Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 26 Minuten
  • DAX

    15.515,83
    +41,36 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.166,83
    +15,43 (+0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    35.457,31
    +198,70 (+0,56%)
     
  • Gold

    1.775,60
    +5,10 (+0,29%)
     
  • EUR/USD

    1,1640
    +0,0003 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    54.816,73
    +1.060,38 (+1,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.477,52
    +14,16 (+0,97%)
     
  • Öl (Brent)

    82,40
    -0,56 (-0,68%)
     
  • MDAX

    34.590,36
    +200,71 (+0,58%)
     
  • TecDAX

    3.741,93
    +20,27 (+0,54%)
     
  • SDAX

    16.754,08
    +93,44 (+0,56%)
     
  • Nikkei 225

    29.255,55
    +40,03 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.217,53
    0,00 (0,00%)
     
  • CAC 40

    6.669,85
    -3,25 (-0,05%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.129,09
    +107,28 (+0,71%)
     

Herzogin Meghan: Ihre Diana-Hommage hätten wir fast übersehen

·Lesedauer: 2 Min.

Auf ihrer New-York-Reise hat Herzogin Meghan einige bemerkenswerte Accessoires getragen, doch eines soll eine ganz besondere Bedeutung haben.

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan
© ANGELA WEISS/AFP

Es ist kein Geheimnis: Für ihre Looks während der dreitägigen New-York-Reise hat Herzogin Meghan, 40, ganz schön tief in die Tasche gegriffen. Insgesamt sollen ihre Outfits 78.000 Euro wert sein. Apropros Tasche: Eine ihrer Handtaschen soll eine Hommage an eine ganz besondere Person sein.

Herzogin Meghan: Kleine Geste, große Wirkung

Bei ihrem Auftritt auf dem "Global Citizen Live Concert" im Central Park am 25. September trägt Meghan ein weißes Kleid mit Blumenornamenten von Valentino. Als sie die Veranstaltung gemeinsam mit Prinz Harry, 37, verlässt, hat sie eine schwarze "Lady Bag" von Dior dabei. Ein Zufall? Vermutlich nicht. Diese Tasche hat nämlich auch Harrys Mutter, Lady Diana (†), zu vielen öffentlichen Auftritten getragen.

Meghan und Harry in New York.
Meghan und Harry in New York.
© Gotham/GC Images

Die Geschichte der Lady Dior Bag

Ihr erstes Modell bekam Diana 1995 von Frankreichs damaliger First Lady, Bernadette Chirac geschenkt. Zu der Zeit war die Tasche noch unter dem Namen "Chouchou" bekannt. Nachdem Diana die Tasche 1996 zur Met Gala trug, wurde sie zur "Lady-D" Bag umbenannt. Für ihren Auftritt in New York wählte Meghan übrigens die "Lady D-Lite" Handtasche und erwies Diana damit ganz subtil Ehre.

Lady Diana bei der Met Gala 1996.
Lady Diana bei der Met Gala 1996.
© STAN HONDA/AFP

An ihrem Handgelenk trägt die Herzogin übrigens die Cartier Tank Française Uhr; ebenfalls ein Erbstück von Lady Diana, dass nach ihrem Tod eigentlich an Prinz William gehen sollte. Er und Harry tauschten zwölf Jahre später und William bekam von Harry den Saphir-Diamantring, den er dann Kate zur Verlobung schenkte.Prinz Harry: Dank ihm bekam Kate den Saphirring von Diana

Auch die Wahl ihres Hotels war kein Zufall: Harry und Meghan verbrachten ihre Nächte in New York im Luxus-Hotel The Carlyle. Es soll eines der Lieblingshotels von Lady Diana gewesen sein, wenn sie New York besuchte. Das Hotel ist an der Upper East Side und bekannt dafür, dass hier vor allem Prominente, Politiker:innen und Royals übernachten.

Verwendete Quellen: people.com, instagram.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.