Deutsche Märkte öffnen in 54 Minuten
  • Nikkei 225

    27.124,48
    -186,82 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    29.926,94
    -346,96 (-1,15%)
     
  • BTC-EUR

    20.398,25
    -480,16 (-2,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    454,54
    -8,58 (-1,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.073,31
    -75,29 (-0,68%)
     
  • S&P 500

    3.744,52
    -38,76 (-1,02%)
     

HelloFresh-Aktie: 81 Euro?

HelloFresh
HelloFresh

Die HelloFresh-Aktie (WKN: A16140) ist von 81 Euro wirklich etwas weiter entfernt. Im Moment kämpfen die Anteilsscheine eher damit, die Marke von 30 Euro nachhaltig zu verteidigen. Gelingt das, so wäre das ein Erfolg. An eine weitere Performance von 166 % wagen Investoren in dieser Marktphase vermutlich kaum zu denken.

Allerdings wäre es möglich. Die Anteilsscheine notierten historisch gesehen bereits höher. Zudem besitzt die HelloFresh-Aktie ein intaktes Geschäftsmodell, das wächst. Ein Analyst skizziert ein solches Kursziel, spricht offenbar von einer Überreaktion und auch von einer übertriebenen Gewinnwarnung. Genug Panik eingepreist? Überlegen wir einmal, was nötig wäre, um das zu erreichen.

HelloFresh-Aktie: Sind 81 Euro möglich?

Bei der HelloFresh-Aktie erscheinen 81 Euro unter gewissen Umständen durchaus möglich. Ob es eher kurzfristig passiert, das weiß ich nicht. Für mich hängt das von der Stimmung des Marktes ab. Wenn das Wachstum jedoch solide weitergeht, so ist es eher eine Frage der Zeit.

Unter diesen Prämissen würde die HelloFresh-Aktie mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 13,8 Mrd. US-Dollar bewertet sein. Bemerkenswert: Das Kurs-Umsatz-Verhältnis läge trotzdem bei einer 2, wenn wir den Jahresumsatz auf Basis des zweiten Quartals bewerten. Es könnte daher durchaus realistisch erscheinen, dass die Anteilsscheine der E-Commerce-Aktie wieder in diese Richtung tendieren.

Allerdings glaube ich, dass für ein so starkes Kursplus inzwischen auch ein deutlich profitableres Wachstum nötig ist, was jedoch durchaus im Bereich des Möglichen liegt. HelloFresh kam zuletzt auf ein AEBITDA in Höhe von 245 Mio. Euro im ersten Halbjahr, was zwar unter dem Vorjahreswert liegt. Auch der freie Cashflow ist mit -34 Mio. Euro in diesem ersten Halbjahr wieder negativ. Der springende Punkt ist jedoch, dass es Ergebnisse und Mittelzuflüsse schon gegeben hat. Zudem ist das Periodenergebnis mit 85 Mio. Euro weiterhin positiv, selbst in diesen ersten sechs Monaten. Viele Tendenzen deuten daher in eine vielversprechende Richtung.

Kein Selbstläufer, aber …

Die HelloFresh-Aktie besitzt daher eine gute Chance auf eine Neubewertung. Das Management zeigt gerade in diesen Zeiten, dass das Wachstum mit den Kochboxen sehr stabil ist und weniger zyklischer, als viele Analysten und auch ich anfangs angenommen haben. Zweistellige Wachstumsraten bleiben auch in diesem Jahr möglich.

Doch entscheidend dürften in Zukunft mehr und mehr die Profitabilität und die Mittelzuflüsse sein. Kann das Management hier die Margen verbessern, so sind 81 Euro kein Selbstläufer. Stimmt die Tendenz jedoch langfristig, dann ist es trotzdem bloß eine Frage der Zeit.

Der Artikel HelloFresh-Aktie: 81 Euro? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022