Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.169,98
    -93,12 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.080,15
    -27,87 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,72 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.782,10
    +21,40 (+1,22%)
     
  • EUR/USD

    1,1317
    +0,0012 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    42.855,35
    -981,51 (-2,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Öl (Brent)

    66,22
    -0,28 (-0,42%)
     
  • MDAX

    33.711,12
    -63,28 (-0,19%)
     
  • TecDAX

    3.759,02
    -14,20 (-0,38%)
     
  • SDAX

    16.054,71
    -175,89 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,17 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.122,32
    -6,89 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.765,52
    -30,23 (-0,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,83 (-1,92%)
     

hGears AG Gruppe setzt ihren hochprofitablen Wachstumskurs fort und bekräftigt Prognose

·Lesedauer: 7 Min.

DGAP-News: hGears AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
11.11.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

hGears AG Gruppe setzt ihren hochprofitablen Wachstumskurs fort und bekräftigt Prognose
 

HIGHLIGHTS DER ERSTEN NEUN MONATE 2021


Schramberg, 11. November 2021. Die hGears AG ("hGears" oder "Gesellschaft"), ein globaler Hersteller von Hochpräzisionsgetriebeteilen und -komponenten mit Schwerpunkt auf Produkten für die E-Mobilität, setzte ihren Erfolgskurs in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 fort. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 14,1 %, was vor allem auf den anhaltend erfreulichen Beitrag der e-Mobility und die weiterhin überdurchschnittliche Performance bei E-Tools zurückzuführen ist.

Seit Januar 2021 hat die Gesellschaft die Anzahl an Vertriebsmitarbeitern und an Ingenieuren im Bereich Forschung und Entwicklung um 50% erhöht und freut sich, fünf neue Kunden im Bereich der Elektromobilität bekannt geben zu können.

Pierluca Sartorello, CEO von hGears, kommentiert: "Die ersten neun Monate des Jahres 2021 waren für hGears von einer starken Performance mit einem zweistelligen Umsatzwachstum sowie einer soliden Geschäftsentwicklung in der gesamten Gruppe gekennzeichnet. Im dritten Quartal arbeitete die Gesellschaft weiter an mehreren potenziellen Neuaufträgen und an der Entwicklung neuer Projekte im Zusammenhang mit e-Mobility-Antriebssystemen. Darüber hinaus bleibt hGears weiterhin zuversichtlich, was die Realisierung der mittelfristigen Ambitionen betrifft. Die Akquisition neuer e-Mobility-Kunden im dritten Quartal, für die die Serienproduktion 2022 anlaufen soll, unterstreicht den erfolgreichen Ausbau des Geschäfts sowie hGears' Positionierung in einem Markt mit langfristigem und derzeit noch unerschlossenem Potenzial.

Von Anspannungen in der Lieferkette, die viele andere Unternehmen stark beeinflussen, blieb hGears aufgrund des diversifizierten Geschäftsmodells und der Positionierung im Segment der Premium- und Oberklassefahrzeuge in den ersten neun Monaten weitgehend verschont und spürte nur minimale Auswirkungen. Während im Verlauf des dritten Quartals an anderen Stellen eine Verschärfung von Lieferkettenproblemen zu beobachten war, blieben hGears' Lieferkette und Produktionskapazitäten auch in diesem Zeitraum davon unberührt. Da die Unterbrechungen in den Lieferketten jedoch länger anhielten, griffen die Auswirkungen gegen Ende des Quartals weiter um sich und hGears schließt nicht aus, dass es auch bei einigen Premium-OEMs Auswirkungen geben wird."

Die Gesellschaft beobachtet die Marktsituation weiterhin aktiv und bleibt mit ihrer Projektpipeline auf Kurs. Mit qualitativ hochwertigen Produkten und einer starken Marktposition bestätigt hGears sein Potenzial, im Einklang mit dem mittelfristigen Ausblick den Kundenstamm und den führenden Marktanteil in diesem wachstumsstarken Marktsegment weiter auszubauen. Darüber hinaus bleibt die Nachfrage nach E-Tools weiterhin robust, da hGears in diesem Bereich kontinuierlich neue Projekte gewinnt, während der Geschäftsbereich Conventional stabil bleibt.

 

KENNZAHLEN 9M 2021 IM ÜBERBLICK

Konzernkennzahlen (in Mio. EUR)

9M 2021

9M 2020

Umsatzerlöse

102,3

89,6

+ 14,1%

Rohertrag

59,4

49,8

+19,1%

Rohertragsmarge

58,1%

55,6%

+2,4 pp

Bereinigtes EBITDA

18,4

13,7

+34,3%

Bereinigte EBITDA-Marge

18,0 %

15,3 %

+2,7 pp

 

 

 

 

Umsätze nach Geschäftsbereichen (in Mio. EUR)

9M 2021

9M 2020

 

e-Mobility

36,9

30,8

+19,6%

e-Tools

32,5

28,7

+13,1%

Conventional

31,8

29,5

+7,8%

 

FINANZIELLE LAGE

hGears verzeichnete in den ersten neun Monaten 2021 eine positive Geschäftsentwicklung: Der Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14,1 % auf 102,3 Mio. EUR (Vorjahr: 89,6 Mio. EUR).

Im Geschäftsfeld e-Mobility, das einen Anteil von 36,0 % (Vorjahr: 34,0 %) am Gesamtumsatz ausmacht, wuchs der Umsatz um 19,6 % auf 36,9 Mio. EUR (Vorjahr: 30,8 Mio. EUR). Der Geschäftsbereich e-Tools entwickelte sich mit einem Plus von 13,1 % auf 32,5 Mio. EUR (Vorjahr: 28,7 Mio. EUR) weiterhin überdurchschnittlich, während sich der Geschäftsbereich Conventional mit 31,8 Mio. EUR (Vorjahr: 29,5 Mio. EUR) erwartungsgemäß auf einem Normalniveau stabilisierte.

Das bereinigte EBITDA stieg deutlich auf 18,4 Mio. EUR und lag damit um 34,3 % über dem Vorjahreswert von 13,7 Mio. EUR, was auf den gestiegenen e-Mobility-Umsatzanteil, eine höhere Effizienz und Optimierungen im operativen Geschäft zurückzuführen ist. Die bereinigte EBITDA-Marge stieg in den ersten neun Monaten 2021 entsprechend von 15,3 % auf 18,0 %, was im Vergleich zum Vorjahr einem Margenzuwachs um 270 Basispunkte entspricht.

hGears ist dabei, nach dem erfolgreichen Börsengang eine Refinanzierung der Schulden abzuschließen und rechnet angesichts der bisher eingegangenen Term Sheets mit einer Senkung der Fremdkapitalkosten um 250 Basispunkte, worin auch die Sicherung eines günstigen, von der Regierung genehmigten ESG-Darlehens enthalten ist. Die Refinanzierungsmaßnahmen werden voraussichtlich im 4. Quartal 2021 abgeschlossen sein.


AUSBLICK

Auf Basis der Neunmonatsresultate, des vorhandenen Auftragsbestands, der Gewinnung neuer e-Mobility-Kunden und des aktuellen Geschäftsumfelds bekräftigt hGears seine mittelfristige Prognose:

- Verdopplung des Konzernumsatzes auf 250 Mio. EUR

- Verdreifachung des Umsatzes im Bereich e-Mobility auf mindestens 150 Mio. EUR

hGears beobachtet die schwierige Marktsituation aufmerksam, bleibt aber zuversichtlich, im Geschäftsjahr 2021 ein Umsatzwachstum im hohen einstelligen Bereich zu erzielen.

Die längerfristigen Megatrends, die das Geschäft antreiben, sind nach wie vor intakt, und regulatorische Maßnahmen zur Elektrifizierung von Fahrzeugen werden weiter verschärft. Als globaler Hersteller von funktionskritischen Hochpräzisionsgetriebeteilen und -komponenten mit Schwerpunkt auf Produkten für den E-Antrieb ist hGears ideal positioniert, um weiterhin von den Anforderungen der OEMs und anderer Zulieferer zu profitieren, die den Übergang ihres Produktportfolios zur Elektromobilität beschleunigen wollen.

 

Kontakt

cometis AG
Dr. Daniela Diedrich
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden

T: +49 611 205855 - 22
E: diedrich@cometis.de


Über hGears

hGears ist ein globaler Hersteller von funktionskritischen Hochpräzisionsgetriebeteilen und -komponenten mit Schwerpunkt auf Produkten für E-Mobilität. Der strategische Fokus des Unternehmens liegt auf dem Geschäftsbereich E-Mobility. Die Produkte umfassen Zahnräder, Wellen und andere funktionskritische Komponenten, die in verbrennungsfreien elektrischen Antriebssystemen für E-Bikes sowie Elektro- und Hybridfahrzeuge (EHV) eingesetzt werden. Im Bereich E-Bikes ist die hGears AG europäischer Marktführer bei der Lieferung von Hochpräzisionsgetriebeteilen und -komponenten und ihre Teile sind in etwa zwei Millionen der insgesamt 4,6 Millionen in Europa verkauften E-Bikes im Jahr 2020 enthalten. Damit ist die Gesellschaft in einer guten Position, um von den dynamisch wachsenden Endmärkten für E-Bikes und EHV zu profitieren. hGears hat drei verschiedene Geschäftsbereiche, für die es Hochpräzisionskomponenten entwickelt und fertigt: E-Mobility, E-Tools und Conventional (d.h. Premium- und Luxusautos, Motorräder und industrielle Anwendungen).

hGears vereint über 60 Jahre Erfahrung in der hochentwickelten zerspanenden Stahlverarbeitung und modernster Sintermetallproduktion. Damit ist es eine der wenigen Unternehmen weltweit, das seinen Kunden beide Verfahren anbieten kann. hGears arbeitet mit ihren Kunden in einer "Co-Entwicklungs"-Rolle zusammen, um Komponenten zu entwickeln und technologisch optimale Lösungen zu finden, die den Spezifikationen des Kunden entsprechen. hGears' Blue-Chip-Kundenstamm umfasst eine Reihe von großen Zulieferern sowie Erstausrüster. Die Gesellschaft profitiert von langen, stabilen und nachhaltigen Beziehungen zu seinen Kunden, wobei hGears viele Schlüsselkunden bereits seit über 15 Jahren beliefert.

hGears hat seinen Hauptsitz in Schramberg, Deutschland, und agiert weltweit mit Produktionsstätten in Schramberg, Deutschland, Padua, Italien und Suzhou, China. Besuchen Sie hGears im Internet unter: www.hgears.com


11.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

hGears AG

Brambach 38

78713 Schramberg

Deutschland

Telefon:

+49 (7422) 566 0

Fax:

+49 (7422) 566 883

E-Mail:

info@hgears.com

Internet:

https://hgears.com

ISIN:

DE000A3CMGN3

WKN:

A3CMGN

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard)

EQS News ID:

1248121


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.