Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 33 Minuten
  • DAX

    15.656,43
    +101,35 (+0,65%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.142,07
    +24,12 (+0,59%)
     
  • Dow Jones 30

    35.116,40
    +278,24 (+0,80%)
     
  • Gold

    1.814,80
    +0,70 (+0,04%)
     
  • EUR/USD

    1,1857
    -0,0011 (-0,09%)
     
  • BTC-EUR

    31.804,56
    -969,47 (-2,96%)
     
  • CMC Crypto 200

    921,38
    -22,06 (-2,34%)
     
  • Öl (Brent)

    70,53
    -0,03 (-0,04%)
     
  • MDAX

    35.547,21
    +247,81 (+0,70%)
     
  • TecDAX

    3.757,05
    +36,55 (+0,98%)
     
  • SDAX

    16.575,56
    +66,37 (+0,40%)
     
  • Nikkei 225

    27.584,08
    -57,75 (-0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.126,67
    +20,95 (+0,29%)
     
  • CAC 40

    6.757,84
    +34,03 (+0,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.761,29
    +80,23 (+0,55%)
     

Was hieße es für die Pinterest-Aktie, wenn sie auf 2 US-Dollar Umsatz je Nutzer käme?

·Lesedauer: 3 Min.

Die Pinterest-Aktie (WKN: A2PGMG) ist eine interessante und noch junge Möglichkeit, um vom Wachstumsmarkt der sozialen Medien zu profitieren. Wobei es in der Quintessenz stets um die Monetarisierung einer solchen Plattform und Dinge wie Werbung und Leads geht. Das dürfte Foolishen Investoren inzwischen bekannt sein.

Dabei macht die Pinterest-Aktie bislang eher einen zögerlichen Fortschritt, was die Monetarisierung der eigenen Plattform angeht. Im ersten Quartal dieses neuen Geschäftsjahres 2021 lag der durchschnittliche Umsatz je Nutzer beispielsweise bei 1,04 US-Dollar, mit einem großen Gefälle zwischen US-Nutzern und internationalen Nutzern.

Aber was würde eigentlich passieren, wenn der durchschnittliche Umsatz auf 2,00 US-Dollar klettern würde? Und wie wahrscheinlich ist das? Wirklich eine interessante Frage, die wir uns im Folgenden einmal etwas näher ansehen wollen.

Pinterest-Aktie: 2 US-Dollar Umsatz je Nutzer?

Es ist eigentlich bloß eine Frage der Mathematik: Wenn bei der Pinterest-Aktie der Umsatz je Nutzer auf 2,00 US-Dollar anstiege, so entspräche das einem relativen Wachstum von 92,3 %. Allerdings verdeutlicht diese potenzielle Wachstumsrate bereits, wie stark ein solches Potenzial für das Wachstum sein könnte.

Im Umkehrschluss hieße das auf Basis der derzeit 478 Mio. aktiven Nutzern: Der Umsatz würde auf 956 Mio. US-Dollar steigen, was ein enormes Potenzial bedeuten würde. Im letzten Quartal lagen die Erlöse schließlich bei 485 Mio. US-Dollar. Die Monetarisierung könnte damit einen großen Schritt vorangehen.

Ob die Pinterest-Aktie das schaffen kann? Das ist natürlich eine andere Frage. Im Endeffekt dürfte der entscheidende Hebel das Wachstum bei den internationalen Nutzern sein. Mit lediglich 0,26 US-Dollar ist hier die Ausgangslage vergleichsweise gering. Eine Bremse ist jedoch deren Masse. Mit 380 Mio. aktiven Nutzern stellen sie schließlich den Großteil der Nutzerbasis. Wobei wir hier sehen, wie viel Potenzial eigentlich noch bei der Monetarisierung vorhanden sein könnte.

Die US-Nutzer sind mit einem durchschnittlichen Umsatz je Nutzer von 3,99 US-Dollar jedoch weiterhin das Zugpferd hinter der Wachstumsgeschichte. Wobei auch die internationalen Nutzer mit einer Wachstumsrate von zuletzt 91 % im Jahresvergleich etwas aufgeholt haben. Die Tendenz zeigt daher bereits in eine bessere Richtung.

Das würde für eine Neubewertung der Aktie reichen!

Wenn die Pinterest-Aktie es schaffen könnte, den durchschnittlichen Umsatz je Nutzer auf 2 US-Dollar zu steigern, könnte das womöglich für eine Neubewertung der Aktie reichen. Unter diesen Prämissen läge das Kurs-Umsatz-Verhältnis voraussichtlich bei ca. 12. Wobei wir ein weiteres Neukundenwachstum für diese Berechnung sogar außen vor gelassen hätten.

Wie wahrscheinlich ein solches Wachstum auf einen derartigen Durchschnittswert ist? Gängige Peers wie beispielsweise Facebook, Snap oder Twitter kommen auf deutlich höhere Werte, was zeigt: Eigentlich ist die Messlatte gar nicht mal so hoch. Allerdings könnte damit bereits eine Neubewertung erreicht werden. Oder ein Schub bei dieser interessanten Wachstumsaktie.

Der Artikel Was hieße es für die Pinterest-Aktie, wenn sie auf 2 US-Dollar Umsatz je Nutzer käme? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Pinterest. Randi Zuckerberg, eine frühere Leiterin der Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook sowie Schwester von CEO Mark Zuckerberg, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Facebook, Pinterest und Twitter.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.