Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 57 Minuten
  • DAX

    11.516,19
    -81,88 (-0,71%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.941,61
    -18,42 (-0,62%)
     
  • Dow Jones 30

    26.659,11
    +139,16 (+0,52%)
     
  • Gold

    1.873,30
    +5,30 (+0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1674
    -0,0004 (-0,04%)
     
  • BTC-EUR

    11.390,82
    -61,56 (-0,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    260,47
    +17,79 (+7,33%)
     
  • Öl (Brent)

    36,10
    -0,07 (-0,19%)
     
  • MDAX

    25.707,84
    -93,98 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    2.826,41
    -8,69 (-0,31%)
     
  • SDAX

    11.520,68
    -18,94 (-0,16%)
     
  • Nikkei 225

    22.977,13
    -354,81 (-1,52%)
     
  • FTSE 100

    5.562,59
    -19,16 (-0,34%)
     
  • CAC 40

    4.545,15
    -24,52 (-0,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.185,59
    +180,72 (+1,64%)
     

HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA GmbH & Co. KGaA: Verkauf des Frontkamerasoftwaregeschäfts von HELLA Aglaia führt zu außerordentlichem Ertrag in der Größenordnung von EUR 100 Mio.

·Lesedauer: 2 Min.

HELLA GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Verkauf
HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA GmbH & Co. KGaA: Verkauf des Frontkamerasoftwaregeschäfts von HELLA Aglaia führt zu außerordentlichem Ertrag in der Größenordnung von EUR 100 Mio.

29.09.2020 / 00:44 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Art. 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

HELLA GmbH & Co. KGaA: Verkauf des Frontkamerasoftwaregeschäfts von HELLA Aglaia führt zu außerordentlichem Ertrag in der Größenordnung von EUR 100 Mio.

Lippstadt, 28. September 2020. Die HELLA GmbH & Co. KGaA ("HELLA" oder die "Gesellschaft") veräußert ihr Geschäft mit Frontkamerasoftware der HELLA Aglaia Mobile Vision GmbH ("HELLA Aglaia"), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von HELLA mit Sitz in Berlin, einschließlich der zugehörigen Aktivitäten von HELLA Aglaia im Bereich Testing und Validation, an die Car.Software Organisation, eine hundertprozentiges Tochtergesellschaft der Volkswagen AG ("Volkswagen"). Die Transaktion betrifft etwa die Hälfte der bei HELLA Aglaia beschäftigten Mitarbeiter.

Nach Maßgabe des zwischen HELLA und Volkswagen am heutigen Tage abgeschlossenen Kaufvertrags (Signing) wird der für das Frontkamerasoftwaregeschäft zu zahlende Kaufpreis zu einem außerordentlichen Ertrag in der Größenordnung von in etwa EUR 100 Mio. führen. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden und soll aller Voraussicht nach im ersten Quartal des Kalenderjahres 2021 zum Abschluss (Closing) kommen.

 

29.09.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

HELLA GmbH & Co. KGaA

Rixbecker Str. 75

59552 Lippstadt

Deutschland

Telefon:

+49 (0)2941 38-7125

Fax:

+49 (0)2941 38-6647

E-Mail:

Investor.Relations@hella.com

Internet:

www.hella.de/ir

ISIN:

DE000A13SX22

WKN:

A13SX2

Indizes:

MDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Tradegate Exchange; Börse Luxemburg

EQS News ID:

1137485


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this