Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 43 Minuten

HIAG erzielt Rekordergebnis im ersten Halbjahr 2022

HIAG Immobilien Holding AG / Schlagwort(e): Konferenz/Halbjahresergebnis

26.08.2022 / 05:55 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Ad hoc-Mitteilung gemäss Art.53 KR

Medieninformation

Medieninformation (PDF)
Schlüsselkennzahlen (PDF)
Halbjahresbericht 2022 (PDF)
Präsentation (PDF in Englisch)

  • Steigerung des Reingewinns auf CHF 56.1 Mio. (+33.7%) 
    bzw. CHF 14.8 Mio. (+15.7%) vor Neubewertungen und latenten Steuern

  • Steigerung der Eigenkapitalrendite auf 12.0% (+0.9%p)

  • Steigerung des Gewinns pro Aktie auf CHF 10.25 (CHF +1.24)

  • Steigerung des Liegenschaftsertrags auf CHF 32.4 Mio. (+5.8%) 
    bzw. des annualisierten Liegenschaftsertrags auf CHF 70.8 Mio. (+12.2%)

  • Senkung des Leerstands auf 6.9% (-3.8%p) im Gesamtportfolio

  • Vergrösserung des Immobilienportfolios auf CHF 1.87 Mrd. (+4.7%)

  • Steigerung der Neubewertungsgewinne auf CHF 42.3 Mio. (+31.2%)

  • Steigerung des WAULT auf 8.5 Jahre (+0.3 Jahre)

  • Steigerung der Eigenkapitalquote auf 52.4% (+0.4%p)

  • Senkung des LTV brutto auf 42.4% (-2.1%p) 
    und Zunahme des LTV netto auf 40.3% (+0.7%p)

  • Steigerung des NAV auf CHF 109.10 pro Aktie (+2.8%) 
    bzw. CHF 100.92 (+2.9%) exkl. latente Steuern

Basel, 26. August 2022 – HIAG hat im ersten Halbjahr 2022 den eingeschlagenen Wachstumspfad erfolgreich fortgeführt. Die Mieterträge konnten um 5.8% erneut gesteigert und die Leerstandsquote im Gesamtportfolio deutlich auf 6.9% gesenkt werden. Die Projektentwicklung machte substanzielle Fortschritte, und das Portfolio wurde weiter optimiert. Die starke Unternehmensleistung führte zu einer massgeblichen Erhöhung der Neubewertungsgewinne und einem sehr erfreulichen Halbjahresergebnis, das mit CHF 56.1 Mio. das beste seit dem IPO an der SIX Swiss Exchange ist.

Robustes Geschäftsmodell
Das Geschäftsmodell von HIAG hat im zunehmend anspruchsvolleren Marktumfeld der letzten Monate Resilienz bewiesen. Alle drei Geschäftsfelder haben im ersten Halbjahr 2022 einen positiven Ergebnisbeitrag geleistet. Der vereinnahmte Liegenschaftsertrag übertraf den Vergleichswert des Vorjahrs mit CHF 32.4 Mio. (H1 2021: CHF 30.6 Mio.) um 5.8%. Der annualisierte Liegenschaftsertrag stieg um 12.2% auf CHF 70.8 Mio. (1. Januar 2022: CHF 63.1 Mio.), vor allem aufgrund von Neuvermietungen, der Fertigstellung von Projekten sowie Indexanpassungen.

Der Reingewinn wurde deutlich um 33.7% auf CHF 56.1 Mio. (H1 2021: CHF 41.9 Mio.) gesteigert. Vor Neubewertungsgewinnen und latenten Steuern betrug der Gewinn im ersten Halbjahr 2022 CHF 14.8 Mio. (H1 2021: CHF 12.8 Mio.). Der Gewinn pro Aktie (EPS) entsprach CHF 10.25 (H1 2021: CHF 9.01). Der EBITDA stieg um CHF 9.4 Mio. auf CHF 62.4 Mio. (H1 2021: CHF 52.9 Mio.). Die Eigenkapitalrendite stieg per 30. Juni 2022 gegenüber dem 31. Dezember 2021 um 0.9 Prozentpunkte von 11.1% auf 12.0%.

Die Neubewertungsgewinne der Immobilienanlagen stiegen in der Berichtsperiode markant auf CHF 42.3 Mio. (H1 2021: CHF 32.2 Mio.), hauptsächlich dank eigener Managementleistungen (u.a. Abbau Leerstand, Mietverlängerungen und Mietpreiserhöhungen sowie Projektfortschritte bei Entwicklungsliegenschaften) und marktgetriebener Effekte (u.a. Reduktion marktüblicher Diskontierungssätze).

Die gewichtete durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge (WAULT) erhöhte sich in der Berichtsperiode auf 8.5 Jahre (Vorjahr: 8.2 Jahre). Bezogen auf die 15 grössten Mieter betrug der WAULT per 1. Juli 2022 10.8 Jahre (1. Januar 2022: 10.2 Jahre).

Deutliche Fortschritte in der Arealentwicklung
Am 1. Juli 2022 umfasste die Entwicklungspipeline von HIAG 61 Projekte mit einem erwarteten Gesamtinvestitionsvolumen von CHF 3.07 Mrd. (geplant/geschätzt über die nächsten 15 Jahre) und einem jährlichen Ertragspotenzial der Mietflächen von rund CHF 162 Mio. sowie potenziellen Verkaufserlösen aus Promotionsprojekten von rund CHF 715 Mio.

Leerstand erneut deutlich reduziert
Die Leerstandsquote im Gesamtportfolio wurde erneut massgeblich gesenkt und lag per 1. Juli 2022 bei 6.9% (1. Januar 2022: 10.7%). Im Bestandsportfolio belief sich die Reduktion des Leerstands auf 6.3% (1. Januar 2022: 9.6%), im Entwicklungsportfolio auf 9.3% (1. Januar 2022: 15.7%). Zu dieser positiven Entwicklung haben insbesondere die Fertigstellung vollvermieteter Bauprojekte sowie erfolgreiche Neu- und Anschlussvermietungen beigetragen.

Transaktionen zur Portfoliooptimierung
Im Geschäftsfeld Transaktionen und Geschäftsflächenvermarktung wurden im Berichtszeitraum zahlreiche Dossiers geprüft. Im Zuge des laufenden Devestitionsprogramms für nicht-strategische Immobilien wurden Objekte mit einem Buchwert von CHF 0.7 Mio. (H1 2021: CHF 2.0 Mio.) verkauft und eine Liegenschaft mit einem Buchwert von CHF 13.3 Mio. (Vorjahr: CHF 35.0 Mio.) erworben. Auch in Zukunft will HIAG im Rahmen der «Kapitalreyclingstrategie» regelmässig nicht-strategische Liegenschaften veräussern und das Portfolio mit dem Zukauf von geeigneten Immobilien optimieren, insbesondere auch Wohnbauland, das eine Realisierung und Vermarktung von Stockwerkeigentum erlaubt.

Liegenschaften zum Verkauf (Promotion)
Am 30. Juni 2022 umfasste die Entwicklungspipeline eine zum Verkauf gehaltene Liegenschaft mit insgesamt 52 Wohneinheiten («CHAMA Columbus» Stockwerkeigentum) mit laufenden Investitionen von CHF 3.9 Mio. (H1 2021: CHF 1.3 Mio.). Per 30. Juni 2022 fanden die ersten beiden Beurkundungen mit einem verbuchten Umsatz von CHF 2.3 Mio. (H1 2021: CHF 0) statt. Der daraus resultierende Ergebnisbeitrag beträgt CHF 0.8 Mio. (H1 2021: CHF 0) vor Steuern. Die Beurkundung von weiteren vorreservierten Wohnungen wird in den nächsten Wochen erwartet.

Solide Finanzierungsstruktur
Per 30. Juni 2022 nahm das Eigenkapital (NAV) pro ausstehende Aktie um 2.8% zu und betrug am 30. Juni 2022 CHF 109.1 pro Aktie (31. Dezember 2021: CHF 106.1 pro Aktie); unter Berücksichtigung der latenten Steuern entsprach die Zunahme 2.9% auf CHF 100.92 pro Aktie (31. Dezember 2021: CHF 98.06 pro Aktie). Mit einer Eigenkapitalquote von 52.4% (31. Dezember 2021: 52.0%) verfügt HIAG über eine solide Eigenkapitalbasis.

Die Bilanzsumme nahm per 30. Juni 2022 um 2.1% auf CHF 1.94 Mrd. (31. Dezember 2021: CHF 1.90 Mrd.) zu. Der Wert des Immobilienportfolios stieg infolge von Investitionen und Neubewertungsgewinnen und unter Berücksichtigung strategischer Transaktionen um 4.7% auf CHF 1.87 Mrd. (31. Dezember 2021: CHF 1.78 Mrd.).

Der «Brutto-Loan-to-Value» (LTV) nahm auf 42.4% ab (31. Dezember 2021: 44.5%). Der «Netto-LTV» stieg leicht auf 40.3% (31. Dezember 2021: 39.6%), was sich mit dem Rückgang der flüssigen Mittel nach der Dividendenzahlung von CHF 27.2 Mio. und Investitionen in Höhe von CHF 30.4 Mio. erklärt.

Der durchschnittliche Zinssatz für Finanzverbindlichkeiten hat sich in der Geschäftsperiode leicht erhöht auf 0.79% (31. Dezember 2021: 0.78%), dies aufgrund der höher verzinsten, im Mai 2022 refinanzierten Anleihe. Im Zuge dieser Transaktion verlängerte sich die durchschnittliche Restlaufzeit der Finanzverbindlichkeiten auf 2.8 Jahre (31. Dezember 2021: 2.5 Jahre).

Nachhaltigkeitsstrategie zielgerichtet fortgeführt
Mit der Aufwertung im «Inrate ESG-Rating» von der Note C zur Note B hat sich HIAG für die Aufnahme in den Nachhaltigkeitsindex «SPI ESG» der SIX Swiss Exchange qualifiziert. Weiter nimmt HIAG im Jahr 2022 erstmals am «GRESB Real Estate Assessments» teil. Die Ausarbeitung eines Leitfadens für nachhaltiges Bauen ist ebenfalls auf Kurs. Planmässig voran kommt auch das Projekt für das Erstellen eines Absenkpfads zur Reduktion von Treibhausgasemissionen. Die ersten Modelle werden im Geschäftsbericht 2022 abgebildet. Mit der Installation von sieben zusätzlichen Photovoltaikanlagen durch das Joint Venture HIAG Solar ist HIAG auch bei ihrem vierten Nachhaltigkeitsziel auf Kurs. Aktuell sind Anlagen mit einer Leistung von über 3 MWp im Betrieb; angestrebt wird weiterhin eine Leistung von insgesamt 6 MWp bis ins Jahr 2024.

Starke Leistung stützt positiven Ausblick für das Geschäftsjahr 2022
Das robuste Geschäftsmodell von HIAG, die starke operative Leistung und die solide Finanzierungsstruktur bilden eine stabile Basis für das weitere Wachstum von HIAG. Vorbehältlich einer deutlichen Verschlechterung der gesamtwirtschaftlichen Bedingungen erwartet das Management für das Geschäftsjahr 2022 unverändert ein gutes Ergebnis. Aufgrund der Fertigstellung vollvermieteter Bauprojekte, zusätzlicher Vermietungserfolge sowie teuerungsbedingter Mietzinsanpassungen wird für das zweite Halbjahr mit einer weiteren Steigerung der Mieteinnahmen gerechnet. Der Leerstand wird sich im Vergleich zum Halbjahr 2022 auf ähnlichem Niveau bewegen. Zudem sollten Fortschritte in grösseren Entwicklungsprojekten weitere Neubewertungsgewinne ermöglichen.

Weblinks
Online-Halbjahresbericht 2022 | Halbjahresbericht 2022 (Reporting Center)

Telefonkonferenz und Webcast
Marco Feusi, CEO, und Rico Müller, CFO, werden heute um 9.00 Uhr (MESZ) im Rahmen einer Telefonkonferenz mit Webcast das Halbjahresergebnis 2022 erläutern und Fragen beantworten.

Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, benützen Sie bitte die folgenden Nummern:
+41 58 310 50 00 (Schweiz/Europa) / +44 207 107 06 13 (UK).
Weitere internationale Nummern finden Sie hier: Dial-in-Liste.

Unter dem folgenden Link kann am Webcast teilgenommen werden: Link zum Webcast

Aufzeichnung
Die Aufzeichnung des Webcasts wird unter diesem Link verfügbar sein: Link zur Aufzeichnung

 

Kontakte

Marco Feusi
Chief Executive Officer
T +41 61 606 55 00
marco.feusi@hiag.com

Rico Müller
Chief Financial Officer
T +41 61 606 55 00
rico.mueller@hiag.com

 

 

HIAG Immobilien Holding AG
Aeschenplatz 7
4052 Basel
T +41 61 606 55 00
investor.relations@hiag.com
www.hiag.com

 

 

Unternehmenskalender

27. September 2022

HIAG Capital Market Day

14. März 2023

Veröffentlichung Geschäftsbericht 2022

27. April 2023

Ordentliche Generalversammlung


Über HIAG
HIAG ist eine führende, an der SIX Swiss Exchange kotierte Immobiliengesellschaft mit einem Immobilienportfolio im Gesamtwert von CHF 1.87 Mrd. Gemessen an der Gesamtfläche des Immobilienportfolios von 2.6 Mio. m² besitzt HIAG mit einer Fläche von rund 815’000 m² eine herausragende Entwicklungspipeline mit derzeit 61 Projekten und einem erwarteten Investitionsvolumen von CHF 3.07 Mrd. Das Portfolio umfasst 45 Areale mit gut erschlossenen Büro-, Gewerbe- und Logistikimmobilien sowie ausgewählten Wohnobjekten in zukunftsorientierten Wachstumsregionen der Deutsch- und Westschweiz. Mit der Immobilienbewirtschaftung erzielt HIAG stabile Mieterträge und schafft mit einem aktiven Portfoliomanagement und der Entwicklung attraktiver Destinationen langfristiges Wertsteigerungspotenzial.

Disclaimer
Diese Medieninformation enthält zukunftsgerichtete Aussagen wie Projektionen, Vorhersagen und Schätzungen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen gewissen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen von den in dieser Medieninformation antizipierten Ergebnissen, Leistungen oder Ereignissen wesentlich abweichen. Leser sollten sich daher nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Die in dieser Medieninformation enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den heutigen Ansichten und Annahmen der HIAG Immobilien Holding AG. Die HIAG Immobilien Holding AG übernimmt keine Verpflichtung, diese Medieninformation zu aktualisieren oder zu ergänzen.


Ende der Insiderinformation

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

HIAG Immobilien Holding AG

Aeschenplatz 7

4052 Basel

Schweiz

Telefon:

+41 61 606 55 00

Internet:

www.hiag.com

ISIN:

CH0239518779

Valorennummer:

A113S6

Börsen:

SIX Swiss Exchange

EQS News ID:

1428681


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this