Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 5 Minuten
  • DAX

    15.688,67
    -17,14 (-0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.227,70
    +6,82 (+0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    35.490,69
    -266,19 (-0,74%)
     
  • Gold

    1.798,70
    -0,10 (-0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,1604
    -0,0003 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    52.583,15
    +1.586,40 (+3,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.471,04
    -3,29 (-0,22%)
     
  • Öl (Brent)

    81,48
    -1,18 (-1,43%)
     
  • MDAX

    34.858,06
    -152,98 (-0,44%)
     
  • TecDAX

    3.824,23
    +10,66 (+0,28%)
     
  • SDAX

    17.035,06
    +13,72 (+0,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.820,09
    -278,15 (-0,96%)
     
  • FTSE 100

    7.237,16
    -16,11 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    6.778,82
    +25,30 (+0,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.235,84
    +0,12 (+0,00%)
     

Herzogin Meghan: : So teuer waren Herzogin Meghans New-York-Outfits

·Lesedauer: 2 Min.

Wenn es um Mode geht, setzt Herzogin Meghan oft auf Designerteile. Auch bei ihrer New-York-Reise. Wie viel ihre Looks wirklich wert sind, verraten wir hier.

<br>© Roy Rochlin

© Roy Rochlin

Während ihrer dreitägigen New-York-Reise von Herzogin Meghan, 40, und Prinz Harry, 37, standen vor allem die Outfits von Meghan im Mittelpunkt. Schließlich war das ihr erster längerer Auftritt in der Öffentlichkeit nach der Geburt ihrer Tochter Lilibet Diana, 0, im Juni 2021. Ein genauer Blick auf die Looks der Herzogin macht klar: Ein günstiger Trip war das definitiv nicht.

Herzogin Meghan: Luxus von Kopf bis Fuß

Egal ob Luxus-Uhren oder Designer-Kleider – für ihren großen Auftritt in New York hat die 40-Jährige alle Geschütze aufgefahren. Schon immer war die ehemalige "Suits"-Schauspielerin für ihren eleganten Stil bekannt. Und dem bleibt sie sich nach wie vor treu. Insgesamt soll ihre New-York-Garderobe einen Wert von 67.000 Pfund (umgerechnet etwa 78.000 Euro) haben. Wo genau das Geld drin steckt? Verraten wir Ihnen!

Bei ihrer Ankunft am 23. September trägt Meghan einen Wollmantel von Armani, Pumps von Aquazurra, Uhr, Ohrringe und Armband von Cartier sowie einen Diamantring von Maison Birks. Lässt man den Schmuck außer Acht, ist nur ihre Kleidung fast 2900 Euro wert. Später tauscht sie den dunklen Mantel gegen ein Modell von Max Mara in Braun und kombiniert dazu eine Valextra 'Iside' Bag. Die beiden Teile kosten zusammen rund 6700 Euro.

<br>© Roy Rochlin

© Roy Rochlin

Die elegante Hose ersetzt Meghan gegen einen Pencil-Skirt von Roland Mouret und auf der Nase trägt sie eine Valentino-Sonnenbrille. So kommt die Herzogin am Ende des Tages auf einen Outfit-Wert von knapp 14.000 Euro.

<br>© Gotham/GC Images

© Gotham/GC Images

Mehr Farbe bringt Meghan am 24. September ins Spiel: Sie trägt einen magentafarbenen Cashmere-Mantel von Loro Piana und die dazu passende Hose. Dazu kombiniert sie rote Manolo Blahnik Pumps. Ein Look, der mit rund 19.000 Euro definitiv kein Schnäppchen ist, aber trotzdem noch nicht der teuerste, den Meghan in New York trägt.

<br>© Gotham/GC Images

© Gotham/GC Images

Das besondere Hotel

Den 25. September beginnt Herzogin Meghan in einem beigefarbenen Power-Suit und einem Mantel von Max Mara. Dazu kombiniert sie Wildlederpumps in Braun. Allein der Mantel kostet mehr als 500 Euro. Am Nachmittag schlüpft sie dann in ein weißes Valentino-Kleid mit Blumen-Applikationen im Wert von rund 12.000 Euro. Wie an jedem Tag kombiniert sie dazu ihren gewohnten Schmuck.

<br>© John Lamparski

© John Lamparski

Auch beim Hotel haben sich Harry und Meghan etwas ganz besonderes ausgesucht: das Luxus-Hotel The Carlyle. Das soll eines der Lieblingshotels von Harry's Mutter Prinzessin Diana gewesen sein. Eine Nacht kostet hier durchschnittlich rund 1100 Euro. Scheint, als wäre der Trip nach New York für Meghan und Harry ein royaler Luxustrip gewesen.

Verwendete Quelle: Dailymail.co.uk, instagram.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.