Deutsche Märkte geschlossen

HelloFresh-Aktie: 14,2 % Kursplus in 2021! 3 Dinge, die ich jetzt beobachte!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Die HelloFresh-Aktie (WKN: A16140) setzt auch im neuen Börsenjahr 2021 ihren Höhenflug unbeirrt fort. Seit Jahresanfang konnten die Anteilsscheine dieses Corona-Profiteurs von 63,75 Euro auf das derzeitige Kursniveau von 72,80 Euro (27.01.2020, maßgeblich für alle Kurse und Kennzahlen) klettern. Das entspricht einem Plus von 14,2 %.

Wird die HelloFresh-Aktie weiter steigen? Das weiß ich nicht. Allerdings kenne ich drei Faktoren, die Foolishe Investoren jetzt beachten sollten, wenn sie diese Frage beantworten wollen.

HelloFresh-Aktie: Können die Prognosen eingehalten werden?

Eine erste, wirklich wichtige Frage dürfte dabei das operative Zahlenwerk im laufenden Jahr betreffen. Eines dürfte zumindest kurzfristig klar sein: HelloFresh profitiert weiterhin von der aktuellen Lage beziehungsweise, konkret formuliert, dem Lockdown.

Es dürften jedoch auch die zukünftigen Wachstumsraten entscheidend sein. Das Management hat für dieses Jahr vorsichtig optimistisch einen Ausblick gegeben, der von einem Umsatzwachstum von ca. 20 % ausgeht, wenn ich mich recht entsinne. Diese Prognose wird mindestens für einen weiteren Höhenflug gehalten werden müssen.

Die ersten Wochen und Monate in Zeiten des Lockdowns dürften dabei unproblematisch sein. Im aktuellen Börsenjahr 2021 dürfte sich allmählich jedoch auch herauskristallisieren, ob die Normalität ein Bremsklotz für das Wachstum sein wird. Oder ob der Netzwerkeffekt, die Rezepte und die Services attraktiv genug sind, damit die Kunden gehalten werden. Das ist definitiv etwas, das Foolishe Investoren jetzt im Auge behalten sollten.

Nicht nur organisches Wachstum …

Die HelloFresh-Aktie muss jedoch nicht zwingend organisch weiterwachsen. Wobei die aktuelle Ausgangslage, wie gesagt, dafürsprechen könnte. Anorganisches Wachstum über Zukäufe dürfte jedenfalls auch eine zweite Option sein, auf die Foolishe Investoren bauen können.

HelloFresh hat zuletzt beispielsweise Factor75 übernommen, womit im US-amerikanischen Raum das Wachstum angekurbelt werden könnte. Mithilfe weiterer Übernahmen könnten der Wachstumskurs und das Netzwerk insgesamt noch ausgedehnt werden.

Foolishe Investoren sollten das gewiss im Auge behalten. Nicht nur im deutschen und europäischen Raum kann die Wachstumsgeschichte hinter der HelloFresh-Aktie funktionieren. Nein, sondern auch überregional.

HelloFresh-Aktie: Die Bewertung

Zu guter Letzt dürfte auch die fundamentale Bewertung weiterhin wichtig sein. Doch glücklicherweise sehe ich hier noch weiteres Potenzial. Die Aktie dieser doch recht eigensinnigen E-Commerce-Wachstumsgeschichte wird gegenwärtig mit einem Börsenwert von 12,6 Mrd. Euro bewertet. Das ist zwar hoch, aber möglicherweise nicht hoch genug.

Wenn die Wachstumsgeschichte jedenfalls weitergeht und sich im Konsumverhalten festigt, dürfte langfristig ein höherer Börsenwert möglich sein. Eine intakte und zukünftig möglicherweise globale Wachstumsgeschichte mit Anknüpfungspunkten zum E-Commerce kann schließlich deutlich mehr.

HelloFresh-Aktie: Spannend!

Die HelloFresh-Aktie könnte daher weiteres Potenzial versprechen. Die Aktie ist hervorragend ins neue Jahr gestartet. Möglicherweise ist das jedoch erst ein Vorgeschmack. Wenn das Momentum zu einem nachhaltigen Wachstum reift, so dürfte das post COVID-19 noch zu einer soliden Performance führen. Das gilt es jetzt zu ergründen.

The post HelloFresh-Aktie: 14,2 % Kursplus in 2021! 3 Dinge, die ich jetzt beobachte! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021