Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 17 Minuten
  • Nikkei 225

    27.927,37
    -102,20 (-0,36%)
     
  • Dow Jones 30

    35.227,03
    +646,95 (+1,87%)
     
  • BTC-EUR

    44.743,05
    +654,46 (+1,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.286,62
    +26,46 (+2,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.225,15
    +139,68 (+0,93%)
     
  • S&P 500

    4.591,67
    +53,24 (+1,17%)
     

HepaRegeniX stellt auf zwei Fachkonferenzen wichtige Ergebnisse zu MKK4-Inhibitoren und ihrer therapeutischen Wirksamkeit vor

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: HepaRegeniX GmbH / Schlagwort(e): Konferenz/Kooperation
04.11.2021 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

HepaRegeniX stellt auf zwei Fachkonferenzen wichtige Ergebnisse zu MKK4-Inhibitoren und ihrer therapeutischen Wirksamkeit vor

Neue Daten belegen therapeutisches Potenzial der MKK4-Inhibition bei fortgeschrittenen Lebererkrankungen

Tübingen, 04. November 2021 - HepaRegeniX GmbH, ein Unternehmen, das neuartige Therapien für die Behandlung akuter und chronischer Lebererkrankungen entwickelt, gab heute bekannt, dass bei zwei renommierten wissenschaftlichen Konferenzen neue Daten zum First-in-Class-Ansatz von HepaRegeniX zur Leberregeneration vorgestellt werden.

Während des 27. Balfour Surgery Research Symposiums am Freitag, den 12. November 2021, werden Daten aus der Kooperation von HepaRegeniX mit der Mayo Clinic, die das regenerative Potenzial der MKK4-Inhibition unterstreichen, im Rahmen des Vortrags "Pivotal Randomized Trial of a Novel Pro-Regenerative Drug in Post-Resection Liver Failure" (Randomisierte Pivotalstudie eines neuartigen pro-regenerativen Medikaments bei Leberversagen nach Resektion) von Dr. Abu Rmilah vorgestellt. Das Thema wurde als eines der besten eingereichten Abstracts ausgezeichnet.

Darüber hinaus beschreibt ein Vortrag beim "The Liver Meeting (TLM)" der American Association for the Study of Liver Disease (AASLD), das vom 12. bis 15. November 2021 stattfindet, die therapeutische Wirksamkeit von MKK4-Inhibitoren in präklinischen Modellen für akutes und chronisches Leberversagen. Das Poster hat den Titel "First-in-class small molecule inhibitors of MKK4 exert pronounced therapeutic efficacy in rodent and non-rodent models of acute and chronic liver failure" (First-in-class niedermolekulare Inhibitoren von MKK4 zeigen ausgeprägte therapeutische Wirksamkeit in Nagetier- und Nicht-Nagetiermodellen für akutes und chronisches Leberversagen), und wird von Professor Lars Zender und Dr. Sabrina Klotz von der Abteilung für Medizinische Onkologie und Pneumologie des Universitätsklinikums Tübingen präsentiert. Es zeigt zentrale Ergebnisse, die von Prof. Lars Zender und seiner Arbeitsgruppe in enger Zusammenarbeit mit HepaRegeniX entstanden. Der Abstract wurde in der Beilage zur Oktoberausgabe des Magazins "Hepatology" (Band 74), dem Peer-Review Journal der AASLD, veröffentlicht.

"Die Wirksamkeit des MKK4-Inhibitor-Kandidaten HRX-215 in verschiedenen präklinischen Modellen für akute und chronische Lebererkrankungen war sehr beeindruckend. Insbesondere die kürzlich erhobenen Verlaufsdaten im Großtier-Modell mit 85 % Hepatektomie sind einzigartig und machen Hoffnung in Zukunft eine Alternative zur Lebertransplantation, der aktuell einzigen kurativen Therapieoption bei akutem und chronischen Leberversagen, anbieten zu können", erklärt Prof. Lars Zender, Ärztlicher Direktor am Universitätsklinikum Tübingen.

"Wir sind hoch erfreut, dass neue Beweise für die Sicherheit und Wirksamkeit der MKK4-Inhibition innerhalb weniger Tage auf zwei führenden Konferenzen präsentiert werden, und freuen uns auf anregende wissenschaftliche Diskussionen rund um die MKK4-Inhibition", sagte Dr. Michael Lutz, CEO von HepaRegeniX. "Die hervorragenden Ergebnisse unserer Studien zu MKK4-Inhibitoren in präklinischen Modellen für akute und chronische Lebererkrankungen unterstreichen das große Potenzial von MKK4 für die Behandlung akuter und chronischer Lebererkrankungen und bestätigen unseren Schritt in die klinische Entwicklung mit der bereits im August dieses Jahres begonnene Phase-1-Studie."

Details der Veranstaltungen:

27. jährliches Balfour Surgery Research Symposium
Titel des mündlichen Vortrags:
Pivotal Randomized Trial of a Novel Pro-Regenerative Drug in Post-Resection Liver Failure
Datum und Uhrzeit: 12. November 2021; 14:00 Uhr.
Vortragender: Dr. Anan Abu Rmilah

The Liver Meeting (TLM) der American Association for the Study of Liver Disease (AASLD), 12. bis 15. November 2021 (virtuell)
Titel der Posterpräsentation: 1st in class small molecule inhibitors of MKK4 exert pronounced therapeutic efficacy in rodent and non-rodent models of acute and chronic liver failure
Posternummer: 233
Titel der Session:
Acute Liver Failure and Artifical Liver Support
Datum und Uhrzeit: 12.11.2021 um 15:00 Uhr - 20:55 Uhr (MEZ)
Vortragende: Dr. Sabrina Klotz und Prof. Lars Zender

Bitte kontaktieren Sie für weitere Informationen:

HepaRegeniX GmbH
Dr. Michael Lutz
Chief Executive Officer
+49 (0)7071 7912810
m.lutz@heparegenix.com

Für Journalistenanfragen:
MC Services AG
Dr. Brigitte Keller, Andreas Jungfer
+49 89 210 228-0
heparegenix@mc-services.eu

Über HepaRegeniX GmbH - www.heparegenix.com

Seit dem Firmenstart 2017 hat HepaRegeniX erfolgreich mehrere präklinische Entwicklungskandidaten für die Behandlung akuter und chronischer Lebererkrankungen auf Basis der neuartigen und proprietären molekularen Zielstruktur Mitogen-Activated Protein (MAP) Kinase Kinase 4 (MKK4) erforscht und entwickelt. MKK4 ist ein wesentlicher regulierender Schalter bei der Leberregeneration. Die Suppression von MKK4 stellt die regenerative Kapazität von Leberzellen sogar bei schwerwiegenden Leberschäden wieder her. Dieses neuartige und einzigartige Therapiekonzept wurde von Prof. Lars Zender und seiner Forschungsgruppe am Universitätsklinikum Tübingen entdeckt. Die Investoren der HepaRegeniX umfassen den Boehringer Ingelheim Venture Fund (BIVF), Novo Holdings A/S, Coparion, High-Tech Gründerfonds und Ascenion GmbH.


04.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.