Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 5 Minuten
  • Nikkei 225

    28.835,72
    +824,79 (+2,94%)
     
  • Dow Jones 30

    33.876,97
    +586,89 (+1,76%)
     
  • BTC-EUR

    27.623,31
    -1.094,17 (-3,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    792,48
    -57,86 (-6,80%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.141,48
    +111,10 (+0,79%)
     
  • S&P 500

    4.224,79
    +58,34 (+1,40%)
     

Ist die Henkel-Aktie jetzt ein Kauf?

·Lesedauer: 3 Min.
Henkel

Die Henkel-Aktie (WKN: 604840) könnte für Foolishe Investoren jetzt grundsätzlich interessant sein. So mancher möchte sich vielleicht etwas weniger Tech-Aktien ins Depot legen und etwas wertorientierter investieren. Ja, vielleicht sogar mit einer soliden, defensiven Klasse und einer moderaten Dividende.

Dinge, die die Henkel-Aktie grundsätzlich erfüllen kann. Trotzdem bleibt die Frage, ob die defensive DAX-Aktie jetzt auch ein Kauf ist. Eine Frage, die wir mit Blick auf die fundamentale Bewertung und die ersten Zahlen für dieses neue Geschäftsjahr 2021 beantworten wollen. Es könnte sich jedenfalls ein näherer Blick anbieten.

Henkel-Aktie: Bewertung & frische Zahlen

Vielleicht ein Wort zur defensiven Klasse der Henkel-Aktie. Der DAX-Konzern gehört irgendwo in die Richtung Konsumgüteraktien oder auch Hygieneartikelaktien. Mit Marken wie biff, breff, Schwarzkopf, Der General, Fa Gliss Kur, Persil, Pril und Perwoll gehören viele Alltagsprodukte zum defensiven Produktportfolio. Zudem besitzt der DAX-Konzern eine Klebesparte, zu der unter anderem Marken wie Metylan, Pritt oder auch Loctite gehören. Das ist insgesamt sehr defensiv, wobei die Adhensive Technologies (Klebeprodukte) teilweise eine leichte Zyklizität besitzen.

Wie auch immer: Insgesamt ist ein großer Teil des operativen Erfolgs eigentlich sehr zeitlos. Wenn wir jetzt einen Blick auf die fundamentale Bewertung werfen, so stellen wir zunächst einen Aktienkurs von 82,25 Euro je Stammaktie fest. Bei einem 2020er-Gewinn je Aktie in Höhe von 3,24 Euro läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis im Moment bei ca. 25,4. Wirklich preiswert sieht das nicht aus. Wenn wir jedoch von einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 4,80 Euro ausgehen, so beliefe sich der Wert auf ca. 17,1. Das wiederum ist deutlich moderater.

Auch mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 2 ist die Konsumgüteraktie jedenfalls nicht zu teuer bewertet. Viele Foolishe Investoren kennen mit Blick auf diese Kennzahl auch bedeutend andere Vielfache. Gemessen an der aktuellen Jahresdividende in Höhe von 1,85 Euro winkt zudem eine Dividendenrendite von 2,24 %. Ein Wert, der ein solides und nachhaltiges passives Einkommen ermöglichen kann. Für die defensive Klasse und das geringe Ausschüttungsverhältnis relativ okay vom Wert her.

Das, was die Henkel-Aktie jetzt jedoch womöglich richtig interessant macht, ist die Turnaround- und Wachstumsoption. Mit Blick auf das erste Quartal erkennen wir ein Wachstum der Erlöse in Höhe von 7,7 %. Wobei die Adhensive Technologies mit einem Wachstum im Jahresvergleich von 13 % die Spitze des Eisbergs bilden. Wir könnten daher einen relativ klaren Turnaround erkennen, vielleicht ein bisschen mehr.

Kein Reichmacher, aber …

Die Henkel-Aktie könnte daher durchaus einen näheren Blick verdient haben. Die Anteilsscheine des DAX-Konsumgüter- und -Hygieneriesen werden dich mit Sicherheit nicht schnell reich machen. Allerdings könnten sie Stabilität in dein Portfolio bringen und eine gewisse defensive Klasse. Schafft es die Konsumgüteraktie zudem, an die Vor-COVID-19-Zeiten heranzurücken, so ist die fundamentale Bewertung zumindest moderat. Keine schlechte Ausgangslage für solide Renditen über lange Zeiträume hinweg.

Der Artikel Ist die Henkel-Aktie jetzt ein Kauf? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Henkel. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.