Blogs auf Yahoo Finanzen:

Hermes will Kunden ab 2014 exakte Lieferzeiten nennen

Der Paketdienst Hermes will seine Kunden künftig genauer über den Zeitpunkt der Lieferung informieren. "Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den Verbrauchern einen Weg zu finden, dass sie ihr Paket bekommen, wann und wohin sie es haben wollen", sagte Hermes-Chef Hajo Schneider dem "Handelsblatt". Starten will das Unternehmen mit dem neuen Service demnach im kommenden Jahr, und zwar testweise in zwei Ballungsgebieten. Für exaktere Lieferzeiten benötigt Hermes ein Datenprofil der Paket-Empfänger.

"In Zukunft werden wir zeitlich enger eingrenzen können, wann wir zustellen", sagte Schneider der Zeitung. "Die Toleranz soll maximal ein bis zwei Stunden betragen." Zudem werde Hermes verstärkt nach Feierabend zustellen, kündigte er an.

Der Online-Handel boomt, immer mehr Pakete müssen daher zugestellt werden. Die Paketdienste treffen die Kunden aber häufig nicht zu Hause an - für sie erhöht dies die Kosten. Auch die Konkurrenten von Hermes arbeiten daran, die Zahl der Zustellversuche zu begrenzen - etwa durch Benachrichtigung der Kunden per SMS oder E-Mail.

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Modemarke Topman bringt Jacke mit Nazi-Symbolik auf den Markt Yahoo Finanzen - Mo., 14. Apr 2014 13:39 MESZ

    Das britische Street-Wear-Label „Topman“ hatte kürzlich eine Kapuzenjacke beworben, die stark an die Symbolik der Nationalsozialisten im Dritten Reich erinnert. Für umgerechnet 247 Euro konnten Kunden das Kleidungsstück online kaufen. Besonders ein Emblem schien dem Erkennungszeichen der NSDAP-Schutzstaffel (Abkürzung SS) nachempfunden …

  • Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung
    Google kauft Drohnen-Hersteller für globale Internet-Versorgung

    Google und Facebook erhöhen im Wettlauf um die globale Internet-Versorgung das Tempo: Google kauft den Drohnen-Hersteller Titan Aerospace, an dem zuvor auch Facebook interessiert gewesen sein soll. Ein Preis wurde am Montag nicht genannt.

  • Alibaba-Beteiligung treibt Yahoo an
    Alibaba-Beteiligung treibt Yahoo an

    Die Beteiligung am chinesischen Börsenkandidaten Alibaba erweist sich einmal mehr als Glücksfall für Yahoo.

  • Springer-Chef Döpfner: «Wir haben Angst vor Google»
    Springer-Chef Döpfner: «Wir haben Angst vor Google»

    Der Vorstandsvorsitzende von Axel Springer, Mathias Döpfner, sieht die wachsende Macht des Internet-Konzerns Google mit Sorge.

  • «Heartbleed»-Lücke noch nicht überall geschlossen
    «Heartbleed»-Lücke noch nicht überall geschlossen

    Einige Internetdienste haben die gravierende Sicherheitslücke «Heartbleed» auch nach einer Woche noch nicht geschlossen.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »