Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 39 Minuten
  • DAX

    17.075,78
    +7,35 (+0,04%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.760,45
    +0,17 (+0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    38.563,80
    -64,19 (-0,17%)
     
  • Gold

    2.037,50
    -2,30 (-0,11%)
     
  • EUR/USD

    1,0806
    -0,0006 (-0,05%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.823,82
    -84,46 (-0,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,41
    -0,63 (-0,82%)
     
  • MDAX

    25.678,96
    -79,35 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    3.350,69
    -10,19 (-0,30%)
     
  • SDAX

    13.711,31
    -8,86 (-0,06%)
     
  • Nikkei 225

    38.262,16
    -101,45 (-0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.669,96
    -49,25 (-0,64%)
     
  • CAC 40

    7.795,04
    -0,18 (-0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.630,78
    -144,87 (-0,92%)
     

HHLA: Durch Bahnstreik kaum Probleme an den Containerterminals

HAMBURG/KIEL (dpa-AFX) -Der Hamburger Hafenlogistiker HHLA DE000A0S8488 rechnet trotz des bereits seit Dienstag laufenden Bahnstreiks im Güterverkehr nicht mit größeren Einschränkungen an den Containerterminals. "Die Terminals der HHLA werden ihre geplante Abfertigung an die potenziellen Veränderungen im Bahnverkehr anpassen", sagte eine Sprecherin der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) der Deutschen Presse-Agentur. Mit Unregelmäßigkeiten bei Planung und Abwicklung rechne jedoch die HHLA-Bahntochter Metrans. Sie werde ihre Kunden aber laufend über mögliche Verzögerungen informieren und an Lösungen für die durch den Streik bei der Bahn entstehenden Probleme arbeiten, kündigte die Sprecherin an.