuch-Reihe „Fighting Fantasy". Im Laufe seiner legendären Karriere hat Sir Ian unzählige künstlerische und kommerzielle Beiträge für die Welt der Video- und Rollenspiele geleistet. Drei der jüngsten Beteiligungen von Livingstone – Tonic Games („Fall Guys"), Playdemic („Golfclash") und Sumo Digital – wurden 2021 im Rahmen von Einhorn-Bewertungen aufgekauft, und Hiro Capital hat in den vergangenen zwei Jahren 20 Early-Stage-Investitionen in Spiele getätigt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220103005198/de/

Sir Ian Livingstone (Photo: Business Wire)

„Mit fünf Start-up-Spieleentwicklern in Einhorn-Größe in der Tasche feiert Hiro Capital den Ritterschlag von Sir Ian. Sein Mut, sein ritterliches Benehmen, seine Höflichkeit und seine unbestrittenen Begabungen machen ihn zu einem der stärksten Verfechter der Videospielbranche. Wir sind stolz darauf, dass Sir Ian die Gilde der Magier und Handelsschwertkämpfer bei Hiro Capital anführt und wir uns mit ihm im Jahr 2022 in das Metaversum aufmachen dürfen", so Luke Alvarez und Cherry Freeman, zwei weitere Mitbegründer von Hiro.

„Es ist schlicht eine riesige Ehre für mich und eine großartige Würdigung der britischen Spielebranche. Die Branche hat sich stark weiterentwickelt, seit ich mein erstes Start-up gründete, und ich glaube mehr denn je an Spiele und Gameplay als Kraft für das Gute auf der ganzen Welt." – Zitat von Sir Ian Livingstone.

Ian Livingstone gründete unlängst auch die Livingstone Academy, die ihre Türen im September öffnete – eine Schule für Kinder im Alter von 4 bis 18 Jahren, an der diese das nötige Rüstzeug für den Erfolg als Urheber von Inhalten in einer digitalen Welt erhalten sollen. Weitere Infos: https://www.livingstone-aspirations.org/

Hiro Capital: Investitionen in die Zukunft

Hiro Capital ist ein in London und Luxemburg ansässiger Risikokapitalfonds, der in technologische Neuerungen in den Bereichen Spiele, geistiges Eigentum, Metaversum, Web 3.0, E-Sport und gamifizierte Fitness aus Großbritannien, Europa und den USA investiert. Die Investitionen von Hiro Capital sind in der Regel Startkapital für Finanzierungen der Serie A und B. Wir investieren sowohl in Content-Ersteller im Front-End-Bereich von Spielen, geistigem Eigentum, E-Sport und digitaler Fitness als auch in tiefer gehende technische Anwendungen für das Metaversum und das Web 3.0 in Bereichen wie Cloud, Mobilfunk, Streaming, Creator Tools, Big Data, KI, Wearables, AR und VR. – https://hiro.capital/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220103005198/de/

Contacts

PR-Kontaktperson
Bill Murphy
Bill@TeamCriticalHit.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.